+
Werder Bremen: Luca Plogmann auf der Suche nach Spielpraxis auf höherem Niveau.

Bremen-Keeper

Werder will Plogmann verleihen: Torwart bald auf Wanderschaft

Bremen – Die erste Saison als Profi bei Werder Bremen hat Luca Plogmann dies gebracht: 37 Minuten in der Bundesliga, 13 Spiele in der Regionalliga und die Erkenntnis, dass das zusammengenommen nicht reicht, um sich schnellstens Richtung Erstliga-Torhüter zu entwickeln.

Dafür braucht der 19-jährige Luca  Plogmann mehr Spielpraxis auf höherem Niveau als der vierten Liga. Und deshalb geht Werder Bremen-Sportchef Frank Baumann jetzt auf die Suche, um einen Club zu finden, in dem Plogmann sich nicht nur auf Leihbasis versuchen kann, sondern in dem er als Nummer eins gesetzt ist. „Das ist ganz klar der Plan. Luca muss regelmäßig spielen“, sagt Baumann gegenüber der DeichStube.

Werder Bremen: Sportchef Baumann macht ordentlich Werbung für Torwart Plogmann 

Die Suche könnte sich jedoch schwierig gestalten. Denn welcher Trainer hat schon den Mut, im knallharten Wettbewerb der zweiten und dritten Liga auf einen unerfahrenen 19-Jährigen wie Plogmann zwischen den Pfosten zu setzen? Baumann weiß um das Problem, macht deshalb ordentlich Werbung für das Torhüter-Talent von Werder Bremen: „Er hat sich durch seine Leistungen in unserem Regionalliga-Team und als U-Nationalspieler einen guten Namen gemacht.“

Schon gelesen? Neuer Anlauf in der neuen Werder-Saison: Bartels soll sofort fit sein

Werder: Michael Zetterer wechselte zu Austria Klagenfurt

Wenn das als Empfehlung nicht reichen sollte, um in Deutschland unterzukommen, bliebe für Plogmann (wird von Ex-Werder-Bremen-Geschäftsführer Thomas Eichin beraten) auch noch das benachbarte Ausland als Ziel. Die Niederlande, Österreich, die Schweiz – warum nicht? Das Beispiel Michael Zetterer (23) hat gezeigt, dass auch Österreichs zweite Liga eine gute Adresse sein kann, um Spielpraxis zu sammeln. Der Torhüter war im vergangenen Winter nach einer langen Verletzungsgeschichte an Austria Klagenfurt verliehen worden, hat dort bislang zwölf von zwölf Spielen gemacht. Am Saisonende endet das Leihgeschäft, dann soll Zetterer weiterziehen, bei einem anderen Club das nächst höhere Level erreichen. Wieder als Leihspieler.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare