Alexander Nouri
+
Werder-Trainer Alexander Nouri freut sich auf die Bundesliga-Premiere von Schiedsrichterin Bibiana Steinhaus

Steinhaus-Premiere beim Werder-Spiel

Nouri ist Frauen an der Pfeife gewohnt

Bremen - Fußball-Deutschland schaut am Sonntag auf Bibiana Steinhaus, denn sie ist bei der Partie Hertha BSC gegen Werder die erste Schiedsrichterin in der Bundesliga.

„Ist doch super, dass sie pfeift“, sagt Werder-Coach Alexander Nouri und fügt noch scherzhaft an: „Wir sind es von zu Hause doch gewohnt, nach der Pfeife einer Frau zu tanzen.“ Doch der 38-Jährige ist weit davon entfernt, die Steinhaus-Premiere ins Lächerliche zu ziehen: „Sie hat es sich durch ihre Leistungen absolut verdient – großen Respekt dafür.“

Und wie denken die Werder-Profis darüber? „Bei uns in der Kabine war das noch gar kein Thema“, behauptet Maximilian Eggestein und fordert: „Es sollte auch kein Thema werden. Es ist doch egal, ob ein Mann oder eine Frau pfeift.“ So sieht es auch Nouri, der Steinhaus schon das eine oder andere Mal zum Beispiel als Vierte Offizielle erlebt hat: „Ich kann mich nicht daran erinnern, dass es mal Probleme gab. Es war immer sehr sympathisch und positiv.“

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare