+
U23-Coach Florian Kohfeldt (r.) könnte interimsweise Alexander Nouri als Trainer der Werder-Profis ablösen.

Werder unter Zeitdruck

Trainer-Frage: Eine Spur führt zu Kohfeldt

Bremen - Wenn der SV Werder am Montag seinen Trainer Alexander Nouri erwartungsgemäß entlässt, wer wird dann als Nachfolger präsentiert? Viele Namen werden gehandelt und diskutiert.

Die Zeit drängt, eine schnelle Lösung muss her. Denn bereits am Freitag geht es für Werder im Abstiegskampf der Bundesliga in Frankfurt weiter, da zählt jeder Tag. Gut möglich, dass zunächst eine interne Lösung gewählt wird – also Florian Kohfeldt, der aktuell die U23 trainiert und bei den Profis als Co-Trainer unter Viktor Skripnik gearbeitet hat. Nach dem Spiel in Frankfurt beginnt für die Bremer die Länderspielpause. Also ein guter Zeitpunkt für eine endgültige Entscheidung zur Besetzung der Trainerbank. Das sind die wahrscheinlichsten Kandidaten auf die Nouri-Nachfolge:

Florian Kohfeldt

Der 35-Jährige genießt im Club einen ausgezeichneten Ruf als Fußball-Fachmann. Ihm wird nachgesagt, seiner Mannschaft einen klaren Plan zu vermitteln und eine Handschrift zu verpassen. Mit seiner U23 schaffte er vergangene Saison den Klassenerhalt in der Dritten Liga und startete furios in die neue Spielzeit. Zuletzt gab es allerdings zehn Spiele ohne Sieg.

Trotzdem steht die einzige U23 in der Dritten Liga nicht auf einem Abstiegsplatz. Kohfeldt hätte dem Vernehmen nach im Sommer auch zu Zweitligisten oder ins Ausland wechseln können, doch er blieb bei Werder. Sein Vorteil: Er kennt noch einige Spieler aus seiner Zeit als Co-Trainer bei den Profis und hat als U23-Coach viele Spiele live verfolgt. Er wäre also sofort voll drin.

Bruno Labbadia

Der Name des 51-Jährigen fällt immer, wenn in der Bundesliga ein neuer Trainer gesucht wird und es nicht um die Belletage des deutschen Fußballs geht. Labbadia gilt als Retter, das hat er beim Hamburger SV und dem VfB Stuttgart bewiesen. Doch das will der Ex-Profi nicht mehr sein. Dem Vernehmen nach möchte Labbadia nicht mehr in einer laufenden Saison einsteigen, sondern selbst etwas entwickeln.

Andererseits hat er als ehemaliger Werder-Spieler eine besondere Beziehung zum Club. Ehrenpräsident Klaus-Dieter Fischer ist sein Freund. Da hilft es sich leichter. Mit Labbadia würde Werder nach zwei Eigengewächsen und Bundesliga-Neulingen (Skripnik, Nouri) erstmals wieder externe Erfahrung auf die Bank bekommen.

Markus Weinzierl

Es wäre schon eine Ironie des Schicksals, wenn ausgerechnet ein Ex-Coach des FC Augsburg Nouris Nachfolger würde. Beim FCA, der Werder am Sonntag beim 3:0 so überlegen gewesen ist, hat der 42-Jährige mächtig für Furore gesorgt. Er führte den Club sogar bis in die Qualifikation zur Europa League. 2016/17 holten ihn die Schalker, waren aber mit Platz zehn nicht zufrieden und schickten ihn nach nur einer Saison wieder weg.

Auf Schalke ist allerdings schon so mancher Trainer gescheitert. Das Problem: Weinzierl besitzt bei den Knappen einen Vertrag bis 2019 und bekommt angeblich jährlich drei Millionen Euro. Er wäre eine ziemlich teure Lösung, und Weinzierl müsste wohl auf viel Geld verzichten.

Marcel Koller

Ein Schweizer auf der Werder-Bank? Der 56-Jährige soll vor gut einem Jahr schon mal ein Kandidat in Bremen gewesen sein. Damals war Koller aber noch mit Österreich auf Erfolgskurs. Er hatte die Alpenkicker zu einer echten Nummer im Weltfußball gemacht, sie souverän zur EM 2016 geführt. Doch nach der verpassten WM-Qualifikation beendete der Verband vor wenigen Wochen das Kapitel Koller.

Die Spieler waren ziemlich enttäuscht, schwärmten geradezu von dem Nationalcoach. Sein Nachteil: Als Vereinstrainer hat er zuletzt 2009 beim VfL Bochum gearbeitet. Mit dem VfL war er aufgestiegen. Mit dem 1. FC Köln war es dagegen für Koller 2004 in Liga zwei runtergegangen. Er wäre dennoch eine interessante Lösung.

Wer könnte Nouri-Nachfolger werden?

Florian Kohfeldt
Florian Kohfeldt. Geburtsdatum: 5. Oktober 1982. Eigentlich Coach bei Werder Bremen II. Nach Entlassung von Nouri ist er Interimstrainer der Profis. © nordphoto
Bruno Labbadia
Bruno Labbadia. Geburtsdatum: 08.02.1966. Letzter Verein: Hamburger SV. Arbeitslos seit: September 2016. © nordphoto
Thomas Schaaf
Thomas Schaaf. Geburtsdatum: 30. April 1961. Letzter Verein: Hannover 96. Arbeitslos seit: April 2016. © imago
Rene Weiler
Rene Weiler. Geburtsdatum: 30. September 1973. Letzter Verein: RSC Anderlecht. Arbeitslos seit: September 2017.  © imago
Tayfun Korkut
Tayfun Korkut. Geburtsdatum: 02.04.1974. Letzter Verein: Bayer 04 Leverkusen. Arbeitslos seit: Juli 2017. © nordphoto
Jos Luhukay
Jos Luhukay. Geburtsdatum: 13.06.1963. Letzter Verein: VfB Stuttgart. Arbeitslos seit: September 2016. © nordphoto
Armin Veh
Armin Veh. Geburtsdatum: 01.02.1961. Letzter Verein: Eintracht Frankfurt. Arbeitslos seit: März 2016. © nordphoto
Markus Weinzierl
Markus Weinzierl. Geburtsdatum: 28.12.1974. Letzter Verein: Schalke 04. Arbeitslos seit: Juli 2017. © nordphoto
Mike Büskens
Mike Büskens. Geburtsdatum: 19.03.1968. Letzter Verein: FC Schalke 04 (Berater), Rapid Wien (Trainer). Arbeitslos seit: April 2017 (November 2016). © imago
Michael Frontzeck
Michael Frontzeck. Geburtsdatum: 26.03.1964. Letzter Verein: Hannover 96. Arbeitslos seit: Dezember 2015. © imago
Jürgen Klinsmann
Jürgen Klinsmann. Geburtsdatum: 30.07.1964. Letzter Posten: Nationaltrainer USA. Arbeitslos seit: November 2016. © imago
Torsten Lieberknecht
Torsten Lieberknecht. Geburtsdatum: 01.08.1973. Aktuell Trainer bei Eintracht Braunschweig, Vertrag bis Juni 2020. © imago
André Schubert
André Schubert. Geburtsdatum: 24.07.1971. Letzter Verein: Borussia Mönchengladbach. Arbeitslos seit: Dezember 2016. © imago
Dirk Schuster
Dirk Schuster. Geburtsdatum: 29.12.1967. Letzter Verein: FC Augsburg. Arbeitslos seit: Dezember 2016. © imago
Mirko Slomka
Mirko Slomka. Geburtsdatum: 12.09.1967. Letzter Verein: Karlsruher SC. Arbeitslos seit: April 2017. © imago
Paulo Sousa
Paulo Sousa. Geburtsdatum: 30.08.1970. Letzter Verein: AC Florenz. Arbeitslos seit: Juli 2017. © imago
Holger Stanislawski
Holger Stanislawski. Geburtsdatum: 26. September 1969. Letzter Verein: 1. FC Köln. Arbeitslos seit: Juli 2013. © imago
Valerien Ismael
Valerien Ismael. Geburtsdatum: 28. September 1975. Letzter Verein: VfL Wolfsburg. Arbeitslos seit: März 2017. © nordphoto
Marcel Koller
Marcel Koller. Geburtsdatum: 11. November 1960. Letzter Posten: Österreich Nationalteam. Arbeitslos seit: März 2017. © imago
Jeff Saibene
Jeff Saibene. Geburtsdatum: 13.09.1968. Aktuell Trainer bei Arminia Bielefeld, Vertrag bis Juni 2019. © nordphoto
Lucien Favre
Lucien Favre. Geburtsdatum: 2. November 1957. Aktuell Trainer bei OGC Nizza, Vertrag bis Juni 2019.  © nordphoto
Andreas Herzog
Andreas Herzog. Geburtsdatum: 10. September 1968. Letzter Posten: Co-Trainer USA. Arbeitslos seit: November 2016. © nordphoto

Schon gesehen?

Kommentar: Es geht um ganz viel Überzeugung

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare