Ole Werner, Trainer des SV Werder Bremen, hat sich zum Thema Playoffs in der Bundesliga geäußert - und deutlich gemacht, dass er von der Idee nichts hält.
+
Ole Werner, Trainer des SV Werder Bremen, hat sich zum Thema Playoffs in der Bundesliga geäußert - und deutlich gemacht, dass er von der Idee nichts hält.

Debatte um Bundesliga-Playoffs

Diskussion um spannendere Bundesliga: Werder-Coach Ole Werner hält nichts von Playoff-Idee

Bremen - Donata Hopfen heißt die neue Chefin der Deutschen Fußball-Liga (DFL). Gerade einmal knapp sechs Wochen ist sie im Amt, hat in dieser kurzen Zeit aber gleich einmal für einige Aufregung gesorgt. Und zwar, indem sie etwas nicht getan hat – nämlich die Option von Playoffs am Ende der Saison der 1. Bundesliga auszuschließen. Und seither wird munter darüber diskutiert, ob das nun der richtige Weg ist, um Dauer-Meister FC Bayern München das sportliche Leben wieder etwas schwerer, die Lage in der Liga interessanter zu machen. Beim SV Werder Bremen wollen sie zwar überhaupt erst einmal wieder zurück ins deutsche Oberhaus, aber zumindest Ole Werner findet die Playoff-Idee nicht ganz so toll.

„Ich bin kein Experte und weiß auch nicht, wie konkret das dann ausgestaltet werden soll, aber ich finde nicht, dass an diesem Ligenkonstrukt etwas geändert werden sollte“, betonte Ole Werner während einer digitalen Medienrunde des SV Werder Bremen mit Blick auf mögliche Playoffs in der Bundesliga. „Man muss sich vielleicht eher die Frage stellen, warum es so ist, dass eine einzige Mannschaft zehn Jahre in Folge Meister wird und ob es nur daran liegt, dass die Verantwortlichen dort wirklich in allen Bereichen einen besseren Job machen. Vielleicht werden die Möglichkeiten auf sportliche Überraschung eher aus wirtschaftlichen Gründen kleiner. Das wäre der Hebel, an dem man mal ansetzen sollte, wenn man den Wettbewerb wiederbeleben möchte, damit nicht irgendwann alle Premier League schauen, weil es dort spannender ist.“

1. Bundesliga: Mehr Spannung durch Playoffs? Werder Bremen-Coach Ole Werner hält das für keine gute Idee

Zumal es in Ligen in Übersee, in denen es bereits Playoffs gibt – so hat es Ole Werner beobachtet –, letztlich auch selten Unerwartetes passiert. „Da gewinnt dann am Ende meist das Team, dass auch schon vorher ganz oben stand“, sagte er. Deshalb setzt Werder Bremens Trainer Ole Werner lieber auf die Tradition: „Ich finde nicht, dass man die ganzen Wettbewerbe umstellen sollte und es hier noch einen Wettbewerb und eine Runde mehr gibt und dort dann noch Playoffs. Es sollte so einfach wie möglich gehalten werden, denn das tut dem Sport gut“, sagt Werner mit Blick auf mögliche Playoffs in der ersten Fußball-Bundesliga. (mbü)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare