+
Theodor Gebre Selassie hat Zeh, soll aber in ein paar Tagen wieder voll einsatzfähig sein.

Werder-Training am Mittwoch

Gebre Selassie und Bauer nicht dabei

Bremen - Insgesamt zwölf Spieler hatte Werder-Trainer Alexander Nouri am Mittwochmorgen um sich herum zur Trainingseinheit versammelt - neben den abwesenden Nationalspielern zählten auch Robert Bauer (krank) und Theodor Gebre Selassie (Schmerzen am Zeh) nicht zur Gruppe.

Sowohl Bauer als auch Gebre Selassie dürften in ein paar Tagen aber wieder fit sein, für das Testspiel beim SV Meppen am Freitag ist das Duo zumindest eingeplant. 

Werder-Training am Mittwoch

Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto
Wenn Fußballer Tennis spielen.
Wenn Fußballer Tennis spielen. © nordphoto

Während die Kollegen am Mittwoch Fußballtennis spielten, kam Verteidiger Lamine Sane mit etwas Verspätung auf den Platz, um dort mit Physiotherapeut Jens Beulke eine individuelle Einheit zu absolvieren. Im Heimspiel gegen Schalke (1:2) hatte Sane einen Schlag aufs Knie bekommen. Seitdem fällt er aus. Bereits am Dienstag hatte der 30-Jährige allerdings Entwarnung gegeben: "Mir geht es schon viel besser. Niemand muss sich Sorgen machen."

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.