Manuel Mbom kehrte nach acht Monaten Verletzungspause ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurück.
+
Manuel Mbom kehrte nach acht Monaten Verletzungspause ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurück.

Werder-Training am Mittwoch

„Es war eine lange Zeit“: Erleichterter Werder-Profi Manuel Mbom zurück im Mannschaftstraining – Ducksch fehlt weiter

 Bremen – Knapp acht Monate musste Manuel Mbom auf diesen Moment warten, am Mittwoch war es schließlich soweit: Der Mittelfeldspieler des SV Werder Bremen ist ins Mannschaftstraining zurückgekehrt.

 Der 22-Jährige absolvierte die Trainingseinheit des SV Werder Bremen zwar lediglich anteilig, dennoch war die Freude beim gebürtigen Göttinger anschließend groß. „Es war eine lange Zeit, ich freue mich, wieder dabei zu sein mit den Jungs hier. Es hat sehr viel Spaß gemacht“, erklärte Manuel Mbom gegenüber „werder.tv“ mit einem Strahlen im Gesicht: „Die Achillessehne hat zum Glück auch gehalten. Nach so einer langen Zeit ist natürlich eine gewisse Erleichterung da. Ich freue mich einfach auf weitere Trainingseinheiten und wieder mit den Jungs zu kicken.“

Werder Bremens Manuel Mbom nach Comeback im Mannschaftstraining: „Die Achillessehne hat zum Glück gehalten“

Manuel Mbom hatte sich Ende April im Training einen Achillessehnenriss am linken Fuß zugezogen. Bei eisigen Temperaturen wirkte der gebürtige Göttinger am Mittwochnachmittag nun besonders heiß – und das nicht nur, weil er als einziger Profi des SV Werder Bremen in kurzer Hose unterwegs war. Bei seiner Rückkehr ins Teamtraining machte er einen spritzigen Eindruck – von Zurückhaltung oder gar Schonhaltung keine Spur. Sowohl beim Kreisspiel als auch bei der Umschaltspielform (Drei-gegen-Zwei auf große Tore) und im anschließenden Abschlussspiel im Elf-gegen-Elf, wo er sich als neutraler Mann immer wieder anspielbar machte, gab Mbom Vollgas, wirkte hochmotiviert.

Neben Manuel Mbom durfte Cheftrainer Ole Werner auch Niklas Schmidt wieder auf dem Platz begrüßen. Der 24-Jährige war zuletzt krankheitsbedingt ausgefallen. Verzichten musste der Werder-Coach in der Einheit dagegen auf Marvin Ducksch und Felix Agu. Während Ducksch nach wie vor erkältet fehlt, führte Agu, der wegen einer Verletzung an der Patellasehne seit Anfang November pausiert, sein individuelles Programm fort. Beide Profis werden dem SV Werder Bremen im Testspiel gegen den SV Meppen nicht zur Verfügung stehen. (mwi/nag)

So sehen Fans das Testspiel zwischen Werder Bremen und dem SV Meppen live im TV und im Livestream!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare