Michael Zetterer mischte im Training des SV Werder Bremen am Mittwoch als Feldspieler mit - und stieg beherzt in die Zweikämpfe ein.
+
Michael Zetterer mischte im Training des SV Werder Bremen am Mittwoch als Feldspieler mit - und stieg beherzt in die Zweikämpfe ein.

Das Werder-Training am Mittwoch

Werder Bremen mal etwas anders: Michael Zetterer als Feldspieler - und dann vier Tage frei

Bremen – Am Ende kamen die Profis des SV Werder Bremen noch ganz schön ins Schwitzen. Athletikcoach Henrik Frach hatte am Mittwochmorgen ein paar Läufe von Strafraum zu Strafraum angesetzt. Doch das konnten alle gut verkraften, denn es stand ein sehr langes Wochenende vor der Tür. Werder-Coach Markus Anfang gönnt dem Team eine viertägige Pause, erst am Montag geht es mit der Vorbereitung auf das nächste Spiel am Sonntag, 17. Oktober, beim SV Darmstadt 98 weiter.

In Abwesenheit der Nationalspieler hatten die Grün-Weißen gerade am Dienstag hart gearbeitet – allerdings auch mit viel Spaß bei der Einheit. Am Mittwoch war die Stimmung ebenfalls sehr gelöst. Keeper Michael Zetterer probierte sich als Feldspieler und durfte mit seinem beherzten Einsteigen bei so manchem Kollegen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Werder Bremen: Mehrere Spieler fehlen im Mannschaftstraining am Mittwoch

Die leicht angeschlagenen Lars Lukas Mai, Nicolai Rapp und Mitchell Weiser absolvierten nur eine Laufeinheit. Leonardo Bittencourt und Felix Agu waren genauso in der Kabine geblieben wie Niclas Füllkrug. Der Stürmer des SV Werder Bremen soll nach seiner Wadenverletzung am Montag wieder dabei sein. Christian Groß und Ömer Toprak fallen noch länger aus, Kyu-hyun Park fehlte wegen einer Zahnoperation. (kni)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare