Mitchell Weiser (am Ball) und Eren Dinkci (re.) fehlten am Sonntag im Training des SV Werder Bremen.
+
Mitchell Weiser (am Ball) und Eren Dinkci (re.) fehlten am Sonntag im Training des SV Werder Bremen.

Mitchell Weiser und Eren Dinkci fehlen

Vollgas beim Werder-Aufgalopp vor Schalke 04, aber ein Duo bleibt drinnen

Bremen – Nach drei freien Tagen bat Trainer Markus Anfang die Profis des SV Werder Bremen am Sonntagnachmittag wieder zum Training – und es war alles andere als ein lockerer Aufgalopp in die Vorbereitung auf das Heimspiel am Samstag gegen den FC Schalke 04.

Zwischenzeitlich ging es in den 90 Minuten ordentlich zur Sache. Und wer weiß, vielleicht wäre die Einheit noch länger gegangen, wenn der Trainingsplatz eine Flutlichtanlage besitzen würde. So marschierten die Profis des SV Werder Bremen bei einsetzender Dunkelheit zurück in die Kabine.

Werder Bremen-Training vor Schalke 04: Ohne Mitchell Weiser und Eren Dinkci

Beim Training fehlten neben den Nationalspielern Milos Veljkovic, Lars Lukas Mai, Ilia Gruev, Romano Schmid, Abdenego Nankishi und Manuel Mbom (trainiert nach seiner Roten Karte gegen Polen ab Montag wieder in Bremen) auch Mitchell Weiser und Eren Dinkci. Das Duo absolvierte individuelle Einheiten in den Katakomben des Weserstadions. Marco Friedl befindet sich derweil wegen einer Infektion mit dem Coronavirus in seiner Heimat Österreich in Quarantäne. (kni) Lest auch: Ex-Bremer Franco di Santo liebäugelt mit Rückkehr zu Werder Bremen: „Ich würde es lieben“!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare