Stefanos Kapino fehlte beim Training des SV Werder Bremen am Dienstag wegen einer Schienbeinprellung.
+
Stefanos Kapino fehlte beim Training des SV Werder Bremen am Dienstag wegen einer Schienbeinprellung.

Johan Mina mit Premiere

Werder-Training: Ohne Toprak und Kapino, dafür mit einem Rückkehrer und zwei neuen Gesichtern

Bremen – Auch am Dienstagvormittag bat Trainer Markus Anfang (46) die Mannschaft des SV Werder Bremen erneut auf den Trainingsplatz. Dabei fehlten zwei Akteure, die in den ersten Einheiten bislang immer dabei gewesen waren: Torhüter Stefanos Kapino konnte wegen einer am Vortag erlittenen Schienbeinprellung noch nicht wieder auf dem Platz arbeiten. Auch Abwehrchef Ömer Toprak fehlte aufgrund von Rückenproblemen. 

Dafür stieg Milos Veljkovic, der am Vortag individuell gearbeitet hatte, wieder vollumfänglich ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen ein. Und es kam zu einer besonderen Trainingspremiere: Nachwuchstalent Johan Mina übte nach überstandener Verletzung erstmals mit den Werder-Profis. Gleiches gilt für U23-Spieler Dominik Becker, der ebenfalls die Möglichkeit erhielt, sich unter den Augen des neuen Werder-Coaches im Profi-Training zu beweisen.

Weniger gut verlief der Tag indes für Kebba Badjie: Der 21-jährige Angreifer musste die Einheit vorzeitig abbrechen und verließ den Platz mit einem dicken Eisbeutel am Kopf. Bereits am kommenden Sonntag (15.30 Uhr) steht für den Bundesliga-Absteiger übrigens das erste Werder-Testspiel der Vorbereitung beim Oberligisten BW Lohne auf dem Plan. (mwi)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare