Davy Klaassen ist am Freitag in das Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurückgekehrt.
+
Davy Klaassen ist am Freitag in das Mannschaftstraining des SV Werder Bremen zurückgekehrt.

Einheit am Freitagnachmittag

Werder-Training: Klaassen kehrt zurück, Rashica wird untersucht

Bremen – Aus dem Trainingslager des SV Werder Bremen im Zillertal hatte sich Davy Klaassen ein schmerzhaftes Andenken mitgebracht: Eine Kapselverletzung im Knie zwang den Niederländer seitdem zur Pause.

Nun ist Klaassen aber wieder fit. Am Freitagnachmittag stand er erstmals wieder gemeinsam mit den Kollegen auf dem Trainingsplatz und absolvierte Teile der Einheit, ehe ein individueller Part auf dem Nebenplatz folgte. Ob der 27-Jährige am Samstag beim Testspiel-Doppelpack des SV Werder Bremen gegen den BSV Rehden und Hannover 96 zum Einsatz kommt, darf also bezweifelt werden.

Werder Bremen: Milot Rashica wartet nach Verletzung auf Diagnose

Die anderen zuletzt leicht angeschlagenen Bremer Profis befinden sich weiter im Soll. Heißt: Sowohl Ömer Toprak als auch Kevin Möhwald mischten am Freitag im Training mit, sodass Trainer Florian Kohfeldt zum Abschluss der Woche nur auf die abwesenden Nationalspieler sowie auf die angeschlagenen Oscar Schönfelder (Sprunggelenk) und Milot Rashica (Knieprobleme) verzichten musste. Eine genaue Diagnose bei Rashica, der sich bei der kosovarischen Nationalmannschaft verletzt hatte, stand am frühen Freitagnachmittag noch aus, da die Untersuchungen noch nicht abgeschlossen waren. (dco)

Zur letzten Meldung vom 3. September 2020:

Wieder zwei Rückkehrer im Werder-Training: Toprak und Möhwald melden sich zurück

Zwei weitere Rückkehrer beim SV Werder Bremen: Nach Milos Veljkovic und Stefanos Kapino am Mittwoch sind nun auch Ömer Toprak und Kevin Möhwald wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen.

Ömer Toprak, der nur Teile der Einheit absolvierte, und Kevin Möhwald laborierten zuletzt beide an Blessuren am Sprunggelenk. Durch ihre Rückkehr lichtet sich langsam wieder das Lazarett des SV Werder Bremen.

Auch Tahith Chong stand am Donnerstag wieder mit den Kollegen auf dem Platz. Am Mittwoch hatte der Neuzugang die obligatorischen Leistungstests nachgeholt. Davy Klaassen (Knieprobleme) fehlte wie auch Oscar Schönfelder (Sprunggelenk) weiterhin. (han/dco)

Unterdessen bleibt es bei fünf Auswechslungen in der Bundesliga - Werder Bremen ist das zu teuer!

Zur letzten Meldung vom 2. September 2020:

Veljkovic und Kapino bei Werder wieder im Training, Warten auf ein Trio

Bremen – Zwei Tage hatten die Profis des SV Werder Bremen frei, jetzt gibt es Neuigkeiten vom Trainingsplatz. Die gute Nachricht: Milos Veljkovic hat am Mittwoch erstmals nach überstandenen muskulären Problemen wieder mit der Mannschaft trainiert. Auch Ersatzkeeper Stefanos Kapino, seit einer im Trainingslager zugezogenen Blessur am Sprunggelenk außer Dienst gestellt, meldete sich zurück.

Werder Bremen: Nationalspieler fehlen schon im Training

Ein Trio, auf das Coach Florian Kohfeldt ebenfalls gehofft hatte, lässt dagegen noch auf sich warten. Davy Klaassen, Ömer Toprak und Kevin Möhwald arbeiteten noch individuell – mindestens bei Toprak ist aber die Perspektive, dass er am Donnerstag wieder mit den Kollegen auf dem Platz stehen kann. Bei Klaassen und Möhwald ist die Situation noch unklar.

Ebenfalls nicht auf dem Feld: Tahith Chong. Bevor der Neuzugang zur niederländischen U21-Auswahl reist, hat er bei Werder Bremen die Leistungstests nachgeholt. Milot Rashica, Ludwig Augustinsson, Jiri Pavlenka, Marco Friedl und Romano Schmid sind längst bei ihren Nationalteams und fehlen – wie auch Chong – bei den Testspielen am Samstag gegen Hannover 96 (13.00 Uhr) und den BSV Rehden (15.45 Uhr). (csa)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare