Eren Dinkci hat zurzeit mit muskulären Problemen zu kämpfen und in Oliver Burke auch einen neuen Konkurrenten beim SV Werder Bremen.
+
Eren Dinkci hat zurzeit mit muskulären Problemen zu kämpfen und in Oliver Burke auch einen neuen Konkurrenten beim SV Werder Bremen.

Werder-Talent soll in Bremen bleiben

Transfer „kein Thema“: Dinkci soll bei Werder Bremen bleiben

Bremen - Für Eren Dinkci läuft es beim SV Werder Bremen derzeit alles andere als rund. Nicht nur, dass der Angreifer seit knapp einem Monat mit einer hartnäckigen Muskelverletzung im Oberschenkel zu kämpfen hat - nun dürfte er auch seinen Status als Stürmer Nummer drei im Kader der Grün-Weißen an Oliver Burke verloren haben. Denn während dem Werder-Neuzugang in seinen zwei Kurz-Einsätzen in der Bundesliga gleich zwei Tore gelangen, wartet Dinkci seit 28 Spielen in der 1. und 2. Bundesliga auf einen Treffer. Könnte der 20-Jährige jetzt sogar verliehen werden?

Clemens Fritz, Leiter Profifußball und Scouting bei Werder Bremen, erteilt diesem Gedanken jedenfalls eine Absage: „Wir wissen, was Eren kann und wir wissen auch, dass wir ihn weiterentwickeln müssen. Für ihn ist es nach seiner Verletzung wichtig, dass er Sicherheit in seinen Körper bekommt“, so Fritz gegenüber der „Bild“-Zeitung. „Entscheidend ist, über Training und Spielpraxis zu hundert Prozent fit zu werden. Ein Wechsel ist kein Thema.“ Eren Dinkci soll sich also in der Profi-Mannschaft durchsetzen, die notwendige Spielpraxis soll er sich notfalls in der U23 holen.

Werder Bremens Leiter Profifußball Clemens Fritz: „Ein Wechsel von Eren Dinkci ist kein Thema“

Dort, in der U23 des SV Werder Bremen, war der Angreifer vor kurzem auch gegen den FC St. Pauli II aufgelaufen. Eren Dinkci gelang sogar direkt ein Treffer, doch nach dem Spiel klagte er erneut über muskuläre Probleme im Oberschenkel. Zuletzt wurde Dinkci deshalb geschont, kam beim 1:0-Sieg der Bremer U23 gegen den SV Atlas Delmenhorst nicht zum Einsatz. Wann der junge Werder-Stürmer allerdings eine Option für den Profikader wird, ist weiter offen.

Dabei hatte die Profi-Karriere von Eren Dinkci furios begonnen: Am 19. Dezember 2020 hatte er sein Debüt für Werder Bremen gegeben. Im Bundesliga-Kellerduell beim FSV Mainz 05 war Dinkci in der 85. Minute eingewechselt worden, in der Nachspielzeit gelang ihm der 1:0-Siegtreffer. Doch in den folgenden sieben Bundesliga-Spielen sowie bei den 21 Einsätzen in der 2. Bundesliga kamen keine weiteren Tore dazu. (nag)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare