Transfers und Gerüchte rund um den SV Werder

Transfer-News und Gerüchte im Ticker: Wechsel von Ex-Werder-Star Özil zu Fenerbahce fix

Der Winter-Transfermarkt ist geöffnet, die Gerüchteküche nimmt an Fahrt auf. Wer wechselt zum SV Werder Bremen, wer verlässt den Verein? Ist Werder-Sportchef Frank Baumann wegen der finanziellen Lage wirklich nahezu handlungsunfähig oder zaubert er doch Neuzugänge aus dem Hut? Und welche Ex-Werderaner finden einen neuen Club? Hier findet ihr alle Transfergerüchte und Transfer-News rund um Werder im Ticker! Hinweis: Nicht alle Transfergerüchte sind DeichStube-geprüft.

  • Alle Transfer-News rund um Werder Bremen
  • Wer wechselt zum SV Werder Bremen, welche Spieler verlassen den Verein?
  • Werder-Transfergerüchte und Transfer-News im Ticker

+++ Werder-Bremen-Transfer-News vom 24. Januar 2021: Ex-Bremer Mesut Özil wechselt vom FC Arsenal zu Fenerbahce Istanbul +++

Jetzt ist es fix: Fenerbahce Istanbul hat den Transfer von Mesut Özil bestätigt. Der 32-jährige Ex-Star des SV Werder Bremen unterschrieb einen Vertrag bis Ende Juni 2024, teilte der türkische Spitzenclub am Sonntag mit. Özil wechselt nach siebeneinhalb Jahren beim FC Arsenal in der englischen Premier League an den Bosporus. Der Weltmeister von 2014 hatte seinen Wechsel schon am vergangenen Sonntag in einem Interview mit dem türkischen Sender NTV angekündigt. „Ich bin sehr glücklich und aufgeregt“, hatte der deutsche Ex-Nationalspieler gesagt. Er ist bereits seit einigen Tagen mit seiner Familie in Istanbul.

Der FC Arsenal, der seinen Topverdiener schon lange loswerden wollte, verabschiedete Özil mit netten Worten. „Mesuts Verdienste für Arsenal sind unbestreitbar“, wurde Mikel Arteta auf der Clubwebsite zitiert. Der Coach der Gunners hatte Özil in dieser Saison nicht mehr für die Premier League und die Europa League nominiert und war dafür von Özil kritisiert worden. „Mesut war über die Jahre das Herzstück vieler großartiger Momente für diesen Club, darunter die drei Pokalsiege“, so Arteta. Beim dritten Gewinn des FA Cups war Özil allerdings nicht mehr dabei. Weil er nicht mehr mit dem Mittelfeldspieler plante, hatte Arteta ihm vorzeitigen Urlaub gewährt. Mesut Özil hatte von 2008 bis 2010 bei Werder Bremen gespielt, die Grün-Weißen 2009 zum DFB-Pokal-Sieg geschossen an der Weser viele Weichen für seine Weltkarriere gestellt. (dpa/han)

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 22. Januar 2021: Wer wird Stefanos Kapinos Nachfolger? Diese Spieler will Werder ausleihen +++

Wer beerbt Stefanos Kapino und wird die neue Nummer zwei im Tor des SV Werder Bremen? Sportchef Frank Baumann und Cheftrainer Florian Kohfeldt suchen nach einem erfahrenen Schlussmann, der auch in der Kabine einen Mehrwert haben soll. Die DeichStube hat vier mögliche Kandidaten für die Kapino-Nachfolge bei Werder ausfindig gemacht und sie genauer unter die Lupe genommen.

Neben Kapino will Werder in der laufenden Winter-Transferperiode noch bis zu fünf weitere Spieler ausleihen. Sportchef Frank Baumann hat im Gespräch mit der DeichStube verraten, um welche Talente es sich dabei handelt und wie der Transfer-Plan aussieht.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 21. Januar 2021: Stefanos Kapino wechselt nach Sandhausen, Milot Rashica weiter Verkaufskandidat +++

Noch am Dienstagabend zählte Stefanos Kapino beim Auswärtsspiel in Mönchengladbach zum Kader des SV Werder Bremen – jetzt hat die Nummer zwei den Bundesligisten verlassen: Der 26-jährige Kapino wechselt für die Rückrunde auf Leihbasis zum Zweitligisten SV Sandhausen. Das gab Werder am Donnerstag bekannt. Die Bremer wollen aber noch eine erfahrene Alternative für die Position zwischen den Pfosten verpflichten und nicht mit Nachwuchsmann Eduardo dos Santos Haesler als Nummer zwei in die Rückrunde gehen.

Milot Rashica hätte gegen Borussia Mönchengladbach beinahe sein erstes Bundesliga-Tor seit dem 27. Juni 2020 erzielt - scheiterte aber am Pfosten. Bei Werder Bremen steht der 24-Jährige weiter auf der Verkaufsliste, nach wie hofft der Club auf eine saftige Einnahme. Die ursprüngliche Idee von mehr als 20 Millionen Euro Ablöse ist zwar nicht mehr vorstellbar, aber 15 Millionen Euro wollen die Bremer dann doch haben für den Kosovaren, der noch bis 2022 unter Vertrag steht. Bis zum Ende dieser Transferperiode (1. Februar) soll das Geld fließen. Einen Ersatz wollen die Bremer selbst im Falle eines lukrativen Milot-Rashica-Verkaufs nicht holen.

Zwischen 2011 und 2013 glänzte er als robuster und technisch starker Innenverteidiger in 61 Pflichtspiel-Einsätzen für den SV Werder Bremen, jetzt ist der erfahrene 32-Jährige wieder zu haben: Sokratis. Der ehemalige griechische Nationalspieler hat seinen Vertrag beim Premier-League-Club FC Arsenal in beiderseitigem Einvernehmen aufgelöst und ist somit frei für einen neuen Verein. Wohin es Sokratis zieht, ist noch offen. Als Interessenten werden Betis Sevilla aus Spanien, Olympiakos Piräus aus Griechenland und der FC Genua aus Italien gehandelt.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 18. Januar 2021: Mesut Özil-Wechsel zu Fenerbahce so gut wie perfekt +++

Es hatte sich in den vergangenen Tagen bereits angedeutet, nun ist es fast vollbracht: Mesut Özil, ehemaliger Mittelfeld-Star des SV Werder Bremen, wird seinen Wechsel zu Fenerbahce Istanbul in Kürze vollziehen. Der frühere deutsche Nationalspieler hat sich nach seiner Vertragsauflösung beim FC Arsenal auf den Weg nach Istanbul gemacht und ist dort am Sonntagabend gelandet. „Ich bin sehr glücklich, ich bin aufgeregt. Ich werde mein Bestes geben“, sagte der 32-Jährige über den sich anbahnenden Transfer bei „ntv“.

Der geniale Linksfuß, der Werder Bremen 2009 mit seinem goldenen Treffer gegen Bayer Leverkusen zum DFB-Pokal-Sieg und damit dem letzten großen Titel der Grün-Weißen verhalf, hatte seit März 2020 kein Profispiel mehr für Arsenal absolviert. Sein Vertrag bei den Gunners wäre im Sommer dieses Jahres ausgelaufen - weil Mesut Özil im Team von Trainer Mikel Arteta allerdings keine Perspektive mehr hatte, forcierte er den Transfer in die Türkei.

Im Sommer 2013 war der spätere Weltmeister von 2014 für eine Ablösesumme von 47 Millionen Euro von Real Madrid an die Themse gewechselt. Nach siebeneinhalb Jahren, 254 Pflichtspielen, 44 Toren, 77 Assists und vier FA-Cup-Titeln mit den Gunners ist jetzt Schluss. Werder hatte Özil 2010 für 18 Millionen Euro Ablöse an die Königlichen ziehen lassen. Nicht ganz zu unrecht hatte der damalige Real-Trainer Jose Mourinho das „Schnäppchen“ seinerzeit folgendermaßen kommentiert: „Wir haben ihn für einen Preis bekommen, der weit unter seinem richtigen Marktwert liegt. Wir konnten uns Özil nicht entgehen lassen.“ Nach Stationen bei Schalke 04, Werder Bremen, Real Madrid und Arsenal London schreibt Mesut Özil nun offenbar ein weiteres Kapitel seiner Karriere, die zuletzt arg ins Wanken geraten war.

Eigentlich gilt ein Sommer-Wechsel von Theodor Gebre Selassie in die tschechische Heimat seit langem als ausgemachte Sache: Die Werder-Legende will, dass seine Söhne in eine tschechische Schule gehen. Doch Werder-Coach Florian Kohfeldt will nichts unversucht lassen, um den 34-jährigen Dauerbrenner Gebre Selassie an der Weser zu halten: „Auf Theo warten wir notfalls bis zum 30. Mai.“

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 14. Januar 2021: Mehmet Ekici nicht zu Hannover 96 +++

Die Hängepartie ist beendet: Ein Wechsel von Mehmet Ekici zu Hannover 96 ist geplatzt. Der Ex-Profi des SV Werder Bremen verabschiedete sich nach fünf Wochen als Trainingsgast bei den Niedersachsen. Trainer Kenan Kocak hatte zuvor für eine Verpflichtung des 30-Jährigen geworben.

+++ Werder Bremen - Transfer-News vom 11. Januar 2021: Kebba Badjie unterschreibt Profi-Vertrag +++

Das nächste Talent aus der U23 klopft an die Tür zur Bundesliga: Kebba Badjie hat einen Profi-Vertrag bei Werder Bremen unterschrieben. Ein klares Signal, dass dem 21-jährigen Stürmer in der Zukunft die erste Liga zugetraut wird.

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 8. Januar 2021: Neue Clubs für Sebastian Langkamp und Leon Guwara - Wechselt Mesut Özil in die Türkei? +++

Neuigkeiten von drei Ex-Profis des SV Werder Bremen: Sebastian Langkamp hat sich einem neuen Club angeschlossen. Der 32-jährige Innverteidiger, der von Januar 2018 bis Juli 2020 in 40 Pflichtspielen für die Bremer zum Einsatz kam und seit Sommer vertragslos war, wechselt in die australische A-League zu Perth Glory. Beim Club von der australischen Westküste erhält Langkamp einen Zweijahres-Vertrag.

Auch Leon Guwara hat einen neuen Verein gefunden: Der 24-jährige Linksverteidiger, der für Werder Bremen 2016 ein Bundesliga-Spiel und ein DFB-Pokal-Spiel bestritten hat, wechselt für den Rest der Saison auf Leihbasis von seinem Stammclub FC Utrecht zu VVV-Venlo. In Utrecht war Guwara in der laufenden Spielzeit lediglich zu einem Kurzeinsatz gekommen. Bei Liga-Konkurrent Venlo erhalte er nun die Chance auf mehr Einsatzzeiten: „Ich bin dankbar für die Möglichkeit, wieder spielen zu können.“ Der gebürtige Kölner war über Werder, Darmstadt und Kaiserslautern in der Eredivisie gelandet, kam beim FC Utrecht in seinen ersten beiden Spielzeiten aber nie über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus.

Der wohl prominenteste Ex-Bremer, bei dem sich ein Transfer anbahnt, ist Mesut Özil. Der 32-jährige Ex-Nationalspieler spielt bei seinem aktuellen Club Arsenal London in dieser Saison überhaupt keine Rolle mehr. Zu Saisonbeginn wurde er nicht einmal für den Premier-League-Kader der „Gunners“ gemeldet, er trainiert fernab der Mannschaft von Trainer Mikel Arteta. Grund genug für den Topverdiener des Londoner Clubs, sich nach Alternativen umzusehen. Als heißeste Kandidaten gelten MLS-Club D.C. United und Fenerbahce Istanbul. Besonders die Spur in die türkische Metropole scheint heiß zu sein. Wie die türkische Nachrichtenagentur „DHA“ erfahren haben will, soll sich der ehemalige Spielmacher des SV Werder Bremen mit Fenerbahce auf einen Vertrag über dreieinhalb Jahre geeinigt haben. Das Grundgehalt soll knapp fünf Millionen Euro pro Saison betragen – damit würde Özil zum bestbezahlten Profi der Süper Lig aufsteigen. Özils Vertrag bei Arsenal läuft im Sommer aus. (mwi)

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 7. Januar 2021: Marco Bode hält Winter-Transfers für möglich, Florian Kohfeldt fordert nichts +++

Bisher hatten die Verantwortlichen des SV Werder Bremen stets betont, dass im Winter aus finanziellen Gründen keine Transfers möglich seien. Möglicherweise geht da aber doch noch etwas, denn Aufsichtsratsboss Marco Bode schließt Winter-Neuzugänge bei Werder Bremen nicht (mehr) aus. Es komme darauf an, was „Frank Baumann und sein Team denken“. Veränderungen in die eine oder die andere Richtung seien durchaus möglich.

Werder-Cheftrainer Florian Kohfeldt hat derweil in einer Pressekonferenz unmissverständlich klargestellt, dass er aufgrund der unverändert prekären finanziellen Situation beim SV Werder Bremen keinerlei Transfer-Forderungen an seinen Vorgesetzten Frank Baumann stellen wird. Es gehe in dieser Saison darum, den Club wirtschaftlich zu konsolidieren und stabil in der Liga zu halten. „Mit beiden Zielen identifiziere ich mich zu 1000 Prozent, weil ich möchte, dass es Werder Bremen besser geht“, so Kohfeldt.

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 5. Januar 2021: Verkaufskandidat Milot Rashica meldet sich zurück +++

Milot Rashica ist beim SV Werder Bremen wieder ins Mannschaftstraining eingestiegen. Die Sehnenverletzung im linken Oberschenkel, zugezogen vor einem Monat im Training, ist ausgeheilt, Rashica macht nun auf dem Weg zum Comeback den nächsten Schritt - und bleibt ein Verkaufskandidat.

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 4. Januar 2021: Doch Werder-Neuzugänge im Winter? +++

Laut Werder-Sportchef Baumann besteht eine Mini-Chance, dass ein Verkauf von Spieler X genug Ertrag bringt, um doch über einen Neuzugang, über einen echten Problemlöser, nachzudenken. Doch wer sollte der Goldesel sein im Team? Aktuell gibt es da niemanden. Frank Baumann bespricht deshalb ein theoretisches Modell für den SV Werder Bremen, wenn er sagt: „Wenn wir Ersatz holen müssten, müsste es sportlich passen.“

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 1. Januar 2021: Transfers trotz Kredit? +++

Der SV Werder Bremen um Manager Frank Baumann erwartet eine ruhige Transferphase, schaut aber genau hin, was der FC Schalke 04 macht. S04 hat trotz laufender Kredite in Millionenhöhe Sead Kolasinac für 2,2 Millionen Euro ausgeliehen. Baumann findet Transfers trotz laufender Kredite in Ordnung.

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 30. Dezember 2020: Manager Frank Baumann verlängert Vertrag! +++

Frank Baumann bleibt dem SV Werder Bremen erhalten. Der Sportchef hat seinen Vertrag bei den Grün-Weißen verlängert. Mehr Infos gibt es hier.

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 29. Dezember 2020: Wechselt Yuya Osako im Winter?

Ist Yuya Osako im Winter schon weg? Nach Informationen der DeichStube gibt es Transfer-Interessenten aus Japan! Yuya Osako könnte also schon im Januar von Werder Bremen zurück in die Heimat wechseln.

+++ Werder Bremen - Transfer-News und Gerüchte vom 28. Dezember 2020: Keine Neuzugänge im Winter?!

Werder Bremens Leiter Profifußball betont erneut, dass auf dem Winter-Transfermarkt nichts geht. „Wir können jetzt im Winter zwar nichts tun, schauen uns aber trotzdem an, was auf dem Markt passiert und blicken schon in Richtung Sommer“, so Clemens Fritz. Es bleibt zudem dabei: Kein Spieler ist unverkäuflich!

+++ Werder Bremen: Transfer-News und Gerüchte vom 27. Dezember 2020 - Wird Ilia Gruev verliehen? Was macht Nick Woltemade? +++

Ilia Gruev hat im DFB-Pokal sein Profi-Debüt für den SV Werder Bremen gegeben - wird das Talent in der Winter-Transferphase verliehen? Und verlängert Nick Woltemade seinen Vertrag beim SV Werder? Der Stand.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 23. Dezember 2020: Läuft der Vertrag von Marco Friedl länger als angenommen? +++

Der Vertrag von Verteidiger Marco Friedl beim SV Werder Bremen läuft offenbar länger als angenommen: Bis 2023 soll das Arbeitspapier gelten - das würde Werders Verhandlungsposition gegenüber möglichen Transfer-Interessenten verbessern.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte vom 20. Dezember 2020: Tahith Chong früher zurück zu Manchester United? +++

Im Internet ploppte ein Transfer-Gerücht auf: Angeblich soll Manchester United darüber nachdenken, die Leihe von Tahith Chong an Werder Bremen im Januar vorzeitig zu beenden, weil der 20-Jährige zu selten zum Einsatz komme. Werder-Sportchef Frank Baumann stellt klar: Da ist nichts dran!

+++ Werder Bremen: Transfer-Gerüchte vom 13. Dezember 2020 - Milot Rashica kein Thema bei Bayer Leverkusen +++

Im Sommer hatte Bayer Leverkusen spät versucht, Milot Rashica von Werder Bremen zu verpflichten. Ein Transfer scheiterte wohl nur aus Zeitgründen. Nun scheint der Werksclub das Interesse am Stürmer verloren zu haben. „Im Moment ist das für uns kein Thema“, sagte Leverkusens Sportdirektor Simon Rolfes im Podcast „Die NDR 2 Bundesligashow“ über einen möglichen Rashica-Transfer. Laut „Sportbild“ soll sich der Verein eher nach einem neuen Rechtsverteidiger umsehen.

+++ Werder Bremen: Transfer-Gerüchte - Josh Sargent ein Wechsel-Kandidat? +++

Josh Sargent ist beim SV Werder Bremen Stammspieler geworden, sein Marktwert liegt laut „transfermarkt.de“ inzwischen bei neun Millionen Euro. Damit ist der US-Amerikaner drittwertvollster Werder-Spieler. Ein Verkaufskandidat sei Sargent aber nicht. „Bei uns sind keine Anfragen für ihn eingegangen. Es wäre aber auch kein Thema, weil wir unsere jungen Spieler gerne langfristig behalten möchten“, erklärt Sportchef Frank Baumann.

Doch nicht zu Türkgücü München? Mehmet Ekici trainiert plötzlich bei Hannover 96 mit. Bahnt sich da eine Transfer-Überraschung an? Wenn ja, dann könnte es vielleicht schon am 23. Dezember zu einem Wiedersehen mit Werder Bremen kommen. Hannover und Ekicis Ex-Club treffen dann in der zweiten Runde des DFB-Pokal aufeinander.

+++ Werder Bremen: Transfer-Gerüchte vom 1. Dezember 2020 - Ex-Werderaner Aron Johannsson untermauert Wechselwunsch+++

Für Aron Johannsson läuft es beim schwedischen Club Hammarby IF gerade sehr gut, dennoch hat der 30-jährige Ex-Werder-Stürmer seine Wechsel-Ambitionen untermauert. „Mein Vertrag bei Hammarby läuft noch bis 2022. Aber so wie es aktuell aussieht, werde ich den Verein im Januar verlassen“, sagte Johannsson im Interview mit Transfermarkt.de. Zieht es den US-Amerikaner vielleicht sogar zurück zum SV Werder Bremen? „Ich würde mich nicht unbedingt auf Werder festlegen, aber die Bundesliga reizt mich noch immer sehr. Als ich fit war, habe ich bewiesen, dass ich gut genug für das Niveau dort bin. Man wird sehen, was die Zukunft bringt, aber ich behalte Bremen und den deutschen Fußball im Auge“, so Johannsson. Dass Werder es ein zweites Mal mit Johannsson versuchen will, ist aber sehr unwahrscheinlich.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 29. November 2020 - Schalkes Nabil Bentaleb wieder ein Thema bei Werder? Ex-Bremer Aron Johannsson und Mehmet Ekici zurück nach Deutschland? +++

Nabil Bentaleb wurde beim FC Schalke 04 mal wieder aussortiert. Klar, dass die Gerüchte um einen Wechsel zum SV Werder Bremen wieder die Runde machen. Doch Werder-Sportchef Frank Baumann stellt klar: Nabil Bentaleb wird nicht zu Werder wechseln.

Aron Johannsson, früherer Stürmer des SV Werder Bremen, denkt an eine Rückkehr in die Bundesliga. Denn bei Hammarby IF in Schweden trifft er, wie er will. „Seit ich Deutschland verlassen habe, habe ich dieses Gefühl, dass ich zurückkehren muss. Ich will mir und allen anderen beweisen, dass ich gut genug bin, um in der Bundesliga zu spielen“, sagte der 30-Jährige dem US-Sender ESPN. Es sehe danach aus, dass er Hammarby bald verlasse, sagte Aron Johannsson. Für ihn ist aber nicht nur eine Bundesliga-Rückkehr eine Option. Auch ein Wechsel in die US-amerikanische MLS ist denkbar.

Schon weiter ist ein anderer Ex-Profi des SV Werder Bremen: Mehmet Ekici steht für dem Comeback in Deutschland. Nach sechs Jahren in der Türkei wechselt der 30-Jährige Medienberichten zufolge wohl zum Drittligisten Türkgücü München.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 16. Oktober 2020: Kehrt Philipp Bargfrede zurück? +++

Kehrt Philipp Bargfrede zum SV Werder Bremen zurück? Nach Informationen der DeichStube hat das Bremer Urgestein ein Angebot vorliegen, allerdings soll der 31-Jährige nicht zu den Profis stoßen, sondern die U23 der Grün-Weißen verstärken. In der Regionalliga-Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück gibt es kaum erfahrene Spieler - „Bargi“ könnte diese Rolle entsprechend gut ausfüllen.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 7. Oktober 2020: Appell statt Abrechnung von Florian Kohfeldt +++

Er hat keinen neuen Spieler mehr bekommen, doch nach der Transfer-Enttäuschung holte Werder-Trainer Florian Kohfeldt zu einem Appell statt einer Abrechnung aus.

+++ Werder Bremen: Transfer-News, 5. Oktober, 18.54 Uhr: Wechsel von Milot Rahica zu Bayer Leverkusen geplatzt! +++

Milot Rashica wechselt nicht zu Bayer 04 Leverkusen! Der Transfer des Stürmers von Werder Bremen ist auf der Zielgeraden geplatzt! Die Details gibt es hier.

+++ Werder Bremen: Transfer-News, 5. Oktober, 18 Uhr: Jojo Eggestein-Leihe nach Linz perfekt - Was ist mit Milot Rashica? +++

Ein Kommentar zur Transfer-Politik: So spart sich Werder Bremen in die 2. Liga!

Nun hat es Werder Bremen offiziell vermeldet: Johannes Eggestein wird für ein Jahr an den Linzer ASK verliehen, um dort Spielpraxis sammeln zu können. In der kommenden Saison soll er dann gestärkt an die Weser zurückkehren. Ob Milot Rashica tatsächlich zu Bayer 04 Leverkusen wechselt, ist zur Stunde noch immer nicht bekannt.

+++ Werder Bremen-Transfers, 17.15 Uhr: Grujic kommt nicht! Klaassen-Wechsel offiziell - Harnik-Wechsel und Rashica nach Leverkusen? +++

Jetzt geht es Schlag auf Schlag: Marko Grujic wechselt nicht zum SV Werder Bremen! Laut „Bild“ hat sich ein Leih-Transfer des 24-jährigen Mittelfeldspielers vom FC Liverpool aus finanziellen Gründen zerschlagen.

Überraschende Wende bei Milot Rashica! Der kosovarische Nationalspieler soll nun offenbar von Werder Bremen zu Bayer 04 Leverkusen wechseln. Das berichtet die „Bild“. Noch sei offen, ob der Deal über die Bühne gehe.

Derweil sorgt Ex-Bremer Martin Harnik mit einen kuriosen Wechsel für Aufsehen: Der Stürmer wechselt in die 5. Liga - zum Hamburger Oberligisten TUS Dassendorf. Dort soll der 33-Jährige einen Drei-Jahres-Vertrag unterschrieben haben. Und: Am späten Nachmittag haben Ajax Amsterdam und Werder Bremen den Transfer von Davy Klaassen offiziell vermeldet. Nach Angaben der Holländer erhält der SVW eine fixe Ablöse von elf Millionen Euro, die durch Boni auf bis zu 14 Millionen Euro ansteigen kann.

Nach Straudi verlässt auch Isaiah Young den SV Werder Bremen und wechselt zu West-Regionalligist Rot-Weiß Essen - im Gegensatz zu Straudi nicht per Leihe allerdings dauerhaft. „Isaiah möchte in Essen den nächsten Schritt in seiner Karriere machen. In seiner Zeit bei uns hat er sich stets vorbildlich verhalten. Wir wünschen ihm auf seinem weiteren Weg alles Gute“, wird Werder-Sportchef Frank Baumann in einer Mitteilung des Clubs zitiert.

+++ Werder Bremen: Transfer-News, 5. Oktober 2020, 16.15 Uhr: Wechselt Marko Grujic doch nicht? - Jojo Eggestein-Leihe - Straudi nach Klagenfurt +++

Wechselt Marko Grujic doch nicht leihweise zum SV Werder Bremen? Wie James Pearce, Liverpool-Reporter für „The Athletic“, twittert, sehe es aktuell nach einem Verbleib des Mittelfeldspielers beim FC Liverpool aus. Demnach will der LFC Grujic nur verkaufen, eine Leihe käme nicht infrage. Reizvolle Angebote seien bislang aber nicht eingegangen. Derweil berichtet die „Bild“, es hänge gerade in den Gesprächen zwischen Werder und Liverpool - es bestehe bei den Grün-Weißen aber weiter Hoffnung auf ein Leihgeschäft.

Die Leihe von Stürmer Johannes Eggestein zum Linzer ASK scheint konkrete Formen anzunehmen. „Es sieht sehr gut aus, wir kämpfen noch um letzte Details“, wird Jürgen Werner, Vize-Präsident des LASK, in der Kronen-Zeitung zitiert. Die Verhandlungen mit Werder Bremen über ein Leihgeschäft seien sehr weit.

Jung-Profi Simon Straudi wechselt! Der 21-jährige Allrounder wird für ein Jahr an den österreichischen Zweitligisten Austria Klagenfurt verliehen. Das gaben die Bremer am Montagnachmittag bekannt. Straudi hat bislang noch keinen Bundesliga-Einsatz für Werder Bremen absolviert.

Nach Felix Wiedwald hat ein weiterer Ex-Werder-Torhüter einen neuen Verein in Holland gefunden: Eric Oelschlägel, der zuletzt beim BVB unter Vertrag stand und sich im Sommer bei Werder Bremens U23 fit hielt, wechselt zum FC Utrecht. Der 25-Jährige hütete von 2012 bis 2018 das Tor der Grün-Weißen.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 5. Oktober 2020, 13 Uhr: Marko Grujic-Leihe schon fix? Johannes Eggestein zum Linzer ASK? +++

Am Vormittag war erstmals das Bremer Interesse an Marko Grujic, dem Profi des FC Liverpool, medial aufgeploppt - nun scheint offenbar alles ganz schnell zu gehen. Wie „Sky“ soeben vermeldete, soll die Leihe von Marko Grujic zum SV Werder Bremen - trotz mehrerer namhafter Interessenten - bereits in trockenen Tüchern sein. Über die Modalitäten des Leihgeschäfts machte der Pay-TV Sender allerdings keine weiteren Angaben. Wir halten euch auf dem Laufenden!

Derweil berichtet die „Bild“-Zeitung, dass der Linzer ASK (LASK) an einer Leihe von Johannes Eggestein interessiert sei. Nach Informationen der DeichStube gibt es aber noch zahlreiche weitere Interessenten am Stürmer des SV Werder Bremen, der mehr Spielzeit bekommen soll. Ausgang völlig offen.

Unterdessen hat ein Ex-Bremer einen neuen Club gefunden: Felix Wiedwald hat einen Einjahresvertrag beim niederländischen Erstligisten FC Emmen unterschrieben. Der ehemalige Torhüter des SV Werder Bremen war bei Eintracht Frankfurt nur noch Keeper Nummer drei gewesen und hatte keine Chance auf Einsätze.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 5. Oktober 2020, 10 Uhr: Will Aston Villa Milot Rashica nicht mehr? - Marko Grujic zu Werder? +++

Bahnt sich da etwa ein Transfer-Hammer am Deadline-Day an? Wie die „Bild“ und englische Medien berichten, will Werder Bremen den defensiven Mittelfeldspieler Marko Grujic vom FC Liverpool ausleihen - und hat dabei wohl keine schlechten Karten.

Will Aston Villa Milot Rashica doch nicht mehr? Villa-Trainer Dean Smith erklärte am Sonntagabend am Rande des 7:2-Sieges seiner Mannschaft gegen den FC Liverpool, dass er nicht mit weiteren Neuzugängen rechne. Der Coach sehe seinen Kader gut aufgestellt. Wird da gepokert oder ist Aston Villa tatsächlich aus dem Rennen? Wohin wechselt der Stürmer des SV Werder Bremen? Nach Informationen der DeichStube ist noch ein anderer Club aus der Premier League an Rashica dran.

Unterdessen schließt sich Arne Maier offenbar Arminia Bielefeld an: Wie der „Kicker“ berichtet, wird der 21-jährige Sechser, mit dem sich auch Werder Bremen beschäftigt hatte, für die laufende Saison von Hertha BSC an die Arminia ausgeliehen.

Und was wird aus Martin Harnik? Der Vertrag des 33-jährigen Stürmers wurde beim SV Werder Bremen aufgelöst. Wie „Ekstra Bladet“ berichtet, ist SönderjyskE an einer Verpflichtung des ablösefreien Angreifers dran. Der dänische Erstligist hat einen Investor aus den USA, könnte sich einen teuren Oldie wie Harnik also durchaus leisten.

+++ Werder Bremen Transfer-News vom 4. Oktober 2020, 21 Uhr: Verlässt Johannes Eggestein doch noch Werder Bremen? +++

Es wäre eine Riesen-Überraschung am Deadline Day: Bei Werder Bremen hat Frank Baumann nach Informationen der DeichStube Gespräche über eine Ausleihe von Johannes Eggestein geführt, obwohl sowohl der Club als auch der Spieler zuletzt deutlich betont hatten, miteinander weitermachen zu wollen. Ausgang: offen. Vor allem Clubs aus dem Ausland sollen heiß auf den jüngeren Eggestein-Bruder sein, der dann wohl auch endlich mehr erhoffte Spielzeit bekommen könnte.

+++ Werder Bremen Transfer-News vom 4. Oktober 2020, 20.15 Uhr: Julian Rieckmann und Ole Käuper bleiben bei Werder +++

Anders als erhofft werden zwei Talente den SV Werder Bremen in der laufenden Tranferperiode nicht mehr verlassen - die Rede ist von Julian Rieckmann und Ole Käuper. Für beide konnte kein passender Club gefunden werden. Anders könnte sich die Lage bei Außenstürmer Isaiah Young (22/zuletzt an Royale Union Saint Gilloise in die zweite belgische Liga verliehen) sowie bei Rechtsverteidiger Simon Straudi (21) gestalten. Bei dem Duo zeichnen sich Lösungen ab. Sportchef Baumann rechnet am Montag mit Vollzugsmeldungen.

Derweil soll bei einem möglichen Transfer von Milot Rashica nach Informationen von „Sky“ wieder Premier-League-Club Aston Villa die besten Karten haben. Auch Leeds United und der FC Southampton gelten als interessiert, wohingegen das kolportierte Interesse des VfL Wolfsburg und von Bayer 04 Leverkusen sich offenbar als inkorrekt erwiesen hat.

+++ Werder Bremen Transfer-News vom 4. Oktober 2020, 18.45 Uhr: Nabil Bentaleb und Marko Grujic kein Thema, Vertragsauflösung bei Martin Harnik +++

Wen holt Werder noch nach dem fixen Abgang von Davy Klaassen und dem möglichen Wechsel von Milot Rashica? Gerade im defensiven Mittelfeld müssten die Bremer eigentlich noch personell nachrüsten. Nabil Bentaleb, der im vergangenen Jahr noch der Wunschkandidat des SV Werder Bremen war, ist nach Informationen der „Bild“ allerdings wohl keine Option mehr für das Zentrum der Grün-Weißen. Dem Bericht zufolge liege Bentalebs Berater kein Angebot der Bremer vor. Bentalebs Vertrag bei den Schalkern läuft nur noch ein Jahr, der Algerier ist in der laufenden Saison Stammspieler bei Schalke 04, absolvierte alle drei Partien über die volle Distanz.

Ebenfalls ein Thema im vergangenen Jahr war Marko Grujic. Laut „Bild“ fühlte Werder nun erneut vor, doch der FC Liverpool will den zentralen Mittelfeldspieler (zuletzt zwei Jahre an Hertha BSC verliehen) nur verkaufen. Für Werder ist das kein Thema. Grujics Marktwert liegt laut „transfermarkt.de“ bei 14,5 Millionen Euro.

Unterdessen hat Werder Bremen am Abend die Vertragsauflösung mit Martin Harnik bekanntgegeben. Ob und wo der gebürtige Hamburger seine Karriere fortsetzt, ist noch unklar.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 4. Oktober 2020, 16 Uhr: Davy Klaassen-Wechsel zu Ajax Amsterdam fix +++

Der Transfer-Poker ist offenbar zu einem Ende gekommen: Davy Klaassen wechselt von Werder Bremen zu Ajax Amsterdam.  Laut eines Berichts der niederländischen Zeitung „De Telegraaf“ kassiert Werder elf Millionen Euro Ablöse, dazu sind weitere drei Millionen Euro als Bonuszahlungen möglich.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 3. Oktober 2020: Amin Younes ist vom Markt +++

Er galt auch in dieser Transferphase mal wieder als ein Kandidat beim SV Werder Bremen, jetzt ist Amin Younes aber vom Markt. Der Offensivspieler wechselt auf Leihbasis für zwei Jahre vom SSC Neapel zu Eintracht Frankfurt. Die Hessen, die keine Leihgebühr zahlen müssen, besitzen außerdem eine Kaufoption.

+++ Werder Bremen: Transfergerüchte vom 1. Oktober 2020: Kevin Stöger im Visier? +++

Werder Bremen bereitet sich offenbar auf den Abgang von Davy Klaassen vor. Laut „Bild“ laufen bereits die Werder-Gespräche mit Kevin Stöger. Der Österreicher spielte vergangene Saison bei Fortuna Düsseldorf, ist aber seit dem Abstieg vereinslos. Der 27-Jährige, der laut „transfermarkt.de“ sechs Millionen Euro wert ist, ist entsprechend ablösefrei zu haben. Stöger kann im zentral-offensiven Mittelfeld, auf der Halbposition oder sogar als Linksaußen spielen.

Einer hat sich derweil ganz deutlich für einen Verbleib von Davy Klaassen ausgesprochen: Maximilian Eggestein. Der Mittelfeld-Kollege des Niederländers sagte: „Es wäre auf jeden Fall ein Verlust, wir als Mannschaft würden Davy gerne behalten.“

+++ Werder Bremen: Transfergerüchte vom 29. September 2020: Wechselt Davy Klaassen zu Ajax Amsterdam? +++

Ajax Amsterdam macht offenbar ernst: Der niederländische Top-Club will Davy Klaassen von Werder Bremen zurückholen. Ein konkretes Angebot soll folgen. Das berichtet die niederländische Tageszeitung „De Telegraaf“.

Die Transferperiode geht in die heiße Phase, für Werder Bremen könnte sie zum Spiel mit dem Feuer werden - ein Kommentar zum Klaassen-Gerücht.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 28. September 2020: Kein Wechsel! Johannes Eggestein bleibt definitiv +++

In der Vorbereitung hatte Johannes Eggestein beim SV Werder Bremen aufgetrumpft, doch in den ersten beiden Pflichtspielen durfte er - wie schon zum Ende der letzten Saison - so gut wie gar nicht mitwirken. War das schon ein Fingerzeig darauf, dass Werder einen Abgang des 22-Jährigen plant? Mitnichten! Nach dem 3:1-Sieg auf Schalke, bei dem Eggestein 25 Minuten spielte, äußerte sich Werder-Sportchef Frank Baumann klar und deutlich zu einem möglichen Wechsel: „Es steht für ,Jojo‘ und für uns fest, dass er bleibt. Da gibt es keine anderen Gedanken.“

Eine Woche ist das Transferfenster noch geöffnet: Wer kommt noch, wer geht noch, wechselt Davy Klaassen doch noch? Das sind die Transfer-Pläne von Werder Bremen - ein Überblick.

+++ Werder Bremen: Transfer-News und Transfergerüchte vom 24. September 2020: Wechselt Johannes Eggestein, was ist mit Milot Rashica? +++

Johannes Eggestein kam beim SV Werder Bremen trotz guter Vorbereitung (vier Tore in sieben Spielen) bislang nicht wie gewünscht zum Zug. Sollte es dabei bleiben, liegt ein Wechsel eigentlich nahe, auch wenn Cheftrainer Florian Kohfeldt zuletzt betont hat, mit dem 22-jährigen Stürmer (Vertrag bis 2022) planen zu wollen. Doch die Konkurrenz im Werder-Angriff ist groß und es stellen sich Fragen: Was will der Spieler - und wie reagiert Werder, wenn ein entsprechendes Angebot auf dem Tisch liegt? „Wir haben von Anfang an gesagt, dass wir gar nichts ausschließen können und nicht in der finanziellen Situation sind, um Spieler als unverkäuflich zu erklären“, sagt Clemens Fritz allgemein. Speziell auf Johannes Eggestein bezogen ergänzt Werders Leiter Profifußball: „Aktuell gibt es da nichts.“ Bis zum 5. Oktober ist das Transferfenster allerdings noch geöffnet und die Wechselphase dürfte sehr bald an Fahrt aufnehmen.

Wie ist eigentlich der Stand bei Milot Rashica? Frank Baumann, Sportchef des SV Werder Bremen, dazu: „Es gibt nichts Neues.“ Dennoch sei es möglich, „dass wir ihn nicht mehr im Werder-Trikot sehen werden“.

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 23. September 2020 - Arne Maier von Hertha BSC ein Thema? +++

Ist der SV Werder Bremen bei der Suche nach einem Neuzugang auf der Sechserposition auf Arne Maier von Hertha BSC aufmerksam geworden?

+++ Werder Bremen: Transfer-News vom 22. September 2020 +++

Der SV Werder Bremen ist weiter auf der Suche nach einem Sechser! Clemens Fritz erklärt, wie das Scouting bei Werder läuft und verrät, dass die Bremer aktuell gar nicht handlungsfähig sind.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte und News vom 14. September 2020: Interesse an Idrissa Doumbia? - Milot Rashica zu Aston Villa? - David Philipp wechselt +++

Hat Werder Bremen bei der Suche nach einem neuen Sechser einen Blick nach Portugal geworfen? Angeblich sind die Grün-Weißen an Idrissa Doumbia von Sporting Lissabon interessiert. Das berichtet das türkische Medium „Sabah Spor“. Neben Werder werden auch Borussia Mönchengladbach, der RSC Anderlecht und der FC Brügge mit dem 22-jährigen Ivorer in Verbindung gebracht. Als Top-Favorit gilt indes Galatasaray Istanbul.

Idrissa Doumbia, vergangene Saison in 22 Liga-Spielen für Sporting Lissabon auf dem Platz, will die Portugiesen angeblich verlassen, weil er auf 40 Prozent seines Gehalts verzichten soll. „Tranfermarkt.de“ schätzt den Marktwert des defensiven Mittelfeldspielers auf vier Millionen Euro. Für Werder Bremen käme wohl nur eine Leihe infrage.

Clemens Fritz, Werders Leiter Profifußball, hat das Interesse von Aston Villa an Milot Rashica bestätigt.  „Die haben sich gemeldet, ja", sagte Fritz im NDR-Sportclub. Es sei aber nichts konkret.

Ein anderer Deal ist derweil fix: Werder-Talent David Philipp wechselt auf Leihbasis für zwei Jahre zu ADO Den Haag. Der niederländische Erstligist hat eine Kaufoption, Werder Bremen allerdings auch eine Rückkaufoption.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte und News vom 9. September 2020: Idriz Voca im Fokus? +++

Der SV Werder Bremen sucht noch einen Sechser, angeblich soll der Bundesligist dabei ein Auge auf den kosovarischen Nationalspieler Idriz Voca vom FC Luzern geworfen haben. Das berichtet „Kosovo Football News“. Der 23-Jährige besitzt beim Schweizer Erstligisten noch einen Vertrag bis 2021. Seine Ablöse wird auf 1,5 Millionen Euro geschätzt.

Allerdings ist Voca eher ein defensiv agierender Sechser, Werder Bremen will dagegen eher einen offensiv denkenden Aufbauspieler verpflichten, der möglichst sofort funktioniert. Deswegen ist ein Transfer eher unwahrscheinlich. Voca würde in Bremen übrigens in Milot Rashica einen Teamkollegen aus der Nationalmannschaft treffen. Der in der Schweiz geborene Idriz Voca hat bislang zehn Mal für die Auswahl des Kosovo gespielt. (kni)

Fix ist derweil ein anderer Deal: Sturm-Talent Jonah Osabutey wechselt von Werder Bremen zu Oud-Heverlee Leuven in Belgien. Ausgehandelt ist eine Leihe mit Kaufoption.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte und Transfer-News vom 3. September 2020 +++

Das Kapitel Juventus Turin ist zwar noch nicht beendet, zumindest aber unterbrochen: Idrissa Toure, ehemaliger U23-Spieler des SV Werder Bremen, verlässt den italienischen Rekordmeister vorerst und wechselt auf Leihbasis zu Vitesse Arnheim.

Derweil ist der FC Sochaux an einem Transfer von Jonah Osabutey vom SV Werder Bremen interessiert. 

Gleich neun Spieler sollen Werder Bremen in dieser Transferperiode (bis 5. Oktober) noch verlassen – die einen auf Zeit, die anderen für immer.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte vom 2. September 2020: Das ist dran an Barcelona-Gerüchten zu Alex Collado +++

Dieses Gerücht hatte am Dienstag für Aufsehen gesorgt: Werder Bremen soll an Alex Collado interessiert sein, schrieb das spanische Internetportal „Mundo Deportivo“. Collado ist 21 Jahre alt, Außenstürmer und wartet beim großen FC Barcelona seit einiger Zeit auf seinen Durchbruch. Nach Informationen der DeichStube ist an dem Transfergerücht allerdings nichts drin. Neben Werder sollen auch Hertha BSC, der VfB Stuttgart sowie Clubs aus Spanien und Italien an Collado Interesse haben.

Nach einer schwachen Vorsaison bei Werder Bremen (nur 14 Einsätze), in der Johannes Eggestein in den letzten neun Spielen sogar auf der Tribüne gelandet war, verläuft die Vorbereitung für dem 22-Jährigen auf die neue Spielzeit deutlich besser. Offenbar so gut, dass auch Zweitligist FC St. Pauli seine Fühler nach dem Stürmer ausgestreckt hat, wie die „Sport Bild“ berichtet.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte vom 1. September 2020: Stürmer vom FC Barcelona im Werder-Visier?

Erst Manchester United, nun der FC Barcelona: Bedient sich der SV Werder Bremen beim nächsten europäischen Topclub. Der Bundesligist soll an einer Verpflichtung des Außenstürmers Alex Collado vom FC Barcelona interessiert sein. Das berichtet das spanische Internetportal „Mundo Deportivo“. Werder hat bereits Flügelstürmer Tahith Chong von Manchester United für ein Jahr ausgeliehen.

Ob bei Alex Collado ebenfalls ein Leihgeschäft in Frage kommt, ist offen. Beim FC Barcelona hat der 21-jährige Spanier, der aus der eigenen Jugend stammt, bislang vergeblich auf seinen Durchbruch gehofft. Er durfte bislang erst zweimal in der Primera Division auflaufen, ansonsten war die zweite Mannschaft seine Heimat. Sein Vertrag mit Barça läuft nur noch ein Jahr, kann aber vom Club um zwei Jahre verlängert werden.

Für Werder Bremen dürfte ein Collado-Transfer allerdings nur ein Thema werden, wenn Außenstürmer Milot Rashica den Club verlässt. Neben Werder sollen auch Hertha BSC und der VfB Stuttgart über eine Verpflichtung nachdenken, auch die italienischen Clubs US Sassuolo und Sampdoria Genua sollen interessiert sein – genauso wie einige spanische Vereine. Allerdings fällt Alex Collado aktuell noch wegen eines Fußbruchs aus und soll erst im Oktober wieder einsatzfähig sein. Seinen Marktwert schätzt Transfermarkt.de auf 4,5 Millionen Euro. (kni)

+++Werder Bremen-Transfer-News und Gerüchte vom 31. August 2020: Mario Lemina zu Fulham!

Es hatte sich bereits abgezeichnet, nun ist es offiziell: Mittelfeldspieler Mario Lemina wird nicht zum SV Werder Bremen wechseln. Der 26-Jährige wird vom FC Southampton an Premier-League-Aufsteiger FC Fulham verliehen

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte vom 22. August 2020: Amin Younes wieder im Fokus? +++

Dieses Gerücht ist nicht neu, flammt aber mal wieder auf: Ist Werder Bremen wieder heiß auf einen Amin Younes? Darüber berichtet „spox.com“. Beim SSC Neapel spielt der 27-jährige Außenstürmer keine tragende Rolle mehr. Um mehr Spielzeit zu bekommen, sucht Younes offenbar einen neuen Club.

Und einer würde gerne Grün-Weiß bleiben: Maximilian Eggestein hat „keine Abschiedsgedanken“. Dass er bei Werder Bremen bleibt, will er wie schon Davy Klaassen aber auch nicht zu 100 Prozent versprechen. „Im Fußball weiß man nie, was passiert“, sagte Eggestein dem „kicker“. Er beschäftige sich aber nur mit Werder.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 21. August 2020: Ludwig Augstinsson will bleiben +++

Er will nicht weg, sondern es in der neuen Saison besser machen: Ludwig Augustinsson bekennt sich zu Werder Bremen und denkt nicht an einen Wechsel.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte und Wechsel-News vom 20. August 2020: Interesse an Alex Fernandez? +++

Neues Transfergerücht aus Spanien: Werder Bremen soll ein Auge auf Alex Fernandez vom FC Cadiz geworfen haben. Das berichtet die Lokalzeitung „La Voz de Cadiz“ online. Fernandez ist offensiver Mittelfeldspieler, 27 Jahre alt und war in der vergangenen Saison mit 13 Toren und sechs Vorlagen ein Garant für den Aufstieg von Cadiz in die erste Liga.

Ein Wechsel zu Werder wirkt aber arg unwahrscheinlich: Der Mittelfeldspieler, übrigens jüngerer Bruder von Real-Madrid-Verteidiger Nacho Fernandez, soll in Cadiz einen Vertrag bis 2022 besitzen, eine Ausstiegsklausel liege bei 20 Millionen. Zuletzt soll der Club bereits ein Angebot eines deutschen Vereins über sechs Millionen Euro abgelehnt haben. Eigentlich will Cadiz Fernandez gar nicht verkaufen, der Aufsteiger soll aber auch auf Transfer-Einnahmen angewiesen sein. Neben Werder Bremen sollen auch andere Bundesliga-Clubs Interesse an Alex Fernandez haben.

Ein anderer Spieler verlässt derweil Werder Bremen und schließt sich dem Nordrivalen an: Niklas Wiemann, Verteidiger in der U23, wechselt zum Hamburger SV II. Das teilte Werder am Donnerstag mit. „Nach einem guten Start von Niklas bei uns hat ihn eine Verletzung und die Corona-Unterbrechung leider zurückgeworfen“, sagt Björn Schierenbeck, Leiter von Werders Nachwuchsleistungszentrums. „Um mehr Spielanteile zu bekommen, möchte er jetzt eine neue Herausforderung angehen. Dafür wünschen wir ihm alles Gute.“ Wiemann spielte eine Saison bei Werder Bremens U23 (nur vier Einsätze), stand beim DFB-Pokal-Spiel gegen Atlas Delmenhorst sogar einmal im Profi-Kader.

Fix sind auch die Transfers einiger Ex-Bremer: Nuri Sahin (31) wechselt nach seinem stillen Werder-Abgang zu Antalyaspor. Eljero Elia (33, 2012 bis 2015 bei Werder) verlässt unterdessen die Türkei, wo er gerade erst mit Basaksehir Meister wurde, und wechselt in die Niederlande zum FC Utrecht. Dominik Schmidt (33, 2006 bis 2011 bei Werder) hat Zweitligist Holstein Kiel verlassen und heuert beim MSV Duisburg in der Dritten Liga an. Auch Johannes Wurtz (28, 2012 bis 2014 bei Werder) wechselt von der Zweiten Liga in die Dritte Liga - von Darmstadt 98 zu Absteiger Wehen Wiesbaden. (han)

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 17. August 2020: Valentino Lazaro-Wechsel vom Tisch +++

Er ist in der Vergangenheit schon häufiger mit dem SV Werder Bremen in Verbindung gebracht worden, doch eines bleibt auch in der Gegenwart unverändert: Valentino Lazaro wird erneut nicht an die Weser wechseln. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge soll der Flügelspieler von Inter Mailand auf Leihbasis zu Borussia Mönchengladbach wechseln. Der 24-Jährige, an dem neben Werder Bremen und den Fohlen noch weitere Vereine aus der Bundesliga interessiert gewesen sein sollen, soll nach Informationen von Sky-Reporter Gianluca Di Marzio und der „Rheinischen Post“ am Dienstag den Medizincheck bei der Borussia absolvieren und danach für ein Jahr ausgeliehen werden. Nach der Saison soll die Borussia eine Kaufoption in Höhe von 20 Millionen Euro für Valentino Lazaro erhalten. 

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 16. August 2020: Werder-Wechsel von Tahith Chong offiziell +++

Der SV Werder Bremen hat den Wechsel von Tahith Chong nun auch offiziell bestätigt. Sportchef Frank Baumann erklärt den spannenden Transfer-Coup und verrät den Plan mit dem 20-jährigen Flügelstürmer.

Derweil hat der Sportchef des SV Werder Bremen am Sonntag erneut betont, dass die Bremer noch fieberhaft nach einem neuen Sechser suchen. 

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 15. August 2020: Tahith-Chong-Wechsel perfekt +++

Der Wechsel von Tahith Chong zum SV Werder Bremen ist perfekt. Das bestätigte der Berater des Niederländers am Samstag gegenüber der „Bild“. Am Sonntag soll der 20-Jährige im Zillertal-Trainingslager des Clubs offiziell vorgestellt werden.

Der bisherige Vize-Kapitän Davy Klaassen hatte sich zuvor für einen Wechsel seines Landsmannes Tahith Chong zum SV Werder Bremen stark gemacht und in einer Medienrunde im Trainingslager verraten, dass der bereits im Austausch mit dem Flügelflitzer von Manchester United gestanden hatte.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 13. August 2020: Nabil Bentaleb wieder auf dem Markt! +++

Nach den Abgängen von Nuri Sahin, Philipp Bargfrede und Kevin Vogt befindet sich Werder-Manager Frank Baumann auf der Suche nach einem neuen defensiven Mittelfeldspieler für die Grün-Weißen. In Nabil Bentaleb steht nun der ehemalige Ex-Wunschspieler des SV Werder Bremen wieder auf dem Transfermarkt. Allerdings dürfte der Algerier den finanziellen Rahmen der Bremer sprengen.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 12. August: Valentino Lazaro wieder Thema? +++

Neue Nahrung für ein altes Gerücht: Der österreichische Nationalspieler Valentino Lazaro ist angeblich erneut auf die Wunschliste des SV Werder Bremen gerückt. In Italien, wo Lazaro noch bis 2023 bei Inter Mailand unter Vertrag steht, wird spekuliert, dass der Mittelfeldspieler nach einer unglücklich verlaufenen Leihe zu Newcastle United (nur vier Startelfeinsätze in der Rückrunde) erneut auf Leihbasis abgegeben werden soll. Zu den Interessenten wird neben den Champions-League-Startern RB Leipzig und Borussia Mönchengladbach auch Werder Bremen gezählt.

Bei Werder war der Ex-Herthaner Lazaro (24) bereits im vergangenen Winter gehandelt worden. Allerdings tauchen die Bremer in Berichten österreichischer Medien gar nicht auf. Dort ist ausschließlich von Leipzig und Gladbach die Rede – zudem bestätigt Lazaro-Berater Max Hagmayr gegenüber „sportkrone.at“ den Kontakt zu RB und der Borussia: „Ich spreche mit einigen Vereinen und die genannten sind auch dabei.“ Mit einem Club seien die Gespräche „schon sehr weit“, sagte Hagmayr.

Valentino Lazaro, gebürtig aus Graz stammend, kann auf der rechten Seite vom Außenverteidiger bis zum Flügelstürmer alle Positionen bekleiden. Sein Marktwert beläuft sich derzeit auf 15 Millionen Euro.

Eine zweite Personalie die am Mitwochnachmittag die Runde machte ist Mario Lemina vom FC Southampton, einen möglichen Transfer des Mittelfeldspielers will Sportchef Frank Baumann auf Nachfrage der der DeichStube jedoch weder bestätigen noch dementieren.

Derweil ist der Wechsel von Felix Beijmo von Werder Bremen zu Malmö FF endgültig perfekt, nachdem sich der Schwede bereits relativ offenkundig, das Meisterschaftsspiel gegen Örebrö angesehen hatte, verkündigte Malmö den Transfer gegen 22 Uhr offiziell.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 10. August: Kommt Linksaußen Kamil Jozwiak? +++

Milot Rashica soll gehen, Tahith Chong soll kommen. Nun könnte aber noch ein weiterer Flügelflitzer zum SV Werder Bremen wechseln! Nach Informationen der DeichStube hat Werder Bremen intensiv Linksaußen Kamil Jozwiak von Lech Posen beobachtet und sollen an einem Transfer interessiert sein. 

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 8. August: Zaidu Sanusi für die linke Seite? +++

Er ist 23 Jahre alt, Linksverteidiger, steht beim portugiesischen Erstligisten CD Santa Clara unter Vertrag – und angeblich bei Werder Bremen auf der Liste: Zaidu Sanusi

Die portugiesische Sportzeitung „Record“ nennt Werder als einen von mehreren Interessenten am Nigerianer, dessen Marktwert vom Branchenportal „transfermarkt.de“ auf 400.000 Euro geschätzt wird. In der vergangenen Saison bestritt Sanusi (Vertrag bis 2022) für den Tabellenneunten 24 Ligaspiele, erzielte ein Tor und bereitete zwei vor. Auch der FC Porto und Benfica Lissabon sollen an dem Linksfuß interessiert sein. Bundesliga-Aufsteiger Arminia Bielefeld hingegen nicht mehr. Wegen Santa Claras Ablöseforderung in Höhe von drei Millionen Euro sollen die Ostwestfalen abgesprungen sein.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 5. August: Fin Bartels nach Kiel, Interesse an Chong! +++

Ex-Kapitän Max Kruse wird nicht zu Werder Bremen zurückkehren. Das bestätigte Sportchef Frank Baumann am Mittwoch auf einer Pressekonferenz. Max Kruses neuen Club nannte Baumann nicht. Zuletzt wurde er mit Hertha BSC und dem 1. FC Union Berlin in Verbindung gebracht.

Der SV Werder Bremen und Fin Bartels gehen in Zukunft getrennte Wege. der Offensivspieler wechselt in seine Heimatstadt Kiel, zur KSV Holstein. Darauf verständigten sich beide Clubs am Mittwoch. Damit schließt sich für Fin Bartels der Kreis, war er doch schon in der Jugend für Holstein Kiel aktiv.

Auf der Seite der möglichen Zugänge könnte sich auch etwas tun. Denn Werder Bremen hat einen möglichen Nachfolge-Kandidaten für den abwanderungswilligen Milot Rashica auserkoren. Laut Aussage von Sportchef Frank Baumann sollen die Grün-Weißen an Flügelstürmer Tahith Chong von Manchester United interessiert sein. Werder Bremen könnte den niederländischen U21-Nationalspieler per Leihe an die Weser lotsen. Allerdings sollen auch etliche andere Clubs interessiert sein.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 4. August 2020: Felix Beijmo soll sich neuen Club suchen +++

Es ist eine Geschichte, die einfach nicht zusammen zu passen scheint: Felix Beijmo wird beim SV Werder Bremen einmal mehr nicht für gut genug befunden und soll sich einen neuen Club suchen. Der Schwede war bereits in der vergangenen Spielzeit mit überschaubarem Erfolg für je ein halbes Jahr an Malmö FF und Greuther Fürth ausgeliehen worden. Laut der schwedischen Boulevard-Zeitung „Expressen“ soll Malmö erneut Interesse an Beijmo zeigen.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 3. August 2020: Bargfrede und Langkamp aussortiert +++

Überraschung zum Trainingsauftakt des SV Werder Bremen am Montag: Die Grün-Weißen trennen sich von Werder-Urgestein Philipp Bargfrede und Innenverteidiger Sebastian Langkamp - beide Spieler erhalten keinen neuen Vertrag. Was mit Fin Bartels passiert, ist indes noch offen. 

Auch im Trainerstab gibt es Veränderungen: Die Co-Trainer Thomas Horsch und Ilia Gruev werden von ihren Aufgaben entbunden. Dafür hat Werder Bremen in Danijel Zenkovic einen neuen Kohfeldt-Assistenten vom österreichischen Erstligisten TSV Hartberg verpflichtet.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 2. August 2020: Auch Schalke 04 an Max Kruse dran! +++

Es bleibt das heißeste Thema des Transfer-Sommers: Max Kruse und die mögliche Rückkehr zum SV Werder Bremen. Nach Informationen der DeichStube wartet Werder Bremen nach ersten lockeren Vorgesprächen auf ein Signal von Kruse. Gibt der Ex-Kapitän das, könnte alles ganz fix gehen. Aber, Achtung: Auch der FC Schalke 04 soll an einer Verpflichtung von Max Kruse interessiert sein!

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 1. August 2020: Interesse an Jonathan Panzo? +++

Hat Werder Bremen Jonathan Panzo ins Visier genommen? Wie der „Guardian“-Reporter Ed Aarons auf Twitter berichtet, sollen die Norddeutschen am englischen U17-Weltmeister Jonathan Panzo von der AS Monaco interessiert sein. Die Monegassen hatten den Innenverteidiger 2018 für drei Millionen Euro Ablöse vom FC Chelsea verpflichtet. Zuletzt war der 19-jährige Linksfuß an den belgischen Erstligisten Cercle Brügge verliehen. Auch bei Dijon FCO und Vitória aus Portugal soll Panzo auf dem Zettel stehen.

Panzos Vertrag im Fürstentum läuft noch ein Jahr. In der abgelaufenen Saison absolvierte er zwei Ligue-1-Spiele für Monaco und 17 Liga-Einsätze für Cercle Brügge, viele davon als Linksverteidiger. Sein Marktwert wird von „transfermarkt.de“ auf 2,7 Millionen Euro taxiert. Ob Werder Bremen angesichts von vier Innenverteidigern im Kader (Moisander, Friedl, Veljkovic, Toprak) sowie zwei defensiven Mittelfeldspielern (Erras, Groß), die diese Position ebenfalls bekleiden können, allerdings einen weiteren Mann fürs Defensivzentrum benötigt, erscheint fraglich. Ein Transfer würde wohl nur Sinn ergeben, wenn Milos Veljkovic oder Ludwig Augustinsson den Club verlassen sollten. Dennoch könnte Panzo in die angekündigte Verjüngskur des Kaders passen. Zudem ist der 19-Jährige ein spannender, variabel einsetzbarer Linksfuß.

+++ Werder Bremen-Transfer-News vom 30. Juli 2020: Wechsel von Patrick Erras fix +++

Zuletzt deuteten Medienberichte aus Nürnberg darauf hin, dass der Transfer nicht klappt, jetzt ist alles ganz anders: Patrick Erras wechselt doch zu Werder Bremen! Der SVW hat den Wechsel am Donnerstagnachmittag offiziell bestätigt. Zuvor hatte bereits die „Bild“ berichtet, dass der 25-jährige defensive Mittelfeldspieler, der zuletzt für den 1. FC Nürnberg spielte, einen Vertrag bis 2023 unterschrieben habe.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte vom 27. Juli 2020: Kehrt Michael Zetterer frühzeitig zurück? +++

Kehrt Michael Zetterer vorzeitig von seinem Leihclub PEC Zwolle zurück zum SV Werder Bremen, um die neue Nummer zwei zu werden? Werder-Sportchef Frank Baumann bezieht Stellung.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte vom 26. Juli 2020: Peter Michorl bleibt wohl beim LASK +++

Bei der Suche nach Neuzugängen für die neue Saison kann Werder Bremen wohl einen Namen vom Wunschzettel streichen. Ein Transfer von Peter Michorl, 25-jähriger Mittelfeldspieler des Linzer ASK, ist geplatzt, berichtet die österreichische „Kronen Zeitung“.

„Ich denke, er wird bleiben“, wird LASK-Trainer Dominik Thalhammer zitiert. Michorl kann angeblich bis zum 31. Juli für für eine festgeschriebene Ablöse von 1,2 Millionen Euro wechseln. Neben Werder Bremen soll auch der HSV Interesse gehabt haben.

+++ Werder Bremen-Transfergerüchte vom 26. Juli 2020: Stefanos Kapino vor Wechsel zu Hannover 96? +++

Bremens Nummer zwei sucht nach einer neuen Perspektive, nachdem Jiri Pavlenka bekanntgeben hat, beim SV Werder Bremen auch in der kommenden Saison die Nummer eins zwischen den Pfosten bleiben zu wollen. Nach Informationen der DeichStube soll das Management von Stefanos Kapino in Kontakt zu Zweitligist Hannover 96 stehen.

+++ Werder Bremen: Bisherige Transfergerüchte des Sommers: Rückkehr von Max Kruse? Was macht Patrick Erras? +++

Diese Personalie beschäftigt die Fans des SV Werder Bremen besonders: Kehrt Max Kruse an die Weser zurück? Der Ex-Kapitän will nach seiner Kündigung bei Fenerbahce Istanbul am liebsten wieder in die Bundesliga – Union Berlin galt bereits als ein Kandidat. Auch Werder Bremen soll Kontakt zum 32-Jährigen aufgenommen haben, noch sind die Grün-Weißen aber nicht vollends überzeugt, ob sie die Rückkehr wirklich wollen.

Weil Torwart Jiri Pavlenka wohl auch nächste Saison bei Werder Bremen spielt, wird Stefanos Kapino den Verein wahrscheinlich verlassen. Die Nummer zwei will sich nicht noch eine Saison auf die Ersatzbank setzen. Der 26-Jährige soll laut „kicker“ für Vereine der Größenordnung SC Freiburg, Hannover 96 und Hamburger SV interessant geworden sein.

Werder Bremen braucht Verstärkung im defensiven Mittelfeld und könnte beim 1. FC Nürnberg fündig geworden sein. Patrick Erras (25) ist ablösefrei. Zweitligist Nürnberg soll allerdings um das Eigengewächs kämpfen. „transfermarkt.de“ beziffert Erras‘ Marktwert auf 1,2 Millionen Euro.

Hat Werder Bremen ein Top-Talent des FC Bayern München im Visier? Der „kicker“ sagt Ja: Angelo Stiller ist als 19-Jähriger mit der zweiten Mannschaft der Bayern gerade Drittliga-Meister geworden und soll die Blicke der Werder-Verantwortlichen auf sich gezogen haben.

+++ Werder Bremen: Erste Wechsel des Sommers - Milot Rashica vor Transfer +++

Noch unklar ist derweil die Zukunft von Philipp Bargfrede, Fin Bartels und Sebastian Langkamp. Die Verträge der Routiniers sind bei Werder ausgelaufen, noch ist keine Entscheidung gefallen, ob der SVW ihnen neue Angebote macht. Der Abschied von Nuri Sahin ist derweil besiegelt. Vor dem Verkauf steht Milot Rashica – noch läuft aber der Transfer-Poker, in erster Linie mit RB Leipzig.

Was die Talente angeht, herrscht ein reges Kommen und Gehen: Werder Bremen hat mit Felix Agu, Oscar Schönfelder und Johan Mina schon drei Talente verpflichtet (Mina und Schönfelder könnten zunächst bei der U23 landen), außerdem kehren Romano Schmid und Jean-Manuel Mbom nach ihren Leihen zurück und sind fest für die Profis eingeplant. Derweil ist bereits klar, dass Benjamin Goller (zum Karlsruher SC) und Jan-Niklas Beste (zum SSV Jahn Regensburg) verliehen werden. Weitere Leihen sollen folgen.

Werder Bremen: Langer Transfer-Sommer – Wechselperiode geht bis in den Herbst

Werder Bremen, Sportchef Frank Baumann und Trainer Florian Kohfeldt steht vor einem langen Transferfenster, aus einem Transfer-Sommer könnte sogar ein Transfer-Herbst werden: Wegen der Coronavirus-Pandemie ist der Kalender im Fußball durcheinandergewirbelt. Die alten Saisons gehen deutlich später zu Ende, die neuen Spielzeiten fangen erst verspätet an. Die Bundesliga startet am 18. September in den ersten Spieltag.

Bis dahin und auch darüber hinaus haben die Bundesliga-Clubs wie Werder Bremen die Möglichkeit, Spieler zu kaufen und zu verkaufen – das Transferfenster geht in diesem Jahr bis zum 5. Oktober 2020. Vor der Coronakrise war die Wechselperiode auf 1. Juli bis 31. August festgelegt. Die Anpassung hat der Deutsche Fußball-Bund (DFB) gemeinsam mit der Deutschen Fußball-Liga (DFL) und dem Weltverband Fifa vorgenommen. Geöffnet ist das Transferfenster nun seit dem 15. Juli. Nun können Werder Bremen und die anderen Vereine lange und flexibel Wechsel tätigen. (han)

Rubriklistenbild: © Jon Super / dpa

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare