Großer Transfer-Umbruch im Sommer? Niclas Füllkrug (mi.) glaubt, dass Davy Klaassen (re.) und Co. im Falle eines Nicht-Abstiegs beim SV Werder Bremen bleiben wollen.
+
Großer Transfer-Umbruch im Sommer? Niclas Füllkrug (mi.) glaubt, dass Davy Klaassen (re.) und Co. im Falle eines Nicht-Abstiegs beim SV Werder Bremen bleiben wollen.

Werder: Wer wechselt im Sommer?

Werder Bremen-Transfers - Niclas Füllkrug: Alle, die hier sind, würden gerne bleiben!

Bremen – Niclas Füllkrug hat sich schon vor Monaten festgelegt und gegen einen Transfer im Sommer entschieden: Der Stürmer bleibt auch, wenn der SV Werder Bremen in die Zweite Liga absteigt. 

Bislang hat sich nur Ersatzkeeper Stefanos Kapino ähnlich zu einem Verbleib beim SV Werder Bremen geäußert, Leistungsträger wie Ludwig Augustinsson oder Davy Klaassen vermieden dagegen zuletzt ein klares Bekenntnis für einen Verbleib. Doch Niclas Füllkrug ist den Kollegen deshalb überhaupt nicht böse, er kann sie verstehen und trifft eine ziemlich mutige Aussage.

Werder Bremen-Transfers: Niclas Füllkrug will nicht wechseln

„Glaubt mir, jeder, der hier ist, der mag den Verein und würde gerne bei Werder Bremen bleiben, wenn es die Situation hergibt“, behauptete Niclas Füllkrug in einer Medienrunde. Doch so einfach sei das alles nicht, betonte der Stürmer: „Wenn wir zum Beispiel über einen Davy Klaassen reden – der ist doch unser Tafelsilber. Wenn Werder absteigt, weiß man doch gar nicht, was dann das Interesse von allen ist.“ Will heißen: Vielleicht möchte oder muss Werder den Niederländer sogar verkaufen, um eine Transfer-Ablösesumme zu erzielen und sich das Gehalt des Topverdieners im Kader zu sparen.

Werder Bremen: Wer wechselt im Sommer? Angeblich wollen alle Spieler bleiben

Deshalb kann Niclas Füllkrug gut verstehen, dass sich seine Kollegen beim SV Werder Bremen mit Aussagen über die Zukunft zurückhalten. Bei ihm sei die Sache etwas anders gewesen. Er habe im vergangenen Sommer bei seinem Wechsel von Hannover an die Weser nicht einen Vierjahres-Vertrag unterschrieben, um nach nur einer Saison wieder davonzulaufen. Und das schon mal gar nicht nach seinem langen Ausfall wegen der schweren Knieverletzung.

„Wer am Ende bleibt, der bleibt. Keiner muss jetzt große Töne spucken“, findet der 27-Jährige und betont: „In der Kabine ist das null Komma null ein Thema. Es unterhält sich keiner darüber, ob er bleibt oder nicht oder wer geht oder nicht. Und wer darüber reden würde, würde auch gleich einen auf die Mütze kriegen.“ Denn die volle Konzentration gelte bei Werder Bremen dem Kampf um den Klassenerhalt.

Werder Bremen-Transfers: Bei Klassenerhalt dürften viele Profis bleiben

Und eines ist klar: Steigt Werder Bremen ab, gibt es den großen Umbruch, bleibt der Club drin, dürfte ein Großteil der Mannschaft bleiben. Die Spieler entscheiden sportlich also mit, ob ihr Werder-Wunsch in Erfüllung geht. (kni)

Mehr News zum SV Werder Bremen

Die Grün-Weißen müssen im Abstiegskampf gegen die Münchner ran. Werder Bremen gegen den FC Bayern gibt's hier im Live-Ticker . Fraglich ist, welche Mannschaft Trainer Florian Kohfeldt gegen den Deutschen Rekordmeister ins Rennen schickt. So sieht wohl die Startelf-Aufstellung des SV Werder Bremen gegen den FC Bayern aus. Werder Bremen verpflichtet Oscar Schönfelder vom FSV Mainz 05: Ein neuer Milot Rashica?

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare