Benjamin Gollers Zeit beim SV Werder Bremen ist vorbei: Der Flügelstürmer wechselt mit sofortiger Wirkung zum 1. FC Nürnberg in die 2. Bundesliga.
+
Benjamin Gollers Zeit beim SV Werder Bremen ist vorbei: Der Flügelstürmer wechselt mit sofortiger Wirkung zum 1. FC Nürnberg in die 2. Bundesliga.

Werder-Transfer-News

Offiziell! Benjamnin Goller verlässt den SV Werder Bremen und wechselt nach Nürnberg: „Bewusster Schritt“

Bremen - Es hatte sich in den vergangenen Tagen mehr und mehr abgezeichnet, seit Sonntag ist es amtlich: Benjamin Goller verlässt den SV Werder Bremen in der Winterpause endgültig. Ab sofort wird der 23-Jährige für den Zweitligisten 1. FC Nürnberg auflaufen. Das gaben beide Vereine bekannt.

Offiziell unter Vertrag steht Goller beim „Club“ zwar erst ab dem 1. Januar (an diesem Tag öffnet das Winter-Transferfenster), Werder und Nürnberg haben sich aber darauf verständigt, dass der Flügelstürmer ab sofort bei seinem neuen Verein mittrainieren kann. In Bremen wird Goller nicht mehr auf dem Platz stehen. Über die Ablösemodalitäten vereinbarten alle Parteien Stillschweigen. Da Benjamin Gollers Vertrag bei Werder Bremen im Sommer ausgelaufen wäre, dürfte die Ablösesumme aber kaum nennenswert sein. Denkbar ist, dass die Bremer eher von leistungsabhängigen Nachzahlungen vom 1. FC Nürnberg profitieren könnten.

Werder Bremen-Transfers: Benjamin Goller-Wechsel zum 1. FC Nürnberg ein „bewusster Schritt“

„Benni hatte eine gute Vorbereitung gespielt, ehe er von einer Verletzung leider zurückgeworfen wurde“, wird Clemens Fritz als Werder Bremens Leiter Profifußball in einer Vereinsmitteilung zitiert. „Anschließend konnte er nicht die Spielpraxis erhalten, die er sich gewünscht hätte, so dass er nun gerne eine neue Herausforderung annehmen möchte. Wir wünschen Benni alles erdenklich Gute für die Zukunft.“ Benjamin Goller selbst kommt in der entsprechenden Mitteilung der Nürnberger zu Wort und erklärt, dass er sich „bewusst für den Schritt entschieden“ habe. „Die Gespräche mit Dieter Hecking, Olaf Rebbe und Markus Weinzierl haben mich vom Weg des FCN überzeugt. Darüber hinaus kann ich mich sehr gut mit den Zielen des 1. FC Nürnberg identifizieren.“ Laut Sportvorstand Hecking soll Goller beim Zweitligisten „seinen nächsten Entwicklungsschritt machen“.

Transfer perfekt: Benjamin Goller wechselt von Werder Bremen zum 1. FC Nürnberg

Im Juli 2019 war Benjamin Goller vom FC Schalke 04 ablösefrei zum SV Werder Bremen gewechselt, wo ihm der große Durchbruch verwehrt blieb. Nach Ausleihen an den Karlsruher SC, Darmstadt 98 und wieder den Karlsruher SC galt Goller bereits vor der laufenden Saison als heißer Verkaufskandidat, überzeugte dann aber während der Vorbereitung im Sommer mit guten Auftritten und durfte bleiben. Cheftrainer Ole Werner wollte sich mit dem Flügelstürmer die Option bewahren, bei Bedarf auf ein System mit drei Angreifern umstellen zu können, was bis heute aber schlichtweg nicht nötig war, weil das favorisierte 3-5-2-System mit Niclas Füllkrug und Marvin Ducksch in der Spitze nach wie vor gut funktioniert.

Für Benjamin Goller war demnach kein Platz. In der laufenden Saison stand er zwar sieben Mal im Bundesliga-Kader, spielte aber keine einzige Minute lang. Erschwerend kam hinzu, dass er sich im Sommer eine Verletzung am Sprunggelenk zuzog und wochenlang ausfiel. Deshalb nun der Wechsel in die 2. Liga, wo der 1. FC Nürnberg mit Sportdirektor Olaf Rebbe, der einst im Marketing von Werder Bremen tätig war, auf dem elften Tabellenplatz überwintert - mit gerade einmal zwei Punkten Vorsprung auf den Relegationsplatz. (dco/kni)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare