Video der DeichStube

Clemens Fritz über Werders Transfermöglichkeiten, das Union-Spiel und den Kruse-Ausfall

Immerhin 700.000 Euro hat sich Werder Bremen kurz vor Weihnachten durch den Einzug in das Achtelfinale des DFB-Pokals gesichert – und die Aussicht, durch weitere Erfolge noch höhere Einnahmen zu erzielen. Wer gehofft hat, dass der Bundesligist, damit im Januar auf dem Transfermarkt zuschlagen könnte, um die Mannschaft zu verstärken, den musste Clemens Fritz am Montagnachmittag enttäuschen. Und der Leiter Profifußball unterstrich auch noch mal, dass kein Spieler im Kader unverkäuflich ist.

Seht selbst.

Rubriklistenbild: © DeichStube

Auch interessant

Kommentare