Der SV Werder Bremen verhandelt mit dem norwegischen Club Molde FK wegen eines Transfers von Fredrik Aursnes.
+
Der SV Werder Bremen verhandelt mit dem norwegischen Club Molde FK wegen eines Transfers von Fredrik Aursnes.

Werder-Transfer-News

Transfer-Poker um Fredrik Aursnes in vollem Gange: Molde lehnt erstes Angebot von Werder Bremen ab

Bremen/Molde - Schon seit längerer Zeit ist die Sechserposition eine große Baustelle im Kader des SV Werder Bremen, während der vergangenen Saison, die letztlich im Abstieg in die 2. Fußball-Bundesliga mündete, wurde das ganz besonders deutlich. Mit der Verpflichtung von Fredrik Aursnes soll dieses Problem nun endlich gelöst werden. Werder hat beim norwegischen Spitzenclub Molde FK bereits ein Angebot für den 25-Jährigen hinterlegt, das hatte Aursnes am Sonntagabend selbst öffentlich bestätigt.

Molde hat die erste Bremer Offerte allerdings abgelehnt. „Wir haben das Angebot nicht angenommen. Wir sind noch im Dialog, aber was am Ende dabei herauskommt, darüber möchte ich nicht spekulieren“, sagte Geschäftsführer Ole Erik Stavrum gegenüber dem Sender TV2. Der Vertrag von Fredrik Aursnes in Molde läuft nur noch bis zum Jahresende, und angesichts seines Marktwertes, den das Branchenportal „transfermarkt.de“ auf 1,5 Millionen Euro schätzt, ist davon auszugehen, dass Werder Bremen ein Angebot im niedrigen bis mittleren sechsstelligen Bereich unterbreitet hat. Dass Molde FK darauf nicht direkt anspringt, sondern seinerseits versucht, die besten Konditionen herauszuholen, gehört zum Geschäft. Die Verhandlungen zwischen beiden Parteien dauern an. Werders „Leiter Profifußball“ Clemens Fritz wollte sich am Rande des Trainings am Montagmorgen nicht näher zu der Personalie äußern. „Wir kennen den Spieler“, sagte der Ex-Profi nur und blockte alle weiteren Nachfragen ab: „Zu Spekulationen werden wir nichts sagen.“

Transfer von Fredrik Aursnes: Molde FK verhandelt mit Werder Bremen

Klar ist: Werder Bremen verfolgt den Weg von Fredrik Aursnes schon seit längerer Zeit, soll sich mit dem Spieler sogar bereits über einen Sommerwechsel einig gewesen sein, ehe es dann zum Abstieg in die 2. Liga kam. Den Bremern ist es danach aber trotzdem gelungen, Aursnes einen Wechsel an die Weser schmackhaft zu machen, denn: Bevor nicht eine grundsätzliche Einigung mit dem Spieler erzielt wurde, kommt es in der Regel nicht zu offiziellen Angeboten an dessen Verein.

Werder Bremen dürfte seine Offerte (im Rahmen der begrenzten finanziellen Möglichkeiten) nun noch einmal nachbessern, denn Fredrik Aursnes, der auch bei anderen Club in Europa begehrt sein soll, gilt als absoluter Wunschspieler für die neue Saison. (dco) Und noch ein Neuzugang im Anflug auf Werder Bremen? Nicolai Rapp ist schon am Weserstadion! Alle Werder-Transfer-News gibt‘s hier!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare