Benjamin Goller will Werder Bremen verlassen, jetzt naht ein Transfer.
+
Benjamin Goller will Werder Bremen verlassen, jetzt naht ein Transfer.

Werder-Transfers

Winter-Wechsel naht: Werder-Profi Benjamin Goller hat einen Favoriten

Bremen – Wenn am Donnerstagnachmittag der SV Werder Bremen nach einem fast dreiwöchigen WM-Urlaub wieder ins Training einsteigt, dann wird auch Benjamin Goller auf dem Platz stehen. Es könnte allerdings eine der letzten Trainingseinheiten des 23-Jährigen am Osterdeich sein, denn es bahnt sich ein Transfer an.

Update (11. Dezember 2022): Fix! Benjamin Goller verlässt Werder Bremen und wechselt zum 1. FC Nürnberg!

Update (10. Dezember 2022, 12 Uhr): Ein Transfer von Benjamin Goller bahnt sich an: Der SV Werder Bremen hat den Flügelstürmer zu Wechsel-Gesprächen mit einem anderen Verein freigestellt!

Weiter mit dem bisherigen Text:

Der Außenstürmer, der in der Hinrunde nicht zum Einsatz kam, möchte den Club gerne verlassen und hat dabei auch schon einen neuen Verein im Blick. Werder Bremen würde Benjamin Goller, dessen Vertrag im nächsten Sommer ausläuft, durchaus ziehen lassen, allerdings nur, wenn die Ablöse stimmt. „Es gibt einen von uns favorisierten Verein, der sich nun mit Werder auseinandersetzen muss“, teilte Gollers Berater Dirk Lips auf Nachfrage der DeichStube mit. Den Namen des Clubs wollte er nicht verraten. Es könne schnell gehen, aber auch noch etwas dauern.

Werder Bremen-Transfers: Benjamin Goller wollte schon im Sommer wechseln - Hat der KSC noch Interesse?

Bereits im vergangenen Sommer wollte Goller Werder Bremen nach einer gelungenen Ausleihe an den Zweitliga-Konkurrenten Karlsruher SC endgültig verlassen. Doch der KSC konnte die Ablöseforderungen der Bremer nicht erfüllen. Nach einer guten Vorbereitung durfte Goller beim Aufsteiger bleiben. Dabei gab es für den Rechtsaußen im 3-5-2-System von Trainer Ole Werner keinen echten Platz. Und so kam es, wie es kommen musste: Benjamin Goller stand in der Bundesliga nur sieben Mal im Kader und wurde dabei nie eingewechselt. Keine einfache Situation für den 23-Jährigen, der nun vor allem auf eines hofft: Spielpraxis.

Benjamin Goller war 2019 ablösefrei vom FC Schalke 04 an die Weser gewechselt. In seiner ersten Saison absolvierte er immerhin zehn Bundesliga-Partien für Werder Bremen. Es folgten Ausleihen an den KSC, Darmstadt 98 und wieder an den KSC. Ob die Badener immer noch an einer Verpflichtung des Angreifers interessiert sind, ist nicht bekannt. (kni) Schon gelesen? Alle Transfer-News und Transfergerüchte rund um Werder Bremen findet ihr im Transfer-News-Ticker!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare