Wechselt Christian Fassnacht von Young Boys Bern zu Werder Bremen? Noch gibt es keine Einigung über einen Transfer.
+
Wechselt Christian Fassnacht von Young Boys Bern zu Werder Bremen? Noch gibt es keine Einigung über einen Transfer.

Werder-Transfer-News

Fassnacht-Transfer zu Werder Bremen? Bern-Sportchef Spycher hat etwas dagegen

Bern/Bremen – Mittelfeldspieler Christian Fassnacht wird bei Werder Bremen als Neuzugang und möglicher Nachfolger von Kevin Möhwald gehandelt. Christoph Spycher, Sportchef von Fassnachts Club Young Boys Bern, erteilte einem Wechsel des 27 Jahren alten Nationalspielers am Sonntag jedoch eine Absage.

Update (29. August 2021, 21.30 Uhr): Der Transfer von Christian Fassnacht zu Werder Bremen ist offenbar geplatzt. Wie Schweizer Medien berichten, beharre Fassnachts Club Young Boys Bern auf seiner Forderung von fünf Millionen Euro Ablöse. Werder soll eine Million weniger geboten haben. Außerdem soll Bern die Zeit zu knapp geworden sein, jetzt noch einen Nachfolger für den Schweizer Nationalspieler zu finden. Fassnacht soll sich derweil mit Werder einig gewesen sein, laut „kicker“ soll im Winter ein neuer Anlauf für einen Wechsel unternommen werden.

Weiter zur bisherigen Meldung: „Wir werden nie einen Transfer machen kurz vor Schluss, wenn dadurch unsere sportlichen Perspektiven gefährdet sind. Wir haben ganz interessante Wochen und Monate vor uns“, erklärte der Ex-Profi gegenüber „blue Sport“. Der Schweizer Meister steht in der Champions-League-Gruppenphase, trifft dort auf Manchester United mit Cristiano Ronaldo, auf Atalanta Bergamo und den FC Villarreal. Trotz dieser sportlichen Herausforderungen heißt es, dass Christian Fassnacht einen Wechsel zu Werder Bremen anstrebe.

Werder Bremen-Transfers: Christian Fassnacht wäre Ersatz für wechselwilligen Kevin Möhwald

Spycher, als Aktiver fünf Jahre bei Eintracht Frankfurt unter Vertrag, hat aber ganz eindeutig etwas dagegen. Am Rande des Schweizer Top-Spiels gegen den FC Basel am Sonntag erklärte der YB-Sportchef ziemlich deutlich: „Es wurde viel geschrieben. Wichtig ist: Christian Fassnacht läuft heute hier auf und wird sicher auch in den nächsten Spielen für uns auflaufen.“ Fassnacht steht bei Young Boys Bern noch bis 2023 unter Vertrag. Werder-Sportchef Frank Baumann wollte sich zu der Personalie auf Nachfrage nicht äußern.

Durchgesickert ist aber: Beim SV Werder Bremen ist Fassnacht als Reaktion auf einen möglichen Weggang von Kevin Möhwald vorgesehen. Der Mittelfeldspieler wird wie sein Teamkollege Marco Friedl von Union Berlin umworben. Zwar liegen die Clubs in ihren Ablösevorstellungen noch weit auseinander, doch dass Möhwald am Sonntag beim Bremer 3:0 über Hansa Rostock nicht mal mehr eingewechselt wurde, sondern Ilia Gruev den Vorzug bekam, kann als ein Zeichen gewertet werden, dass Trainer Markus Anfang den 28-Jährigen bereits abgeschrieben hat. (csa) Alle Werder-Transfer-News gibt es hier!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare