Transfer-Wechsel? Der SV Werder Bremen bemüht sich nach DeichStube-Informationen um eine Verpflichtung von Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli.
+
Transfer-Wechsel? Der SV Werder Bremen bemüht sich nach DeichStube-Informationen um eine Verpflichtung von Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli.

Werder hofft auf Transfer von Kyereh

Der SV Werder Bremen bemüht sich um Offensivspieler Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli

Bremen – Für Daniel-Kofi Kyereh sind es ganz wichtige Tage. Der Offensiv-Allrounder des FC St. Pauli hat in der vergangenen Zweitliga-Saison für reichlich Furore gesorgt und das Interesse gleich mehrerer Vereine auf sich gezogen. Von der ghanaischen Nationalmannschaft ist der 26-Jährige gerade abgereist, um seine sportliche Zukunft zu klären. Und nach Informationen der DeichStube bemüht sich auch der SV Werder Bremen intensiv um den Noch-Hamburger. Problem: Die Konkurrenz ist namhaft. Noch gibt es keine Entscheidung.

Update (19. Juni 2022): „Wir hätten das gerne umgesetzt!“ Clemens Fritz bedauert geplatzten Kyereh-Transfer zu Werder!

Update (17. Juni 2022): Schlecht für Werder Bremen! Daniel-Kofi Kyereh wechselt wohl zum SC Freiburg!

Daniel-Kofi Kyereh erhielt Anrufe von seinem Agenten, als das Team der Black Stars in Cape Coast war. Das technische Team beschloss, ihn gehen zu lassen, um seinen Transfer zu klären“, sagte Henry Asante, Kommunikationsdirektor des ghanaischen Verbandes, dem Radiosender Oyerepa FM. Ursprünglich hatte Kyereh an diesem Freitag mit seinem Nationalteam das Halbfinale des Kirin Cups in Tokio gegen Japan spielen sollen, nachdem er zuletzt beim 1:1 gegen die Zentralafrikanische Republik noch auf dem Platz gestanden hatte – doch daraus wurde somit nichts. Stattdessen ging es für den Offensivakteur, der in der vergangenen Saison für den FC St. Pauli zwölf Tore erzielte und zehn weitere vorbereitete, zurück nach Deutschland. 

Alle Werder-Transfer-News gibt es hier!

Werder Bremen bemüht sich um Offensivspieler Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli

Und seither brodelt es in der Transfer-Gerüchteküche, es wird eifrig darüber spekuliert, für welchen Club Daniel-Kofi Kyereh künftig auflaufen wird. Beim FC St. Pauli besitzt er noch einen Vertrag bis zum Sommer 2023, die Ablösesumme soll bei rund drei Millionen Euro liegen. Der SC Freiburg gilt als Hauptinteressent, die Breisgauer besitzen nach einer starken Saison samt gesicherter Europa-League-Teilnahme nicht nur gute finanzielle, sondern zudem auch starke sportliche Argumente. Aber auch Borussia Mönchengladbach soll sich intensiv um den 26-Jährigen bemühen. Genauso wie Aufsteiger Werder Bremen, der gerade zudem an einer Verpflichtung von Offensivmann Sarpreet Singh bastelt. Der Neuseeländer muss eigentlich nur noch seinen Medizincheck in Bremen erfolgreich absolvieren, dann dürfte der Transfer mit dem Talent vom FC Bayern München über die Bühne gehen. Unabhängig davon soll dann auch noch Kyereh  die Bremer Offensive verstärken. (mbü/kni)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare