Herbert Bockhorn spielte zuletzt für den VfL Bochum. Nach Auslaufen seines Vertrags hält er sich aktuell in Werder Bremens U23 fit. Ist er ein Kandidat für einen festen Wechsel?
+
Herbert Bockhorn spielte zuletzt für den VfL Bochum. Nach Auslaufen seines Vertrags hält er sich aktuell in Werder Bremens U23 fit. Ist er ein Kandidat für einen festen Wechsel?

Wechsel zum SV Werder?

Herbert Bockhorn hält sich beim SV Werder Bremen fit - und würde gerne bleiben

Bremen - Früher war er auf den Trainingsplätzen am Osterdeich als Jugendspieler des SV Werder Bremen beinahe täglich anzutreffen - nun, sieben Jahre nach seinem Abschied von den Grün-Weißen, ist Herbert Bockhorn zurück.

Der aktuell vereinslose Profi ist auf der Suche nach einem neuen Club und hält sich seit dieser Woche in Werder Bremens U23 fit. Geht es nach Herbert Bockhorn, dann würde er am liebsten bleiben - und künftig für Werders Bundesliga-Team spielen. „Ich würde mir das zutrauen und würde mir das auch wünschen. Ich weiß aber nicht, was Werder auf der Position vorhat“, sagte der 27-jährige Rechtsverteidiger gegenüber dem Weser-Kurier.

Werder Bremen-Transfers: Herbert Bockhorn ein Kandidat? Rechtsverteidiger ist ablösefrei

Bekanntlich wollen die Bremer noch einen Defensivspieler für die rechte Abwehrseite verpflichten, der eine Alternative zu Felix Agu darstellt. Da die Bemühungen um einen festen Transfer von Mitchell Weiser bisher nicht zum Erfolg geführt haben, schaut sich Werder Bremen nach Alternativen um - was die Personalie Herbert Bockhorn auf den ersten Blick interessant erscheinen lässt. Schließlich ist der aus Delmenhorst stammende Abwehrspieler ablösefrei und kennt die Bundesliga bereits.

18 Einsätze absolvierte er in der vergangenen Saison für den VfL Bochum. Im Jahr davor waren es 24 in der 2. Liga gewesen. Unter dem Strich war Herbert Bockhorn mit seiner Perspektive in Bochum aber nicht mehr zufrieden. „Ich hätte gerne öfter von Anfang an gespielt, dazu kam es leider nicht. Das Vertrauen war nicht da“, sagte er. Seinen auslaufenden Vertrag hat Bockhorn deshalb nicht verlängert.

Wechsel von Herbert Bockhorn zu Werder Bremen sehr unwahrscheinlich

Dass sich Werder Bremen ernsthaft mit einer Verpflichtung seines ehemaligen Jugendspielers beschäftigt, ist aber trotz allem unwahrscheinlich. Laut Weser-Kurier ist ein Transfer nicht geplant. Bockhorns Weg dürfte demnächst also wieder weg vom Osterdeich führen. Am Ende ergebnislose Gespräche gab es nach Informationen der DeichStube mit dem Zweitligisten 1. FC Nürnberg. Aktuell soll Herbert Bockhorn mit Nürnbergs Ligarivale Fortuna Düsseldorf in Kontakt stehen. (dco)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare