Josh Sargent gehört zu den heißesten Transfer-Kandidaten beim SV Werder Bremen. Ist Bayer Leverkusen interessiert?
+
Josh Sargent gehört zu den heißesten Transfer-Kandidaten beim SV Werder Bremen. Ist Bayer Leverkusen interessiert?

Werder-Transfer-News

Schaltet sich jetzt auch Bundesligist Bayer Leverkusen in den Transfer-Poker um Werder-Stürmer Josh Sargent ein?

Zell am Ziller – Er ist einer der heißesten Verkaufskandidaten beim SV Werder Bremen, aber immer noch da: Josh Sargent. Der US-Amerikaner möchte gerne erstklassig bleiben und Werder mit ihm Kasse machen. Doch ganz so einfach ist das nicht. Die Verhandlungen mit Eintracht Frankfurt sind offenbar ins Stocken geraten, dafür gibt es möglicherweise einen neuen Interessenten: Bayer Leverkusen.

Ob bewusst oder unbewusst, Tim Steidten hatte sich einen sehr speziellen Sitzplatz im Parkstadion in Zell am Ziller ausgesucht – direkt unter den lauten Fans des SV Werder Bremen. Deren Lieder wird er alle gekannt haben, Steidten war jahrelang ein Grün-Weißer, arbeitete dort zuletzt als Kaderplaner und ist in dieser Funktion inzwischen für Bayer Leverkusen tätig. Und da schaut er in dieser Phase natürlich auf mögliche Neuzugänge. Angesprochen auf Josh Sargent, antwortet Steidten gegenüber der DeichStube mit einem breiten Grinsen: „Josh ist ein sehr guter Spieler, den ich sehr gut kenne. Schließlich habe ich ihn damals mit nach Bremen geholt.“

2018 ist das gewesen. Steidten hatte Sargent bei einer USA-Reise entdeckt, gemeinsam mit Werder-Ikone Wynton Rufer. Bei Werder Bremen schaffte der Stürmer tatsächlich den Durchbruch. Mit seinen erst 21 Jahren hat er schon 70 Bundesligaspiele absolviert, dabei elf Treffer erzielt. Ein Jahr 2. Liga passt da für den US-Nationalspieler eigentlich nicht in eine optimale Karriereplanung.

Werder Bremen-Transfers: Wechsel zu Bayer Leverkusen? Josh Sargent „ist natürlich ein interessanter Spieler“

Also wird Josh Sargent auf dem Markt angeboten. Neben englischen Clubs ist vor allem auch Eintracht Frankfurt interessiert. Laut „Sport-Bild“ sollen die Hessen aber nicht bereit sein, die von den Bremern aufgerufene Ablösesumme von zehn Millionen Euro zu bezahlen. Angeblich will die Eintracht nur fünf Millionen Euro aufbringen. Werder Bremen möchte Sargent aber auf keinen Fall unter Preis abgeben und ihn notfalls lieber behalten – in der Hoffnung, dass der Angreifer mit vielen Toren ordentlich Werbung für sich macht. Das Internetportal „transfermarkt.de“ schätzt den Wert von Sargent aktuell auf acht Millionen Euro, im Februar waren es noch neun Millionen gewesen.

Bayer Leverkusen könnte so eine Summe durchaus aufbringen. Der Werksclub hat zwar die angestrebte Qualifikation zur Champions League verpasst, ist aber zumindest in der Europa League dabei. Vorne drückt auch gerade ein bisschen der Schuh. Der Argentinier Lucas Alario (28) hat sich verletzt und der Tscheche Patrik Schick noch EM-Urlaub. Beim 25-Jährigen muss nach seinen fünf Toren in fünf Spielen bei der EM auch abgewartet werden, ob er nicht weggekauft wird. Da könnte ein Josh Sargent durchaus helfen. Doch Kaderplaner Steidten lässt sich nicht in die Karten schauen: „Josh ist natürlich ein interessanter Spieler, aber mehr möchte und kann ich dazu nicht sagen.“ (kni) Auch interessant: Wechsel? Weitere Signale, dass Johannes Eggestein Werder Bremen verlassen soll!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare