Kyu-Hyun Parks Wechsel zum SV Werder Bremen ist perfekt. Der Linksverteidiger reiste am Donnerstag erwartungsgemäß mit ins Bremer Trainingslager.
+
Kyu-Hyun Parks Wechsel zum SV Werder Bremen ist perfekt. Der Linksverteidiger reiste am Donnerstag erwartungsgemäß mit ins Bremer Trainingslager.

Werder-Transfer fix

Ulsan Hyundai bestätigt Park-Transfer: „Ist komplett zum SV Werder Bremen gewechselt“

Zell am Ziller - Wie der Mai, so der Park: Am Donnerstagvormittag hatte der SV Werder Bremen sowohl beim Transfer von Lars Lukas Mai (21), kommt auf Leihbasis vom FC Bayern, als auch bei Kyu-Hyun Park (20) von einer „grundsätzlichen Einigung“ über einen Wechsel gesprochen. Der deutsche Rekordmeister hatte den Mai-Wechsel am Nachmittag dann offiziell bestätigt. Am Freitagmorgen zog nun auch Parks ehemaliger Arbeitgeber Ulsan Hyundai nach und gab endgültig grünes Licht für den Transfer.

„Der Verteidiger Kyu-Hyun Park ist komplett aus der Jugendmannschaft von Ulsan Hyundai zum SV Werder Bremen gewechselt“, heißt es in einer offiziellen Mitteilung der Südkoreaner. Damit bekommt Werder einen Spieler, „der körperlich viel mitbringt und der gewillt ist, sich weiterzuentwickeln“, wie es Werder Bremens Cheftrainer Markus Anfang am vergangenen Mittwochabend nach dem 4:0-Testspielerfolg beim VfB Oldenburg formuliert hatte. Einen Spieler, den sie im Kader des Zweitligisten dringend benötigen. Nicht zuletzt, weil die Position des Linksverteidigers dünn besetzt ist. Vor allem, weil davon auszugehen ist, dass Schwedens EM-Fahrer Ludwig Augustinsson den Verein noch verlässt.

Auch deshalb freut sich Werder-Sportchef Frank Baumann über den Transfer: „Seit seinem Wechsel vor zwei Jahren hat sich Kyu-Hyun sehr gut entwickelt. Er war eine feste Größe im U23-Kader und konnte in den letzten Monaten auch im Training der Bundesliga-Mannschaft seine Fähigkeiten unter Beweis stellen. Wir sind davon überzeugt, dass er auch in Zukunft seine positive Entwicklung fortsetzen wird.“

Wechsel perfekt: Werder Bremen verpflichtet Kyu-Hyun Park von Ulsan Hyundai

Kyu-Hyun Park ist zunächst als Back-up-Lösung eingeplant: „Er hat die Qualität sich durchzusetzen, aber man muss ihm noch etwas Zeit geben“, sagte Werder-Coach Anfang über den 20-Jährigen. In den vergangenen beiden Jahren war der Südkoreaner von Ulsan Hyundai ausgeliehen gewesen und hatte in der Bremer U19 und U23 sowie zuletzt auch bei den Profis überzeugt. Eine Kaufoption in Höhe von 500.000 Euro hatten die Bremer kürzlich dennoch verstreichen lassen, um frei über den Preis verhandeln zu können. Die endgültige Ablösesumme wird etwas unterhalb dieser Marke liegen. (mwi/dco) Auch interessant: Fredrik Aursnes wechselt wohl erst im August zum SV Werder Bremen! Und: Wechsel nach England? Der FC Chelsea beschäftigt sich mit Jiri Pavlenka!

Weiter zur bisherigen Meldung:

Kyu-Hyun-Park-Transfer: „Grundsätzliche Einigung“ - und Werder Bremens Trainer Markus Anfang schwärmt bereits

Zell am Ziller - Mit 28 Spielern hat sich Werder Bremen am Donnerstagmittag auf den Weg ins Trainingslager im Zillertal gemacht - zur Reisegruppe gehörte dabei erwartungsgemäß auch Kyu-Hyun Park. Mit dessen bisherigem Verein Ulsan Hyundai hatte Werder zuvor eine „grundsätzliche Einigung“ über einen festen Transfer erzielt, wie der Club mitteilte. Letzte Details müssten zwar noch geklärt werden, der Wechsel dürfte aber nur noch Formsache sein.

„Er ist ein Spieler, der körperlich viel mitbringt und der gewillt ist, sich weiterzuentwickeln“, hatte Werder Bremens Cheftrainer Markus Anfang am Mittwochabend nach dem 4:0-Testspielerfolg beim VfB Oldenburg über Kyu-Huyn Park gesagt. Während der Partie war der 20-Jährige im zweiten Durchgang als Linksverteidiger zum Einsatz gekommen und hatte eine ordentliche Leistung gezeigt. „Er hat die Qualität, sich auf Strecke auf der Position durchzusetzen“, sagte Anfang, der Park zunächst als Back-up-Lösung einplant: „Man muss ihm noch etwas Zeit geben.“

Werder Bremen mit „grundsätzlicher Transfer-Einigung“ bei Kyu-Hyun Park

Da Werder Bremen fest mit einem Abgang seines Linksverteidigers Ludwig Augustinsson rechnet, ist die Position nach wie vor eine große Baustelle im Kader. „Wir haben nicht gerade viele Spieler, die dort spielen können“, weiß Anfang. Mit der Verpflichtung von Kyu-Hyun Park ist Werder der Lösung des Problems nun immerhin einen Schritt näher gekommen.
 
In den vergangenen beiden Jahren war der Südkoreaner von Ulsan Hyundai ausgeliehen gewesen und hatte in der Bremer U19 und U23 sowie zuletzt auch bei den Profis überzeugt. Eine Kaufoption in Höhe von 500.000 Euro hatten die Bremer kürzlich verstreichen lassen, um frei über den Preis verhandeln zu können. Die endgültige Summe dürfte sich etwas unterhalb dieser Marke bewegen. (dco) Auch interessant: Werder Bremen leiht Lars Lukas Mai vom FC Bayern München aus! Und: Maxi Eggestein wechselt den Berater - und will Werder Bremen verlassen! Alle Werder-Transfer-News gibt es hier!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare