Sportchef Frank Baumann will noch das eine oder andere Talent des SV Werder Bremen verleihen.
+
Sportchef Frank Baumann will noch das eine oder andere Talent des SV Werder Bremen verleihen.

Talente vor Leih-Transfers?

Manager Baumann erklärt: Diese Spieler will Werder Bremen noch verleihen

Bremen – Stefanos Kapino ist schon weg, es könnten aber bis Ende Januar noch weitere Profis den SV Werder Bremen auf Leihbasis verlassen.

Dabei geht es wie beim Ersatzkeeper, der in der Rückrunde für den Zweitligisten SV Sandhausen auflaufen wird, vor allem darum, Spielpraxis zu sammeln. Sportchef Frank Baumann nennt im Gespräch mit der DeichStube fünf Kandidaten. Alles Nachwuchskräfte, die auch darunter leiden, dass wegen des Lockdowns der Spielbetrieb in der Regionalliga Nord ruht und die U23 des SV Werder Bremen nur trainieren kann. Eren Dinkci zählt Baumann ausdrücklich nicht dazu, er soll nach seinem Bundesliga-Debüt inklusive Tor Ende letzten Jahres in Mainz weiter bei den Profis bleiben.

Ilia Gruev (20): „Bei Ilia waren wir gesprächsbereit“, sagt Baumann über den defensiven Mittelfeldspieler. Doch dann habe der Sohn des ehemaligen Co-Trainers und aktuellen Leihspieler-Beauftragten Ilia Gruev Senior seine Premiere im DFB-Pokal und auch in der Bundesliga gefeiert. „Da müsste jetzt schon etwas sehr, sehr Gutes kommen, was absolut Sinn machen würde“, sagt Baumann, verweist auch auf die personell nicht ganz einfache Situation im defensiven Mittelfeld und fügt schließlich noch an: „Die Tendenz geht eher dahin, dass Ilia bleibt.“

Werder Bremen-Transfers: Julian Rieckmann und Maik Nawrocki sind Leih-Kandidaten

Julian Rieckmann (20): Schon in der vergangenen Transferperiode sollte Rieckmann ausgeliehen werden, aber es fand sich kein passender Club. Der Defensivspezialist trainiert häufig bei den Profis mit, aber ist dort von Einsätzen noch weit entfernt. Ein Zweitligist soll es bei Rieckmann aber schon sein.

Maik Nawrocki (19): In der Sommer-Vorbereitung überraschte der gebürtige Bremer als Gast bei den Profis, zeigte ordentliche Leistungen. In der U23 ist er als Innenverteidiger gesetzt, fehlte nur einmal, weil er für die polnische U21-Auswahl nominiert war. Für Nawrocki wäre sicherlich ein Wechsel in die Dritte Liga oder ins Ausland (Österreich oder Niederlande) interessant.

Werder Bremen: Kebba Badjie und Dominik Becker überzeugen in U23 - Leihe als Chance?

Kebba Badjie (21): Werder hat den Stürmer gerade mit einem Profi-Vertrag ausgestattet, das sagt alles über die Wertschätzung aus. Und so ein Talent muss natürlich spielen, um sich weiter so gut zu entwickeln. Nach fünf Toren in acht Regionalliga-Spielen sollte es durchaus Interessenten in der Dritten Liga oder im Ausland (Österreich, Niederlande oder Belgien) geben. „Er ist einer, der immer ein bisschen rumschleicht und sich die Räume sucht. Er ist lernwillig, fragt viel nach. Man merkt richtig, dass er die Mentalität hat, etwas erreichen zu wollen“, hat Clemens Fritz, Leiter Profifußball, den Flüchtling aus Gambia kürzlich beschrieben.

Dominik Becker (21): Als Kapitän ist Becker eine feste Größe in der U23 und als Innenverteidiger der Abwehrchef. Mit 21 Jahren gehört der Ex-Kölner schon zu den älteren Spielern im Kader, da drängt vielleicht ein bisschen die Zeit, um sich für die Profis in Szene zu setzen. Eine Ausleihe in die Dritte Liga oder ins Ausland (Österreich oder Niederlande) könnte dabei gewiss nicht schaden. (kni) Auch interessant: Wer wird die neue Nummer zwei des SV Werder Bremen und folgt auf Stefanos Kapino? Drei mögliche Kandidaten im Check! Und: Mit dieser Startelf könnte Werder Bremen gegen Hertha BSC antreten!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare