Marvin Ducksch, Stürmer des SV Werder Bremen, verriet gegenüber „11Freunde“, dass er 2018 und 2019 zwei Angebote vom Premier-League-Club Norwich City ausschlug.
+
Marvin Ducksch, Stürmer des SV Werder Bremen, verriet gegenüber „11Freunde“, dass er 2018 und 2019 zwei Angebote vom Premier-League-Club Norwich City ausschlug.

2. Bundesliga statt England

„Einfach nicht getraut“: Darum lehnte Werder-Star Marvin Ducksch einen Premier-League-Wechsel zu Norwich City ab

Seit Sommer 2021 trägt Marvin Ducksch das Trikot des SV Werder Bremen – und ist dort mit zehn Torbeteiligungen in 13 Zweitliga-Spielen nicht nur sehr erfolgreich unterwegs, sondern bereits zu einem Publikumsliebling avanciert. Wie der 27-jährige Stürmer-Star der Grün-Weißen nun aber gegenüber „11Freunde“ verrät, hätte es auch ganz anders kommen können. Denn Ducksch hatte offenbar die Möglichkeit, die 2. Bundesliga gegen die Premier League einzutauschen.

Im Jahr 2018 klopfte der damalige Championship-Club (2. englische Liga) Norwich City erstmals beim gebürtigen Dortmunder an und wollte Marvin Ducksch nach England locken. Ein Jahr später versuchte der frischgebackene Premier-League-Aufsteiger mit dem damaligen deutschen Chefcoach Daniel Farke erneut, Ducksch von einem Wechsel auf die Insel zu überzeugen. Doch der lehnte jeweils ab, wechselte 2018 vom FC St. Pauli nicht etwa in die vermeintlich beste Liga der Welt, sondern zu Fortuna Düsseldorf. Ein Jahr später zog es ihn weiter zu Hannover 96.

Werder Bremen-Transfers: Marvin Ducksch lehnte Wechsel zu Norwich City ab - „Ich dachte, das passt nicht zu meinem Spiel“

„Ich habe mich einfach nicht getraut“, erklärt Marvin Ducksch knapp zwei Jahre später den Grund für seine Absage an die „Canaries”, die in diesem Sommer die Werder-Stürmer Milot Rashica und Josh Sargent für zusammengenommen rund 20 Millionen Euro Ablöse gekauft haben: „Ich dachte: Da kann ich nicht hingehen, diese Härte und Intensität passen nicht zu meinem Spiel. Das bin ich nicht.“

Heute bereut er seine Entscheidung gegen Norwich City ein bisschen, obwohl er sich an der Weser, wo er noch bis 2024 unter Vertrag steht, sehr wohlfühlt. „Ich hätte schon gerne mal gesehen, wie ich mich in England geschlagen hätte“, sagt Ducksch, für den die Premier League „das Nonplusultra“ im Fußball gewesen sei: „Es war der Traum, da mal zu spielen.“ Die Realität heißt für Marvin Ducksch jetzt aber Werder Bremen – und mit den Grün-Weißen will der Torjäger schnellstmöglich in die Bundesliga aufsteigen. Zum Jahresabschluss trifft Ducksch mit Werder am Sonntag (13.30 Uhr) auf seinen Ex-Club Hannover 96. (mwi) Lest auch: Werder Bremens Marktwerte fallen weiter: Größtes Minus in der 2. Bundesliga! Und: Fassnacht-Frust nach Werder Bremen-Aus: Transfer nur verschoben?

So könnt Ihr Werder Bremen gegen Hannover 96 live im TV und im Live-Stream sehen!

Auch interessant

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare