Nach dem Bundesliga-Aufstieg ist Michael Zetterer bei Werder Bremen fest als Torwart Nummer zwei eingeplant. Doch jetzt gibt es Transfer-Interesse aus der Türkei.
+
Nach dem Bundesliga-Aufstieg ist Michael Zetterer bei Werder Bremen fest als Torwart Nummer zwei eingeplant. Doch jetzt gibt es Transfer-Interesse aus der Türkei.

Werder-Transfer-News

Als neue Nummer eins: Türkischer Erstligist will Werder-Torhüter Michael Zetterer

Bremen/Antakya - Eigentlich plant der SV Werder Bremen zur neuen Saison weiter fest mit Torhüter Michael Zetterer als Nummer zwei. Doch in Stein gemeißelt ist ein Verbleib des 26-Jährigen nicht. Nach Informationen der DeichStube interessieren sich mehrere Clubs für den Bremer Schlussmann - besonders der türkische Erstligist Hatayspor, der Zetterer gerne als neue Nummer eins verpflichten würde.

Der türkische Club beendete die abgelaufene Spielzeit in der Süper Lig auf Tabellenplatz 12 und hat seit dem 1. Juni in Serkan Özbalta einen neuen Trainer verpflichtet. Dieser ist für die kommende Spielzeit auf der Suche nach einer neuen spielstarken Nummer eins und im Zuge dessen auf Werder Bremens Ersatzmann Michael Zetterer aufmerksam geworden.

Werder Bremen-Transfers: Wechselt Torwart Michael Zetterer in die Türkei zu Hatayspor?

Wie die DeichStube erfuhr, steht Zetterer ganz oben auf der Liste des Vereins, der im Sommer 2020 erstmals in die höchste türkische Liga aufgestiegen ist. Hatayspor will zeitnah ein Angebot für den gebürtigen Münchener abgeben.

Michael Zetterer hatte zuletzt zwar angedeutet, dass er mit seiner Rolle als Ersatzmann bei Werder Bremen leben kann. Ein Wechsel ist trotzdem nicht ausgeschlossen. Der Torwart liebt nach eigener Aussage Werder, möchte aber noch viel lieber spielen. Bleibt also abzuwarten, wie Zetterer zu einem möglichen Engagement in der Türkei steht. Dem Vernehmen nach soll er für alles offen sein.

Werder Bremen-Transfers: Michael Zetterer-Wechsel zu Hatayspor? Eine Ablösesumme wäre fällig

Als Alternative zu Michael Zetterer von Werder Bremen haben die Türken auch Leipzigs Yvon Mvogo auf dem Zettel. Der 27-jährige Schweizer war zuletzt für ein Jahr an den niederländischen Traditionsclub PSV Eindhoven verliehen, kam dort aber nur zu acht Ligaeinsätzen und kehrt nun zu den Sachsen zurück. Mvogo will aber nicht bei RB bleiben, sagte zuletzt öffentlich über einen Transfer: „Für mich ist klar, dass ich wechseln will.“

Zetterers ursprünglich bis 30. Juni 2022 laufender Vertrag bei Werder Bremen wurde bei seiner Rückkehr von der Ausleihe an den niederländischen Verein PEC Zwolle im Januar 2021 vorzeitig verlängert. Wie lange Zetterers Kontrakt läuft, ist nicht bekannt. Klar ist jedoch, dass für den Keeper, dessen Marktwert das Brachenportal „transfermarkt.de“ auf 600.000 Euro schätzt, eine Ablösesumme fällig wäre. (mwi)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare