Der SV Werder Bremen will den Vertrag von Milos Veljkovic verlängern - aber will der serbische Nationalspieler überhaupt bleiben?
+
Der SV Werder Bremen will den Vertrag von Milos Veljkovic verlängern - aber will der serbische Nationalspieler überhaupt bleiben?

Werder-Transfer-News

Werder Bremen will Milos Veljkovic halten: „Würden gern mit ihm ligenunabhängig verlängern“

Bremen – Bleibt Milos Veljkovic beim SV Werder Bremen? Wenn es nach Frank Baumann geht, unbedingt. Der Sportchef will dem 26-jährigen Verteidiger ein ligenunabhängiges Angebot zur Vertragsverlängerung vorlegen. Aber was will Veljkovic?

Die Finanzlage beim SV Werder Bremen ist weiterhin angespannt. Heißt: Grundsätzlich ist kein Spieler unverkäuflich – auch nicht Milos Veljkovic, dessen Vertrag an der Weser zum 30. Juni 2022 ausläuft. Doch Werder will den serbischen Nationalspieler unbedingt halten und keinesfalls im Sommer ablösefrei ziehen lassen. „Wir sind mit Milos im Austausch. Wir würden gern mit ihm ligenunabhängig verlängern. Wir können und werden ihm – wie jedem anderen Spieler auch – einen Vertrag mit entsprechenden Gehältern für beide Ligen anbieten“, wird Sportchef Frank Baumann in der „Bild“ zitiert.

Werder Bremen-Transfers: Neues Vertrags-Angebot für Milos Veljkovic - Ablösefreier Wechsel im Sommer möglich

Milos Veljkovic war in der vergangenen Sommer-Transferperiode als Verkaufskandidat gehandelt worden, doch lukrative Angebote gab es nicht, der Abwehrspieler blieb trotz Abstieg. Eine neue Wechsel-Chance bietet sich nun im Winter oder aber im Sommer – dann wäre Veljkovic, dessen Marktwert von „Transfermarkt.de“ auf 3 Millionen Euro beziffert wird, sogar ablösefrei zu haben. Das will Werder Bremen um Manager Baumann unbedingt verhindern und lockt Veljkovic mit dem neuen Vertragsangebot.

Veljkovic selbst dürfte aber keine Eile verspüren, den Kontrakt zu unterzeichnen. „Momentan beschäftige ich mich nur mit Werder und dem Fußball, alles andere macht mein Berater – und dann werden wir sehen“, hatte Milos Veljkovic im DeichStube-Interview Anfang November gesagt. Möglich, dass Veljkovic, der im Winter 2022 mit Serbien auf der großen WM-Bühne stehen könnte, nun erst mal abwarten möchte, ob Werder Bremen doch noch um den Aufstieg mitspielen kann. Baumann dazu: „Milos ist ein Spieler mit Ambitionen und serbischer Nationalspieler. Dass er nicht jahrelang in der 2. Liga spielen möchte, ist nachvollziehbar. Man sieht aber aktuell, dass er auch dort als Spieler eine sehr gute Rolle im Nationalteam spielen kann.“ (tst)

Auch interessant

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare