Transfers: Fredrik Aursnes von Molde FK  könnte schon bald zum SV Werder Bremen wechseln.
+
Transfers: Fredrik Aursnes von Molde FK könnte schon bald zum SV Werder Bremen wechseln.

Werder-Transfer-News

Wann wechselt Wunschspieler Fredrik Aursnes zu Werder Bremen? „Es ist noch nicht durch“

Bremen – Es ist längst kein Geheimnis mehr, dass der SV Werder Bremen den norwegischen Mittelfeldspieler Fredrik Aursnes von Molde FK verpflichten will. Nun könnte es aber durchaus schnell gehen. Clemens Fritz bestätigte gegenüber der DeichStube: „Wir haben beim Spieler und beim Verein unser Interesse hinterlegt und müssen nun abwarten.“ Der Leiter Profi-Fußball betonte aber zugleich: „Es ist noch nicht durch.“

Fredrik Aursnes steht beim Tabellenführer der norwegischen Liga (gespielt wird im Kalenderjahr) noch bis Ende Dezember unter Vertrag. Eine hohe Ablösesumme dürfte also nicht mehr fällig werden. Darum geht es Molde in den Verhandlungen mit dem SV Werder Bremen offenbar auch gar nicht. Die Norweger wollten Aursnes, der meistens als einer von zwei Sechsern eingesetzt wird, unbedingt für die Qualifikationsspiele für die Europa Conference League behalten. Dort geht es am Donnerstag in der dritten und entscheidenden Runde gegen Trabzonspor weiter. Eine Woche später steigt das Rückspiel. Immerhin hat Molde in Sivert Mannsverk vom Zweitligisten Sogndal IL bereits einen Nachfolger verpflichtet.

Werder Bremen-Transfer-News: Fredrik Aursnes soll möglichst bald zu Werder wechseln

Offenbar hat Werder Bremen mit dem Hinterlegen des Interesses an Fredrik Aursnes noch mal etwas Dampf gemacht. Der 25-jährige Nationalspieler, mit dem sich der Zweitligist bereits einig ist, soll möglichst bald an die Weser kommen – gerne schon in den nächsten Tagen. (kni) Lest auch: Kommt Fredrik Aursnes zu Werder Bremen? Entscheidung steht kurz bevor!

Alle Werder-Transfer-News gibt es hier!

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare