Sargis Adamyan schoss den FC Brügge mit seinem Tor zum Gewinn der Meisterschaft. Jetzt kehrt die Leihgabe zur TSG Hoffenheim zurück. Der SV Werder Bremen soll ein Auge auf den Stürmer geworfen haben.
+
Sargis Adamyan schoss den FC Brügge mit seinem Tor zum Gewinn der Meisterschaft. Jetzt kehrt die Leihgabe zur TSG Hoffenheim zurück. Der SV Werder Bremen soll ein Auge auf den Stürmer geworfen haben.

Werder-Transfers

Zusätzliche Offensiv-Option: Will Werder Hoffenheim-Profi Sargis Adamyan verpflichten?

Bremen – Dass die Verantwortlichen des SV Werder Bremen trotz des Traum-Sturmduos Marvin Ducksch und Niclas Füllkrug (zusammen 39 Tore) auf der Suche nach einem Back up für den Angriff sind, ist bekannt. Jetzt könnte sich die Suche nach einer Verstärkung für die Offensive konkretisieren. Wie die „Bild“ berichtet, sollen die Grün-Weißen ein Auge auf Hoffenheim-Stürmer Sargis Adamyan geworfen haben.

Demnach soll Werder Bremen das Interesse am armenischen Nationalspieler (39 Einsätze) bei der TSG 1899 Hoffenheim hinterlegt haben. Sargis Adamyan kennt die Bundesliga aus seiner Zeit bei den Kraichgauern gut – in 53 Pflichtspielen für Hoffenheim erzielte er wettbewerbsübergreifend elf Tore. Unter Ex-Trainer Sebastian Hoeneß hatte er, auch aufgrund einiger Verletzungen, zuletzt aber kaum noch eine Perspektive und ließ sich im Winter nach Belgien zum FC Brügge ausleihen. Dort fand der 29-Jährige schnell zurück in die Spur und trug mit sechs Treffern, darunter das entscheidende Tor zur Meisterschaft, in 15 Partien maßgeblich zum Gewinn des Meistertitels bei.

Auch interessant: Neuer Offensivspieler im Anflug? Werder Bremen bemüht sich um Daniel-Kofi Kyereh vom FC St. Pauli!

Werder Bremen-Transfers: Ist Hoffenheims Sargis Adamyan ein Kandidat für den Werder-Sturm?

Jetzt kehrt der frühere Rostocker und Regensburger nach Hoffenheim zurück, wo er noch ein Jahr Vertrag hat. Trotz Adamyans gutem Halbjahr in Brügge sollen die Zeichen auf Abschied stehen. Laut der „Bild“ stehe für einen Transfer eine Ablösesumme zwischen einer und zwei Millionen Euro im Raum. Allerdings soll Sargis Adamyan, der mit seiner Dribbelstärke sowohl im Sturmzentrum als auch über den Flügel kommen kann, auch das Interesse von anderen Bundesligisten geweckt haben. Es bleibt also abzuwarten, ob Adamyan am Ende tatsächlich beim SV Werder Bremen landet. (mwi) Schon gelesen? „Seine Entscheidung steht fest“: Berater von Marvin Ducksch schließt Werder-Bremen-Abschied aus!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare