Übermächtiger FC Bayern? Von wegen! Andreas Herzog schlug den Rekordmeister im April 1993 mit Werder Bremen mit 4:1.
+
Übermächtiger FC Bayern? Von wegen! Andreas Herzog schlug den Rekordmeister im April 1993 mit Werder Bremen mit 4:1.

Sky zeigt Highlight aus Meisterjahr 1993

TV-Tipp: „Historische Konferenz“ mit Kracher-Sieg von Werder gegen den FC Bayern

Bremen - Eigentlich kennt es jeder Fußball-Fan seit Jahrzehnten so: Samstag, 15.30 Uhr, Bundesliga. An diesem Wochenende hätte normalerweise der 32. Spieltag mit dem Kracher Werder Bremen gegen den FC Bayern München auf dem Plan gestanden. Weil wegen der Coronavirus-Pandemie an Fußball aber noch nicht wieder zu denken ist, hat sich Pay-TV-Sender Sky etwas Besonderes einfallen lassen - die „historische Konferenz“.

Statt Live-Fußball zu zeigen, hat Sky also Archive durchforstet und dabei Klassiker zu den aktuellen Spielpaarungen rausgesucht. Am Samstag dürften deshalb auch die Fans des SV Werder Bremen auf ihre Kosten kommen. Aber der Reihe nach. 

Erinnert Ihr Euch an den 29. April 1993? Nein? Wir helfen Euch gerne auf die Sprünge. 28. Spieltag, Meistersaison 1992/93. Verfolger Werder Bremen tritt am Montagabend im Bremer Weserstadion gegen den Tabellenführer FC Bayern München an.

Samstag re-live auf Sky: Werder Bremen fegt Bayern München mit 4:1 aus dem Weserstadion

In Reihen der von Otto Rehhagel trainierten Bremer Meistermannschaft stehen unter anderem Größen wie Oliver Reck, Mirko Votava, Uli Borowka, Andreas Herzog, Thorsten Legat, Bernd Hobsch und Wynton Rufer in der Startelf. Beim Rivalen aus dem Süden laufen unter anderem Lothar Matthäus, Olaf Thon, Jorginho, Mehmet Scholl und Christian Ziege auf. Und Achtung, Spoiler-Alarm: Die Bremer fegen das Star-Ensemble des FC Bayern eindrucksvoll aus dem Stadion. 

4:1 heißt es am Ende, obwohl Werder Bremen früh in Rückstand gerät. Dank eines Doppelpacks von Wynton Rufer und zweier weiterer Treffer von Andreas Herzog und Bernd Hobsch drehen die Grün-Weißen das Match und setzen ein dickes Ausrufezeichen im Kampf um die Schale. Am Samstag zeigt Sky den Kracher re-live in seiner „historischen Konferenz“.

Kommentiert wird das Spiel (auf Sky Sport Bundesliga 2 & HD) von Kai Dittmann, die Übertragung startet um 15 Uhr. Kleines zusätzliches Schmankerl: Im Laufe des Spiels wird per Live-Schalte der damalige Torschütze Andreas Herzog dabei sein. Im Anschluss an die Partie werden dann in „Alle Spiele, alle Tore“ wie gewohnt die Highlights des Spieltags zusammengefasst. Und noch ein Hinweis: Am Sonntag danach widmet sich der Doppelpass bei Sport1 Werder Bremen – mit unter anderen Klaus Filbry und Willi Lemke als Gästen.(mwi)

Die weiteren Partien der historischen Bundesliga-Konferenz (mit insgesamt 29 Treffern) im Überblick:

Bayer Leverkusen - 1. FC Köln (2011/12)

(Kommentar: Roland Evers)

Borussia Dortmund - 1. FSV Mainz 05 (2004/05)

(Kommentar: Hansi Küpper)

1. FC Union Berlin - SC Paderborn 07 (2009/10)

(Kommentar: Toni Tomic)

Borussia Mönchengladbach - VfL Wolfsburg (1998/99)

(Kommentar: Jonas Friedrich)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare