+
Fin Bartels sammelte beim 1:1 von Werders U23 gegen den VfB Oldenburg in der Regionalliga weitere Spielpraxis.

Unentschieden gegen VfB Oldenburg

Bartels als Vorbereiter beim 1:1 der U23

Bremen - Es dauerte keine fünf Minuten, da wusste jeder auf Platz 11 am Weserstadion: Dieser Spieler ist schon längst da, wo viele hinwollen – in der Bundesliga.

Denn Fin Bartels hatte hervorragend die Führung von Werders U23 durch Christian Groß im Regionalliga-Heimspiel gegen den VfB Oldenburg vorbereitet. Dass es am Ende nur zu einem leistungsgerechten 1:1 langte, ärgerte den Profi: „Ich will eigentlich immer gewinnen.“

Nach seinem umjubelten Comeback in der Schlussphase beim 4:2-Sieg gegen Schalke 04 war die Bühne für Bartels nun wesentlich kleiner. Gerade mal 650 Zuschauer schauten zu. Dem 31-Jährigen war es egal: „Ich habe wieder Minuten für meine Fitness gesammelt. Leider haben wir es nicht so umgesetzt, wie wir uns das vorgestellt haben.“

Schon gelesen? Bartels entschuldigt sich bei Caligiuri - und seine Hoffnung erfüllt sich

Nachdem Florian Dietz nach feiner Bartels-Vorarbeit das 2:0 verpasst hatte (18.), verloren die Gastgeber völlig den Faden. Dazu verursachte Jan-Niklas Beste mit einem Foul an der Strafraumgrenze einen völlig unnötigen Strafstoß, den Kai Evers zum 1:1 nutzte (51.). Am Ende hatten die Bremer sogar Glück, dass ein Evers-Freistoß nur an den Pfosten knallte und Maik Lukowicz beim Abstauber im Abseits stand (90.).

Werder U23: Plogmann - Bitter, Rieckmann, Vollert, Beste - Wagner, Groß, Mbom (46. Ronstadt), Jacobsen (80. Canbaz) - Dietz, Bartels (68. Osabutey).

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare