+
Werder Bremens U23 um Neu-Coach Konrad Fünfstück ist mit einem Sieg in die neue Saison gestartet.

Werder-U23 mit Heimsieg gegen Lüneburg

Gelungene Fünfstück-Premiere: Werders U23 gewinnt Saisonauftakt

Bremen – Erstes Spiel, erster Dreier: Die U23 von Werder Bremen ist mit einem Heimsieg in die neue Regionalliga-Saison gestartet. Die Mannschaft von Neu-Trainer Konrad Fünfstück hat sich am Samstagnachmittag mit 1:0 (1:0) gegen den Lüneburger SK Hansa durchgesetzt.

Der erste Treffer fiel früh und blieb der einziges des Tages: Nach einer langen Flanke ging tankte sich Henry Rorig bis an die Grundlinie der Gäste durch und legte den Ball zurück auf Luc Ihorst, der trocken zum 1:0 für Werder Bremen vollendete (5. Minute).

In der Folge kontrollierte Werder über weite Strecken das Spiel, auch wenn Lüneburg immer wieder zu gefährlichen Chancen kam. Letztendlich war es TorhüterLuca Plogmann zu verdanken, der mehrmals gut parierte (6., 44., 55.), dass nach 90 Minuten die Null stand. (tst)

Werder Bremen: Plogmann – Fionouke, Becker, Rorig, Karbstein (76. Mensah Quarshie) – Rieckmann (59. Engelhardt), Pudic, Badje (64. Schneider), Schuhmacher – Dietz, Ihorst

Zur letzten Meldung vom 26. Juli 2019

Vorbericht: Premiere für Fünfstück mit Werders U23

Ab Samstag wird es wieder ernst für die U 23 von Werder Bremen: Mit einem Heimspiel gegen den Lüneburger SK Hansa (Anstoß: 14.00 Uhr, Platz 11) startet die Mannschaft von Neu-Trainer Konrad Fünfstück (38) in die Regionalliga-Saison 2019/2020.

„Die Vorbereitung war sehr intensiv, wir sind bereit“, sagt Fünfstück, der sich mit einem Saisonziel aber noch vornehm zurückhält. Und in der Tat: Zu groß war der Umbruch im Sommer, um schon jetzt seriöse Prognosen abgeben zu können. „Das Jahr steht für uns eher unter dem Schlagwort Jugend forscht“, betont Fünfstück. „Ich sehe es so, dass viele ehemalige U19-Spieler ab sofort bei uns ihre Lehre im Herrenfußball beginnen.“

Werder Bremen II startet mit Heimspiel gegen den Lüneburger SK Hansa

14 Spieler hat Werders U23 im Sommer abgegeben, neun sind dazugekommen. „Die alte Mannschaft besteht praktisch nicht mehr“, weiß Fünftsück, der das Traineramt im Sommer von Sven Hübscher übernommen hat. Dazu kam während der Vorbereitung die Schwierigkeit, dass Leistungsträger wie Simon Straudi oder Kapitän Christian Groß regelmäßig mit der Profimannschaft trainiert haben und auch während der ersten beiden Saisonspiele gegen Lüneburg und beim Heider SV (Mittwoch, 19.00 Uhr) fehlen werden, da sie mit dem Bundesliga-Team ins Trainingslager nach Grassau gefahren sind. „Wir hatten wenig Gelegenheit, Strukturen herauszubilden“, erklärt Fünfstück, für den das aber kein Problem ist: „Es ist doch toll, wenn Spieler von uns oben mit dabei sind. Das spiegelt nur ihre Qualität wieder.“ Fünfstücks Plan: Er möchte mit seiner Mannschaft „mutigen und erfolgreichen Fußball“ spielen. Und am liebsten schon am Samstag gegen den Vorjahres-15. aus Lüneburg damit anfangen. (dco)

Mehr News zu Werder Bremen

Derweil bastelt Werder weiter an den Transfers für die neue Saison. Thomas Murg von Rapid Wien soll auf dem Einkaufszettel von Werder Bremen stehen, während die Personaldecke in der Abwehr der Grün-Weißen immer dünner. Werder Bremen bangt um Ludwig Augustinsson, der Verteidiger ist aus dem Trainingslager in Grassau abgereist.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare