Philipp Kühn (oben, Nummer 11) und Jascha Brandt (unten, Nummer 23) jubeln über ihre beiden Treffer für die U23 des SV Werder Bremen im Regionalliga-Nord-Spiel gegen Holstein Kiel II.
+
Philipp Kühn (oben, Nummer 11) und Jascha Brandt (unten, Nummer 23) jubeln über ihre beiden Treffer für die U23 des SV Werder Bremen im Regionalliga-Nord-Spiel gegen Holstein Kiel II.

Werder-Nachwuchs gewinnt gegen die „Störche“

Werders U23 bezwingt Holstein Kiel II und springt auf Platz vier

Bremen - Die U23 des SV Werder Bremen hat ihr Heimspiel gegen Holstein Kiel II in der Regionalliga Nord gewonnen. Die Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück gewann im „Stadion Platz 11“ mit 2:0 und feierte damit den ersten Sieg nach zuvor zwei Niederlagen am Stück.

Jascha Brandt erzielte in der 29. Minute die 1:0-Führung für die U23 des SV Werder Bremen, Philipp Kühn legte noch vor der Pause das vorentscheidende 2:0 nach (43.). Anders als die Profi-Mannschaft, die bekanntermaßen vor kurzem noch eine 2:0-Führung gegen Holstein Kiel verspielte und mit 2:3 verlor, brachte der Werder-Nachwuchs die Führung über die Zeit. Die U23, die schon das Hinspiel in der Regionalliga-Nord-Meisterrunde in Kiel mit 2:1 gewonnen hatte, verbesserte sich durch den Erfolg auf den vierten Tabellenplatz. Mit 26 Punkten haben die Grün-Weißen zwar genauso viele Zähler wie der VfB Lübeck gesammelt, doch der Club aus Schleswig-Holstein hat - bei einem mehr absolvierten Spiel - das schlechtere Torverhältnis. Vor einer Woche hatte Werders U23 noch mit 0:1 gegen Lübeck verloren. Trotz der Niederlage rangiert Holstein Kiel II zudem noch immer vor den Bremern. Die „Störche“ haben 27 Zähler und damit einen Punkt mehr auf dem Konto.

Werder Bremens U23 bezwingt Holstein Kiel II mit 2:0 - und springt in der Tabelle der Regionalliga-Nord-Meisterrunde auf den vierten Platz

Am letzten Spieltag der Meisterrunde in der Regionalliga Nord trifft die U23 des SV Werder Bremen auf den SC Weiche Flensburg. Die Flensburger können sich theoretisch noch die Meisterschaft sichern, doch der Rückstand auf den Spitzenreiter VfB Oldenburg beträgt drei Punkte. Dazu hat Weiche Flensburg das um neun Treffer schlechtere Torverhältnis. Die Oldenburger empfangen am letzten Spieltag Holstein Kiel II. Werders U23 bietet sich damit noch die Chance, die Saison auf dem dritten Tabellenplatz zu beenden. Dafür reicht bei einer Niederlage von Kiel II in Oldenburg schon ein Remis gegen Flensburg, da die Grün-Weißen das bessere Torverhältnis besitzen.

Werder Bremen U23: Lord - Rosenboom, Halbouni, Schröder, Dietrich - Löpping, Berger (62. Jacobsen), Schneider (90.+3 Hackethal), Brandt (85. Kim) - Kühn (80. Memisevic), Schönfelder (90. Er)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare