+
Ilia Gruev (re.) machte gegen den Heider SV ein starkes Spiel für die U23 des SV Werder Bremen, erzielte einen Doppelpack und bereitete ein weiteres Tor vor.

Ungefährdeter Sieg für Werder-Nachwuchs

Ilia Gruev dreht auf: Werders U23 zerlegt den Heider SV

Bremen – Die U23 des SV Werder Bremen hat sich am Freitagabend eindrucksvoll mit 5:0 (3:0) gegen den Heider SV durchgesetzt. Auf „Platz elf“ zerlegten die Grün-Weißen um die Doppelpacker Ilia Gruev und Kebba Badjie die Gäste, David Philipp machte den Deckel drauf.

Es war eine einseitige Partie, in der der die U23 des SV Werder Bremen stets die Kontrolle behielt und gegen den Heider SV schon früh für klare Verhältnisse sorgte: In der 17. Spielminute köpfte Ilia Gruev nach einer Ecke von Pascal Hackethal zur 1:0-Führung ein, nur drei Minuten später legte Gruev aus kurzer Distanz nach – Doppelpack! Noch vor der Pause stellte Kebba Badjie nach Vorarbeit von Marin Pudic auf 3:0 (43.).

Werders U23: Gruev und Badjie mit Doppelpack gegen den Heider SV

In der zweiten Spielhälfte ließ Werder Bremen nicht nach: Wieder war es Badjie, der traf (62.), zuvor hatte sich Julian Rieckmann stark gegen die Defensive des Heider SV durchgesetzt. Den Schlusspunkt der Partie setzte dann wieder Gruev: Sein Zuspiel fand in David Philipp einen Abnehmer, der den Ball zum 5:0-Endstand am Heider-Keeper vorbeilegte (70.).

Werders U23 rückt auf Platz fünf der Regionalliga Nord vor

Mit dem Sieg gegen den Heider SV rückt Werder Bremens U23 um Coach Konrad Fünfstück und Interims-Co-Trainer Thomas Schaaf mit nun 31 Punkten aus 19 Spielen zwischenzeitlich auf Platz fünf in der Regionalliga Nord vor.

Werder U23: Plogmann – Rieckmann (77. Poznanski), Becker, Karbstein, Hackethal – Pudic, Gruev, Straudi – Philipp, Ihorst (70. Mensah Quarshie), Badjie (63. van den Berg).

Mehr News zu Werder Bremen

Während die U23 einen deutlichen Sieg eingefahren hat, hakt es bei den Profis des SV Werder Bremen. Wie der kritische Coach Florian Kohfeldt für sein Werder kämpft. Lernt einen U23-Spieler besser kennen: Bei uns spricht Marin Pudic im Interview über seinen Wechsel von Bayern München zu Werder Bremen, über Florian Kohfeldt, Niko Kovac und Carlo Ancelotti

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare