Die Not-U23 des Werder Bremen um Fabio Chiarodia (l., gegen Dominic Hartmann) verlor das Topspiel der Regionalliga Nord gegen Weiche Flensburg mit 0:2.
+
Die Not-U23 des Werder Bremen um Fabio Chiarodia (l., gegen Dominic Hartmann) verlor das Topspiel der Regionalliga Nord gegen Weiche Flensburg mit 0:2.

Werders Not-Elf verliert 0:2

Topspiel trotz Corona-Ausbruch: Werders U23 verliert in Flensburg und kann den 3. Liga-Aufstieg wohl abhaken

Flensburg - Die U23 des SV Werder Bremen kann den Kampf um den Aufstieg aus der Regionalliga Nord wohl abhaken. In einem Spiel unter widrigen Voraussetzungen, das aus Bremer Sicht gar nicht erst hätte angepfiffen werden dürfen, verlor das Team von Trainer Konrad Fünfstück am Samstag mit 0:2 (0:1) bei Weiche Flensburg und muss den Konkurrenten in der Tabelle ziehen lassen.

Wegen eines massiven Corona-Ausbruchs im Kader hatte die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen wie bereits in der Vorwoche auf eine Spielverlegung gehofft, doch der hätte der Gegner zustimmen müssen. Weiche Flensburg lenkte nicht ein, bestand auf den Spieltermin und profitierte schließlich davon, dass die Grün-Weißen mit einer Notelf, die mit etlichen U19-Spielern aufgefüllt wurde, nach Schleswig-Holstein reisen mussten.

Werder Bremen U23 verliert mit Corona-Not-Elf gegen Weiche Flensburg - Aufstieg in weite Ferne gerückt

Beim U23-Debüt des 16-jährigen Fabio Chiarodia, der bei Werder Bremen bereits Profi-Luft schnuppern durfte, ging Weiche Flensburg zunächst in der 18. Minute durch Dominic Hartmann in Führung. Die junge Bremer Mannschaft unter Führung von Routinier Philipp Bargfrede kämpfte zwar nach Kräften, konnte allerdings den zweiten Treffer der Gastgeber nicht verhindern: Marcel Cornils sorgte für den 2:0-Endstand (75.).

Werder Bremens U23 bleibt damit auch im dritten Spiel der Meisterrunde sieglos, der Aufstieg in die 3. Liga, von dem die Grün-Weißen in dieser Saison wieder geträumt hatten, dürfte in unerreichbare Ferne gerückt sein. Nicht nur ist Weiche Flensburg, das ein Spiel mehr auf dem Konto hat, jetzt auf sechs Punkte davongezogen, auch der Tabellenführer VfB Oldenburg gibt sich keine Blöße. Die Oldenburger haben zwar bereits zwei Spiele mehr bestritten, liegen aber nach dem Sieg gegen den Tabellendritten Holstein Kiel II mit 30 Punkten bereits 13 Zähler vor Werder Bremen (Platz vier). Für die Bremer geht es am Mittwoch (19 Uhr) mit dem Nachholspiel beim VfB Lübeck weiter – sofern die Partie nicht wieder verlegt wird. (han)

Werder Bremen U23: Backhaus - Chiarodia, Linkov, Eickhoff (86. Schierenbeck), Reincke, Rosenboom, Park, Er (66. Asante), Bargfrede (82. Kersys), Straudi, Jacobsen

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare