Die U23 von Werder Bremen kam gegen den SSV Jeddeloh II nicht über ein Unentschieden hinaus. 
+
Die U23 von Werder Bremen kam gegen den SSV Jeddeloh II nicht über ein Unentschieden hinaus. 

Badjie und Straudi treffen 

Trotz doppelter Führung: Werders U23 nur Unentschieden gegen SSV Jeddeloh II

Bremen - Da war mehr drin: Die U23 von Werder Bremen ist im Heimspiel trotz zweimaliger Führung nicht über ein 2:2-Unentschieden gegen den SSV Jeddeloh II hinaus gekommen. Die Mannschaft von Coach Konrad Fünfstück und Interims-Co-Trainer Thomas Schaaf steht nun auf Platz sechs der Regionalliga Nord.

Die zweite Mannschaft des SV Werder Bremen fand gut in die Partie, ging intensiv in die Zweikämpfe und spielte sich immer wieder gefährlich in den Strafraum der Gäste. In der 24. Spielminute dann der erste Treffer: David Philipp leitete ein Zuspiel mit der Hacke auf Kebba Badjie weiter, der nur noch einschieben musste – die 1:0-Führung für Werder, die aber nicht lange Bestand haben sollte. Denn nur elf Minuten später schlug Jeddelohs Tim van de Schepop das erste Mal zu: Nach einem langen Ball vollstreckte der Stürmer nahezu unbedrängt zum 1:1.

Werder Bremen: U23 verspielt erneute Führung gegen SSV Jeddeloh II

In der zweiten Spielhälfte meldete sich Werders U23 mit einem Knall zurück: Ilia Gruev steckte den Ball in den Lauf von Simon Straudi durch, der nicht lange fackelte und das Leder an die Unterkante der Latte nagelte – drin das Ding, 2:1 für die Fünfstück-Schaaf-Elf.

In der Folge verteidigte Werder nicht konsequent genug, insbesondere in der 82. Minute: Ein langer Einwurf landete vor den Füßen von van de Schepop, der auf den 2:2-Endstand stellte – ein unnötiger Gegentreffer, in dessen Folge der Werder-Nachwuchs jetzt mit 25 Punkten aus 16 Spielen auf Platz sechs der Regionalliga Nord steht.

Werder Bremen U23: Plogmann - Rorig, Becker, Karbstein, Poznanski (40. Hackethal) – Rieckmann, Gruev (70. Pudic), Straudi - Philipp, Badjie – Ihorst (81. Van den Berg)

Wie sich die Profis von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen geschlagen, könnt Ihr in unserem DeichStube-Spielbericht nachlesen.

Mehr News zu Werder Bremen

Davy Klaassen: „So kommen wir nicht voran“ - die Stimmen zum 2:2 von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen. Toprak schwach, aber Sargent und Klaassen spielen stark: Die Einzelkritik mit Noten zum Spiel von Werder Bremen gegen Bayer Leverkusen. Strittige Szene in der Nachspielzeit, aber es gab keinen Elfmeter für die Grün-Weißen - Werder Bremens großer Hand-Ärger in Leverkusen. Nachdem er den Fuß von Lucas Alario ins Gesicht bekam, legte sich Werder Bremens Ömer Toprak mit der Leverkusener Bank an – über den Streit mit den Ex-Kollegen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare