Min-woo Kim und Willi Reincke schossen die U23 des SV Werder Bremen mit ihren Doppelpacks zum 4:1-Heimsieg gegen den SSV Jeddeloh.
+
Min-woo Kim und Willi Reincke schossen die U23 des SV Werder Bremen mit ihren Doppelpacks zum 4:1-Heimsieg gegen den SSV Jeddeloh.

Zweiter Sieg in Serie

Werders U23 schlägt den SSV Jeddeloh deutlich: Kim und Reincke treffen doppelt

Bremen – Die U23 des SV Werder Bremen hat nach dem 4:2-Auswärtssieg bei Kickers Emden die nächsten drei Punkte eingefahren und bleibt in der Regionalliga Nord in der Erfolgsspur. Im Nachholspiel gegen den Tabellennachbarn SSV Jeddeloh feierte die Mannschaft von Trainer Konrad Fünfstück am Mittwochabend einen absolut verdienten 4:1 (3:0)-Heimerfolg. Zwei Bremer trafen dabei jeweils doppelt.

Vor 200 Zuschauern im Stadion „Platz 11“ gab die U23 des SV Werder Bremen von Beginn an die Richtung vor. Zwar ließ die Heimelf die Gäste aus dem Ammerland zunächst kommen, schaltete bei gegnerischen Ballverlusten aber blitzschnell um. Nach diesem Muster fiel auch die Führung für die Bremer, die Min-woo Kim erzielte (14.). Sieben Minuten später schraubte Willi Reincke das Ergebnis schließlich in die Höhe (21.). Und vor der Pause legte Werder sogar noch ein drittes Tor nach - Kim schnürte per Freistoß einen Doppelpack zum 3:0-Halbzeitstand (42.).

Wer jetzt eine wütende Reaktion des SSV Jeddeloh in Durchgang Nummer zwei erwartete, sah sich getäuscht. Im Gegenteil: Nach 15 Minuten erhöhte Reincke mit seinem zweiten Treffer des Tages auf 4:0 für Werder Bremen (59.). Immerhin ließen sich die Gäste nicht hängen und erzielten in der Schlussminute noch den Ehrentreffer durch den eingewechselten Serhat Sido.

Werder Bremens U23 schlägt auch den SSV Jeddeloh - und freut sich aufs Stadtderby gegen den Bremer SV

Dank des Sieges klettert die Fünfstück-Elf in der Tabelle der Regionalliga Nord mit nun 21 Punkten aus zwölf Spielen nun auf Platz sieben. Der Anschluss an den Zweitplatzierten Drochtersen/Assel ist wieder hergestellt: Der Rückstand auf das Team aus dem Landkreis Stade beträgt nur noch drei Zähler - bei zwei weniger absolvierten Spielen. Am kommenden Samstag (14 Uhr) geht es für den SV Werder Bremen an Ort und Stelle mit dem Stadt-Derby gegen den Bremer SV weiter. (mwi) Schon gelesen? Der Torklau von Paderborn: Werder Bremen kann es nicht verstehen!

Werder Bremen U23: Lord – Rosenboom, Schröder, Dietrich – Bargfrede – Berger, Eickhoff (87. Xiancheng), Kim (81. Asante), Gafar – Reincke (73. Kühn), Galjen (73. Löpping)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare