Eine Jacke von Werder Bremen mit dem Logo von Umbro
+
Umbro bleibt bis 2025 Ausrüster des SV Werder Bremen. Der Vertrag wurde vorzeitig verlängert.

Verein vermeldet Vertrags-Abschluss

Fix: Der SV Werder Bremen verlängert vorzeitig mit Ausrüster Umbro

Es ist offiziell: Der SV Werder Bremen verlängert den Vertrag mit Ausrüster Umbro vorzeitig um zwei Jahre. Das teilte der Bundesligist am Dienstag mit.

Demnach wird Umbro alle Mannschaften des SV Werder Bremen bis zur Saison 2024/2025 ausstatten. Dem Vernehmen nach beschert Werder der Deal mehr Geld als die bisher vereinbarten 3,5 Millionen Euro jährlich. Vertragsdetails teilte der Club allerdings nicht mit. Aktuell arbeiten Umbro und Werder in der dritten Saison zusammen.

Werder Bremen verlängert „aktive“ Partnerschaft mit Ausrüster Umbro

„Wir haben die Partnerschaft beidseitig sehr aktiv gelebt“, sagt Klaus Filbry, Geschäftsführer des SV Werder Bremen, in einer Vereinsmitteilung und verweist neben den „Trikotsets, die sehr gute Verkaufszahlen aufweisen“, auf innovative Kampagnen wie grün-weiße Sneaker oder das Sondertrikot zum 120-jährigen Vereinsjubiläum. „Wir freuen uns, mit diesem starken Ausrüster an unserer Seite langfristig weiter zu arbeiten.“

Michael Scholz, General Manager von Umbro Germany, sagt: „Die Partnerschaft mit Werder ist wirklich eine partnerschaftliche Zusammenarbeit per Definition. Wir fordern und fördern uns gegenseitig und entwickeln stets neue Ideen zusammen. Es freut uns außerordentlich, dass wir schon jetzt unseren gemeinsamen Vertrag verlängern.“ (han)

Zur bisherigen Meldung vom 20. Oktober 2020:

Der SV Werder Bremen will mit Ausrüster Umbro verlängern - Klaus Filbry: „Wir sind auf einem guten Weg“

Bremen – Seit nunmehr zwei Jahren spielt der SV Werder Bremen schon mit zwei Rauten auf der Brust: Das Wappen des Vereins auf dem Herzen und das Logo des Ausrüsters Umbro – in diesem Fall eine liegende Raute – auf der anderen Seite.

2018 war die britische Traditionsmarke bei Werder Bremen auf den US-Sportartikelhersteller Nike gefolgt – und geht es nach den Verantwortlichen des Vereins, soll Umbro noch für lange Zeit Werder-Ausrüster bleiben. Beide Seiten arbeiten derzeit daran, den ohnehin noch bis 2023 laufenden Vertrag vorzeitig zu verlängern. „Es gibt intensive Gespräche, wir sind auf einem guten Weg“, sagte Werder-Geschäftsführer Klaus Filbry am Dienstag im Gespräch mit der DeichStube. Wie lange der neue Kontrakt am Ende gültig sein soll, verriet der 53-Jährige nicht. Dem Vernehmen nach streben beide Seiten aber eine Verlängerung um zwei Jahre bis 2025 an.

Verlängerung mit Ausrüster geplant: Werder Bremen bekommt von Umbro 3.5 Millionen Euro pro Saison

Für den wirtschaftlich durch die Corona-Krise arg in Bedrängnis geratenen Verein wäre es eine enorm gute Nachricht, sollte sich Umbro über 2023 hinaus an Werder Bremen binden. Immerhin ist der Vertrag mit dem Ausrüster nach dem mit Hauptsponsor Wiesenhof und dem mit Stadionpartner Wohninvest der dritt-lukrativste, über den Werder derzeit verfügt.

Die Zusammenarbeit mit Umbro, die beide Seiten bereits im Jahr 2017 perfekt machten und die seit der Saison 2018/2019 läuft, garantiert Werder Einnahmen in einer Gesamthöhe von 17,5 Millionen Euro, verteilt auf fünf Jahre. Macht also 3,5 Millionen Euro pro Saison. Diese Summe gilt auch bei der angestrebten Vertragsverlängerung als Richtwert, denn verschlechtern möchte sich Werder Bremen nicht. Noch gibt es zwischen Verein und Unternehmen einige Vertragsinhalte zu klären. „Es ist noch nichts unterschrieben“, hielt Filbry fest. Und dennoch sieht es gut aus, dass es demnächst zu einem Abschluss kommt. „Wir sind mit dem Ausrüster sehr zufrieden, und der Ausrüster ist mit uns sehr zufrieden“, betonte Filbry. (dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare