Fans können den SV Werder Bremen zurzeit kaum beim Training beobachten: Am Montag trainierte das Team geheim, in den nächsten Tagen sogar mal in Frankfurt.
+
Fans können den SV Werder Bremen zurzeit kaum beim Training beobachten: Am Montag trainierte das Team geheim, in den nächsten Tagen sogar mal in Frankfurt.

Ungewöhnlicher Plan

Keine Rückkehr nach dem Pokalspiel: Werder Bremen reist von Frankfurt weiter nach Berlin

Bremen – Dieser Gesang ist der Hit bei jedem Pokalspiel: „Berlin, Berlin, wir fahren nach Berlin!“ Für Werder Bremen wird diese Reiseplanung am Mittwochabend ganz sicher weiter gelten – völlig egal, wie das DFB-Pokal-Viertelfinale bei Eintracht Frankfurt ausgeht.

Denn am Samstag darauf steht das Bundesliga-Spiel im Berliner Olympiastadion gegen Hertha BSC auf dem Programm. Die Besonderheit daran ist: Werder Bremen kehrt zwischen den Partien nicht nach Bremen zurück, sondern fährt von Frankfurt aus nach Berlin.

Die sportliche Leitung hat sich entschieden, den Zeitplan zu entzerren und am Donnerstag und Freitag in Frankfurt zu bleiben. Von dort aus geht es nach dem Abschlusstraining am Freitag per Flugzeug rüber in die Hauptstadt.

Werder Bremen trainiert bei Eintracht Frankfurt - und fliegt dann nach Berlin

Damit gewinnt Werder Bremen nicht nur den halben Donnerstag, der sonst für die Rückreise von Frankfurt nach Bremen draufgegangen wäre, sondern kann das Team auch nochmal für zwei Tage zusammenhalten – im Grunde wie beim Kurz-Trainingslager in Leipzig vor drei Wochen. Trainiert werden soll in Frankfurt vermutlich auf der Anlage der Eintracht.

Der Plan der kommenden Tage sieht also wie folgt aus: Dienstag: 13.30 Uhr, nicht-öffentliches Abschlusstraining in Bremen, anschließend Abreise nach Frankfurt. Mittwoch: 20.45 Uhr, Anpfiff des DFB-Pokal-Viertelfinales des SV Werder Bremen gegen Eintracht Frankfurt. Donnerstag: Regeneration und Spielersatztraining in Frankfurt (vermutlich am Nachmittag). Freitag: nicht-öffentliches Training in Frankfurt (noch ohne Termin), anschließend Abreise zum Bundesliga-Spiel bei Hertha BSC. Samstag: 15.30 Uhr Anpfiff in Berlin, Rückkehr nach Bremen nach Spielende. (csa)

Zur ersten Meldung vom 29. Februar 2020:

Nach Spielabsage: Werder Bremens neuer (Geheim-) Plan bis zum DFB-Pokalspiel

Bremen - Die Absage des Heimspiels gegen Eintracht Frankfurt hat die Pläne des SV Werder Bremen für die kommenden Tage gehörig durcheinander gewirbelt.

Chefcoach Florian Kohfeldt hat das Trainingsprogramm seiner Mannschaft entsprechend angepasst - viel mitbekommen werden die Fans davon aber nicht. Bis zum DFB-Pokal-Spiel in Frankfurt wird Werder Bremen nicht mehr öffentlich trainieren.

Werder Bremen trainiert hinter verschlossenen Türen

Die erste Änderung hatte es bereits am Samstag gegeben. Weil das klassische Abschlusstraining, bei dem etliche Fans die Mannschaft ab 15.00 Uhr unterstützen wollten, durch die Spielabsage hinfällig geworden war, setzte Kohfeldt für 14.00 Uhr eine nicht-öffentliche Einheit im Weserstadion an.

Der durch die Absage spielfreie Sonntag ist für die Profis des SV Werder Bremen nun auch trainingsfrei. Weiter geht es erst am Montag, 15.00 Uhr, und zwar wieder hinter verschlossenen Türen. Auch das Abschlusstraining vor dem Pokal-Viertelfinale bei Eintracht Frankfurt wird für die Öffentlichkeit nicht zugänglich sein. Die Einheit ist für Dienstag, 13.30 Uhr, geplant. (dco)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare