+
Der Marktwert von Werder-Profi Milos Veljkovic wird mittlerweile auf mehr als sechs Millionen Euro geschätzt.

Werder-Verteidiger verlängert Vertrag

Veljkovic mit Ausstiegsklausel?

Bremen - Die Vertragsverlängerung mit Milos Veljkovic stand in diesem Sommer ganz weit oben auf der Liste von Werders Sportchef Frank Baumann - schließlich hat sich der 22-Jährige in der Innenverteidigung unverzichtbar gemacht.

Bis 2022 hat Veljkovic kürzlich bei Werder unterschrieben, sich für diesen langen Zeitraum aber offenbar eine Hintertür in das Arbeitspapier einbauen lassen.

Der „Kicker“ berichtet, dass Veljkovics Vertrag eine Ausstiegsklausel in zweistelliger Millionenhöhe beinhaltet. Werder hatte den Serben, der mit seinem Nationalteam an der WM in Russland teilnimmt, 2016 für eine Ablösesumme von 300.000 Euro aus Tottenham geholt. 

Ein Weiterverkauf vor 2022 würde also ordentlich Geld in die Bremer Kassen spülen.

Milos Veljkovic: Seine Karriere in Bildern

Milos Veljkovic
Milos Veljkovic spielte zunächst in der Jugend des FC Basel, seiner Heimatstadt. 2011 folgte der Wechsel nach England zur U18 von Tottenham Hotspurs. © imago
Milos Veljkovic
Bei den Profis von Tottenham hatte er 2014 zwei Premier-League-Einsätze. In der Saison 2014/15 wurde er zuerst an den FC Middlesbrough und dann an Charlton Athletic verliehen. © imago
Milos Veljkovic
Im Februar 2016 verpflichtete Werder Bremen den damals 20-jährigen Verteidiger. © nordphoto
Milos Veljkovic
Veljkovic absolvierte drei Spiele für Werders U23... © nordphoto
Milos Veljkovic
...und stand im März 2016 in drei Erstligaspielen auf dem Platz. © nordphoto
Milos Veljkovic
Es folgte eine vierwöchige Verletzungspause nach einem Zehenbruch im Training. Als er wieder fit war, wurde er zum Stammspieler in Werders zweiter Mannschaft. © Gumz
Milos Veljkovic
Ende des Jahres 2016 bekam Veljkovic wieder Einsatzzeit im Bundesliga-Team und wurde von da an zu einer festen Größen in Werders Abwehrkette. © Gumz
Milos Veljkovic
Sein erstes Tor für die Grün-Weißen erzielte er 2017 in der ersten DFB-Pokalrunde gegen die Würzburger Kickers. Werder gewann das Spiel 3:0. © nordphoto
Milos Veljkovic
Der gebürtige Schweizer läuft für die serbische Nationalmannschaft auf. Mit der U19 gewann er 2013 die Europameisterschaft, zwei Jahre später wurde er sogar U20-Weltmeister. Bei der U21-Europameisterschaft 2017 schied sein Team jedoch in der Vorrunde aus. © imago
Milos Veljkovic
Im Oktober 2017 wurde er erstmals für die A-Nationalmannschaft nominiert. Serbien siegte gegen Georgien und qualifizierte sich für die WM 2018 in Russland, Veljkovic kam aber nicht zum Einsatz. © imago
Milos Veljkovic
Beim 3:1-Erfolg über den 1. FC Köln am 13. März 2018 erzielte Veljkovic seinen ersten Treffer in der Bundesliga. © nordphoto

Mehr zum Thema

Veljkovic: Neuer Vertrag als Bastion gegen „Angriffe“ von außen

Schon gesehen?

Holländer Verlaat: WM-Witze sind langsam nicht mehr witzig

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare