Die Leihe zum VfL Osnabrück ist beendet, jetzt wechselt Luc Ihorst für ein Jahr von Werder Bremen zu Eintracht Braunschweig.
+
Die Leihe zum VfL Osnabrück ist beendet, jetzt wechselt Luc Ihorst für ein Jahr von Werder Bremen zu Eintracht Braunschweig.

Neues Ziel heißt Eintracht Braunschweig

Werder verleiht Ihorst in die Dritte Liga

Wegen des Abstiegs aus der Zweiten Liga ist die auf zwei Jahre angesetzte Leihe von Luc Ihorst zum VfL Osnabrück vorzeitig geendet. Jetzt verleiht Werder Bremen sein Stürmer-Talent trotzdem für ein Jahr in die Dritte Liga. Neues Ziel ist ein anderer Zweitliga-Absteiger: Eintracht Braunschweig. Ihorst wechselt also von der Bremer Brücke an die Hamburger Straße.

Das gab Werder Bremen am Freitag bekannt. „Für Luc macht es nach der Saison in Osnabrück Sinn, bei Eintracht Braunschweig weiter Spielpraxis auf hohem Niveau zu sammeln und sich dort weiterzuentwickeln“, sagt Sportchef Frank Baumann. „Wir gehen davon aus, dass er in der Dritten Liga einen weiteren Schritt machen wird.“

Werder Bremen: Leihspieler Luc Ihorst schnell begeistert vom „Projekt“ Eintracht Braunschweig

Luc Ihorst selbst sagt in einer Mitteilung seines neuen Clubs: „Ich war mir nach dem ersten Gespräch mit den Verantwortlichen der Eintracht sicher, hier in Braunschweig unterschreiben zu wollen. Der Trainer konnte mich schnell von dem Projekt begeistern, und ich freue mich sehr auf die Zeit bei den Löwen.“

In der vergangenen Saison kam Luc Ihorst in 20 Pflichtspielen für den VfL Osnabrück zum Einsatz, dabei erzielte er zwei Tore. Nach einer Leistenoperation im Februar war für den 21-Jährigen die Saison gelaufen. Osnabrück stieg schließlich über die Relegation in die Dritte Liga ab. Bei Werder Bremen hatte der Stürmer seit 2012 alle Jugendmannschaften durchlaufen, im September 2019 durfte er sogar schon einmal in der Bundesliga ran. Bei den Grün-Weißen läuft sein Vertrag dem Vernehmen nach noch bis 2023. (han)

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare