Aleksandar Ignjovski fehlt Holstein Kiel für den Rest der Saison. Der Defensivspieler verpasst damit das Wiedersehen mit Ex-Club Werder Bremen.
+
Aleksandar Ignjovski fehlt Holstein Kiel für den Rest der Saison. Der Defensivspieler verpasst damit das Wiedersehen mit Ex-Club Werder Bremen.

Nur Ex-Bremer Erras fit

Nach Bartels-Verletzung: Holstein Kiel muss gegen Werder auch auf Aleksandar Ignjovski verzichten

Bremen/Kiel – Nach dem Ausfall von Fin Bartels muss Fußball-Zweitligist Holstein Kiel für den Rest der Saison jetzt auf den nächsten Ex-Bremer verzichten: Aleksandar Ignjovski. Wie die Schleswig-Holsteiner am Mittwoch bekanntgaben, hat sich der Defensivspieler eine Bänderverletzung im rechten Knie zugezogen. Damit fällt für Ignjovski das Wiedersehen mit Ex-Club Werder Bremen am Freitag (18.30 Uhr) flach.

Der 31-jährige Serbe stand von 2011 bis 2014 bei Werder Bremen unter Vertrag und kam in 60 Bundesliga-Spielen für die Grün-Weißen zum Einsatz. Zuletzt hatte sich Aleksandar Ignjovski in die Startelf der „Störche“ gespielt und die Partien bei Dynamo Dresden (0:0) und gegen den 1. FC Heidenheim (1:1) über die volle Distanz bestritten. Vor wenigen Wochen war bereits Ignjovskis Teamkollege Fin Bartels aufgrund eines Schlüsselbeinbruchs langfristig ausgefallen.

Verfolgt das Zweitliga-Spiel des SV Werder Bremen gegen Holstein Kiel im Live-Ticker der DeichStube!

Werder Bremen gegen Holstein Kiel ohne verletzte Ex-Bremer Fin Bartels und Aleksandar Ignjovski

Zu einem Wiedersehen mit einem Ex-Spieler könnte es beim Aufeinandertreffen mit Holstein Kiel am Freitag (18.30 Uhr, DeichStube-Live-Ticker) aus Sicht des SV Werder Bremen aber dennoch kommen. Patrick Erras, der seinerzeit im Vorfeld der Abstiegssaison vom 1. FC Nürnberg an die Weser gewechselt war, steht seit Sommer beim kommenden Werder-Gegner unter Vertrag. Bei den Bremern konnte sich der 1,96-Meter-Hüne nicht durchsetzen. Vielleicht bekommt er nun die Gelegenheit, sich gegen seinen Ex-Club zu beweisen. (mwi) Schon gelesen? Holstein Kiel-Manager Uwe Stöver im Interview: „Ole Werner hat das Zeug dazu, zu einem Top-Trainer zu reifen“ Und: So dürfte die Startelf-Aufstellung des SV Werder Bremen gegen Holstein Kiel aussehen!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare