Leonardo Bittencourt trainiert nach seiner Knieverletzung wieder auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen, Ömer Toprak fehlte hingegen am Dienstag.
+
Leonardo Bittencourt trainiert nach seiner Knieverletzung wieder auf dem Trainingsplatz des SV Werder Bremen, Ömer Toprak fehlte hingegen am Dienstag.

Werder-Verletzten-Update

Ömer Toprak mit Problemen, aber Leo Bittencourt lässt Werder hoffen

Bremen – Ohne Ömer Toprak hat der SV Werder Bremen die Vorbereitung auf das Auswärtsspiel am Samstag beim FC Ingolstadt fortgesetzt.

Der Abwehrspieler legte am Dienstag aufgrund von Wadenproblemen eine Trainingspause ein. Werder-Coach Markus Anfang sprach von „einer Vorsichtsmaßnahme, er hat die hintere Kette gespürt“. Ömer Toprak ist weiterhin für das Werder-Spiel in Bayern gegen Ingolstadt eingeplant.

Werder Bremen-Training: Comeback von Leonardo Bittencourt rückt näher

Bei Leonardo Bittencourt ist das zwar noch nicht der Fall, aber vom Offensivmann gibt es trotzdem eine gute Nachricht. Gut sieben Wochen nach seiner Knieverletzung ist Bittencourt auf den Trainingsplatz zurückgekehrt, absolvierte dabei sogar schon individuelle Übungen mit dem Ball. „Das Knie ist stabil, er fühlt sich selbst sicherer“, berichtete Anfang. In ein bis zwei Wochen soll Bittencourt dann zumindest teilweise ins Mannschaftstraining des SV Werder Bremen integriert werden, ein bis zwei Wochen später ist dann auch ein Comeback denkbar. (kni) Schon gelesen? Nach Transfer-Ärger: Marco Friedl macht es bei Werder Bremen nicht wie Rashica.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare