+
Werder-Stürmer Johannes Eggestein verletzte sich im Spiel gegen den VfL Osnabrück.

Nach Auswechslung gegen Osnabrück

Verletzung von Johannes Eggestein halb so wild

Osnabrück - Das sah nicht gut aus bei Johannes Eggestein. Mit Tempo stieg Konstantin Engel dem jungen Stürmer auf den Knöchel, der blieb liegen, verdeckte sein schmerzverzerrtes Gesicht, wurde behandelt und musste ausgewechselt werden.

Eine Schrecksekunde in der 75. Minute des Werder-Testspiels gegen den VfL Osnabrück. Immerhin konnte Eggestein selbstständig vom Platz gehen, das war schon ein gutes Zeichen. Nach dem Spiel kam dann die Entwarnung: Die Verletzung ist halb so wild, der 19-Jährige wird um eine längere Zwangspause herumkommen.

„Zum Glück bin ich nicht weggeknickt“, sagte Eggestein, der wegen des Anrisses des Syndesmosebandes im linken Sprunggelenk zuletzt monatelang gefehlt hatte. In den kommenden zwei trainingsfreien Tagen sollte der Stürmer aber besser Eis auf den Knöchel legen...

VfL Osnabrück vs. Werder Bremen

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare