Frank Baumann schreibt die Europa League noch nicht ab.
+
Frank Baumann schreibt die Europa League noch nicht ab.

Stimmen zum Spiel

Baumann: „Immer noch ein Ziel vor Augen“

Bremen - Der Krimi gegen den 1. FC Köln ging verloren, den Kopf will aber niemand beim SV Werder Bremen jetzt hängen lassen. Die Stimmen zum spektakulären 3:4 am Freitagabend.

Alexander Nouri (Werder-Trainer): „Ich hätte gerne hier gewonnen, wir haben viel investiert. Aber ich mache den Jungs keinen Vorwurf. Wir müssen die Niederlage akzeptieren, Köln hat das gut gemacht - vor allem in der ersten Halbzeit. Wir machen jetzt erst mal frei, die Jungs sollen sich erholen. Dann wollen wir die nächsten beiden Spiele gewinnen und schauen, wozu das reicht.“

Frank Baumann (Werder-Sportchef): „Die erste halbe Stunde waren uns die Kölner deutlich überlegen, wir sind verdient in Rückstand geraten. Da haben wir nicht richtig dagegengehalten. Wir haben aber immer noch ein Ziel vor Augen und glauben noch daran, dass wir es schaffen können. Gegen Hoffenheim wollen wir eine Reaktion zeigen und uns mit einem guten Heimspiel von unseren Fans verabschieden.“

Serge Gnabry (Werder-Spieler): „Die Enttäuschung ist natürlich groß. Wir haben uns aber gut verkauft und Charakter gezeigt. Es war ein entscheidendes und wir wussten, was auf dem Spiel stand. Wenn wir die nächsten zwei Spiele gewinnen, sieht es aber schon wieder anders aus.“

Fin Bartels (Werder-Spieler): „Wir waren am Anfang nicht gut im Spiel, Köln hat uns keine Sekunde Zeit gelassen, den Ball anzunehmen. Vier Tore auswärts sind einfach zu viel. Aber wir lassen den Kopf oben, vielleicht gibt es in Dortmund ja ein geiles Finale vor 80.000.“

Zlatko Junuzovic (Werder-Spieler): „Wir haben Charakter gezeigt. Die Köpfe müssen schnell wieder hoch, noch sind alle Chancen da!“

Felix Wiedwald (Werder-Torwart): „Ja, der Ball von Modeste geht in die kurze Ecke, da kann man immer drüber diskutieren, es war aber auch ein harter Schuss.“

Peter Stöger (Kölner Trainer): „Dieses Spiel war selbst für mich aufregend. Es war ein außergewöhnliches Fußball-Spiel. Das hat Spaß gemacht. Wir wissen, dass wir ein gutes Spiel gemacht haben. Aber wir haben noch zwei Spiele.“

dco/kni

Enttäuschte Bremer nach verrücktem Torfestival

1. FC Köln gegen Werder Bremen
Das letzte Freitagabend-Spiel der Saison sollte zu einem echten Torfestival werden, als der SV Werder mit Zlatko Junuzovic beim 1. FC Köln um Neven Subotic antrat. © nordphoto
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Anthony Modeste brachte den 1. FC Köln nach einer knappen Viertelstunde in Führung... © nordphoto
1. FC Köln gegen Werder Bremen
... und zeigte seinen typischen Brillen-Jubel. Es war sein 24. Saisontreffer. © dpa
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Und dann schlug Köln nochmal zu: Leonardo Bittencourt brachte die Hausherren nach nicht einmal einer halben Stunde mit 2:0 in Führung. © dpa
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Aber Werder kämpfte sich zurück! Erst war Fin Bartels da und ließ ein Ball über die Linie trudeln... © dpa
1. FC Köln gegen Werder Bremen
... und FC-Verteidiger Neven Subotic im Netz landen. © dpa
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Und damit nicht genug: Prompt schloss Theodor Gebre Selassie den nächsten Bremer Angriff ab... © dpa
1. FC Köln gegen Werder Bremen
... und ließ die Bremer über das plötzliche 2:2 jubeln. © nordphoto
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Der Ausgleich hielt aber nicht lange: Simon Zoller setzte mit seinem Heber zum 3:2 den Schlusspunkt unter eine völlig verrückte erste Halbzeit. © nordphoto
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Blitzstart nach der Pause: Anthony Modeste erhöhte mit seinem 25. Saisontor auf 4:2 für Köln. © dpa
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Serge Gnabry sollte nur noch der Anschluss zum 3:4 gelingen. Werders Serie von elf Spielen ohne Niederlage ist damit gerissen. © nordphoto
1. FC Köln gegen Werder Bremen
Die Kölner schnappen sich damit den sechsten Tabellenplatz von Werder. Die Bremer rutschen auf Rang sieben.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare