Nuri Sahin hat im Testspiel gegen den FC Emmen in Leer sein Debüt für Werder Bremen gegeben.
+
Nuri Sahin hat im Testspiel gegen den FC Emmen in Leer sein Debüt für Werder Bremen gegeben.

Testspiel gegen FC Emmen

1:2-Pleite – und Sahin fällt kaum auf

Leer - Die Last-Minute-Verpflichtung von Nuri Sahin hatte Werders Testspiel gegen den FC Emmen erst so richtig interessant gemacht. Doch dann spielte der eigentliche Hauptdarsteller am Dienstagabend vor 3.500 Zuschauern in Leer nur eine Nebenrolle, eine sehr kleine sogar.

Und der 29-jährige Neuzugang aus Dortmund konnte auch die 1:2 (1:1)-Niederlage gegen den eigentlich ziemlich harmlosen Aufsteiger aus der ersten holländischen Liga nicht verhindern. Davy Klaassen hatte für das zwischenzeitliche 1:1 gesorgt.

Kohfeldt hatte Neuzugang Sahin natürlich wie angekündigt in die Startelf beordert und ihm als Aufgabe mit auf den Weg gegeben: „Ich möchte einfach seine Freude am Spiel sehen.“ Der Ex-Dortmunder begann dabei als Sechser in einer Mittelfeld-Raute, die von Davy Klaassen, Kevin Möhwald und Yuya Osako als Zehner komplettiert wurde. Vorne durfte Supertalent Josh Sargent neben Max Kruse stürmen. In der Viererkette stand kein Stammspieler aus der Bundesliga. Sebastian Langkamp gab den Abwehrchef, links verteidigte Thore Jacobsen, aus der U23 kamen Malte Karbstein und Jannes Vollert dazu.

Möhwald und Sargent machen auf sich aufmerksam

Werder übernahm sofort das Kommando, Max Kruse probierte es bereits nach vier Minuten mit einer Direktabnahme, die allerdings über das Tor ging. Der Kapitän war in Spiellaune erarbeitete sich (11. und 21.) sowie Teamkollege Sebastian Langkamp (19.) weitere gute Chance, doch im Abschluss war Werder dann doch etwas zu harmlos. Anders der FC Emmen: Der Aufsteiger nutzte gleich seine erste Chance zum 1:0 (28.). Dabei hatte Torschütze Alexander Bannink den erst 20-jährigen Malte Karbstein in der Bremer Innenverteidigung gar nicht gut aussehen lassen.

Und was war eigentlich mit Sahin? Der 29-Jährige fiel kaum auf, gab als Sechser nur selten Anweisungen. Zwei Foulspiele, das war es nach gut einer halben Stunde. Da machten andere Spieler mehr auf sich aufmerksam – zum Beispiel Möhwald, der sehr aktiv war. Auch Sargent überzeugte einmal mehr bei den Profis: Nach feinem Pass von Kruse hätte der 18-Jährige allerdings das 1:1 machen müssen, scheiterte aber an Keeper Dennis Telgenkamp (36.). Genauso wie wenig später Klaassen (38.).

Fotostrecke: Sahin-Debüt beim Testspiel in Leer

Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten.
Werder Bremen hat am Dienstag in Leer ein Testspiel gegen den FC Emmen bestritten. © gumzmedia

Der Holländer brach dann aber kurz darauf gegen seine Landsleute den Bann, drosch die Kugel nach Vorarbeit von Sargent in die Maschen (40.). Der US-Amerikaner hatte eine Kruse-Hereingabe abgelegt. Osako hätte beinahe umgehend die Führung besorgt, scheiterte aber an Telgenkamp. Auch Sahin probierte es kurz vor dem Wechsel, doch sein Abschluss passte zum bisherigen Auftritt – der Ball landete schlecht getroffen weit über dem Tor.

In der Pause gab es dann auf Wunsch von Werder ordentlich Wasser für den nicht ganz einfach zu bespielenden Platz. Die Feuerwehr rückte mit schwerem Gerät an, der Wiederanpfiff verzögerte sich ein bisschen. Das passte: Die Partie hatte auch schon mit zehn Minuten Verspätung begonnen, weil noch auf einen Zug mit Werder-Fans gewartet worden war.

Bei Sahin ist noch viel Luft nach oben

Kohfeldt wechselte, brachte Lars Bünning für Karbstein sowie im Tor Jaroslav Drobny für Luca Plogmann. Und der Tscheche musste schon in der 51. Minute hinter sich greifen, Reuven Niemeijer war den Bremern davongelaufen - allerdings mit Hilfe des Unparteiischen. Arne Aarnink hatte es durchgehen lassen, dass die Niederländer einen Freistoß kurz hinter der Mittellinie 15 Meter weiter nach vorne verlegt hatten. Werders Proteste brachten nichts, es stand 2:1. Und beinahe wäre daraus sogar ein 3:1 geworden, doch Drobny war nach bösem Patzer von Simon Straudi gegen Luciano Slagveer gerade noch zur Stelle (64.) gewesen.

Bei Werder durften sich nun – wie angekündigt – einige U23-Spieler zeigen. Die Bremer setzten die Niederländer zwar angetrieben von Kruse unter Druck, doch zum Ausgleich reichte es nicht mehr. Immerhin: Sahin zeigte noch ein bisschen seine kämpferische Seite, aber bei ihm ist noch viel Luft nach oben. Vier Tage nach seiner Verpflichtung ist das durchaus nachvollziehbar, er hat schließlich erst ein echtes Training mit den Kollegen absolviert. Schon am Samstag steht der nächste Test an, dann in Cloppenburg gegen den SV Meppen.

Werder: Plogmann (46. Drobny) - Vollert, Langkamp, Karbstein (46. Bünning) , Jacobsen - Sahin, Möhwald (56. Straudi), Klaassen, Osako (70. Ronstadt) - Kruse, Sargent (70. Young).

Schon gelesen?

Florian Kohfeldt holt sich Rat bei Thomas Schaaf

Trotz-Trainings-Rückkehr: Fin Bartels braucht noch ein paar Wochen

Caldirola und Petsos würden gerne für die U23 spielen

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare