Der VfL Bochum hat Trainer Thomas Reis entlassen - der Bundesliga-Konkurrent des SV Werder Bremen zieht damit Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart!
+
Der VfL Bochum hat Trainer Thomas Reis entlassen - der Bundesliga-Konkurrent des SV Werder Bremen zieht damit Konsequenzen aus dem schwachen Saisonstart!

Werder-Konkurrent entlässt Trainer

Werder-Konkurrent VfL Bochum feuert Trainer Reis - Butscher neuer Interimstrainer

Bremen/Bochum - Zwei Tage nach der 1:3-Niederlage gegen den zuvor sieglosen FC Schalke 04 hat sich der VfL Bochum von seinem Trainer Thomas Reis getrennt. Der Konkurrent des SV Werder Bremen zog die Reißleine, weil der Club nach sechs Bundesliga-Spieltagen noch ohne Punkte am Tabellenende steht.

„Dass uns diese Entscheidung nicht leichtfällt, dürfte allen klar sein. Thomas Reis hat eine Verbindung zu Verein und Stadt, die über die erfolgreichen vergangenen drei Jahre hinausreicht“, wird Patrick Fabian, Geschäftsführer des VfL Bochum, auf der Vereinshomepage zitiert. „Wir müssen dringend Lösungen finden, die sportlich sehr schwierige Situation zu verbessern und zugleich Themen, die darauf negativen Einfluss haben, auszublenden.“ Wie der Kontrahent des SV Werder Bremen zudem mitteilt, wird der bisherige Bochumer U19-Trainer Heiko Butscher den Bundesligisten interimsweise übernehmen. „Zugleich arbeiten wir daran, die Nachfolge auf der Cheftrainerposition zu regeln“, so Patrick Fabian.

Werder Bremen-Konkurrent VfL Bochum kassierte in sechs Bundesliga-Spielen sechs Niederlagen

Thomas Reis hatte den VfL Bochum Anfang September 2019 auf dem vorletzten Tabellenplatz in der 2. Bundesliga übernommen und auf den achten Rang geführt. In der Saison 2020/21 wurden die Bochumer Zweitliga-Meister und stiegen in die Bundesliga auf, wo in der vergangenen Spielzeit mit 42 gesammelten Punkten der souveräne Klassenerhalt gelang. In dieser Saison wartet der Club allerdings noch auf den ersten Zähler: Neben der 1:3-Niederlage auf Schalke setzte es für den VfL Bochum auch Pleiten gegen den SV Werder Bremen (0:2), Mainz 05 (1:2), die TSG Hoffenheim (2:3), Bayern München (0:7) und den SC Freiburg (0:1). (nag)

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare