+
Sambou Yatabare trainierte am Freitag erstmals mit den Werder-Profis.

Millionen-Angebot für Ujah abgelehnt

Vier Neue im Training, drei im Hertha-Kader

Bremen - Alle vier Neuzugänge liefen bei Werder Bremen erstmalig zusammen im Training auf, aber nur drei davon stehen im Kader. Das ist das Ergebnis des Abschlusstrainings am Freitag vor dem Heimspiel gegen Hertha BSC Berlin (Samstag, 15.30 Uhr).

Sambou Yatabare, Gerhard Tremmel, Laszlo Kleinheisler und Papy Djilobodji standen heute gemeinsam auf dem Platz am Weserstadion. In den Kader für das Hertha-Spiel haben es aber nur Tremmel, Kleinheisler und Djilobodji geschafft.

Trainer Viktor Skripnik hat folgende Spieler für die Bundesliga-Partie nominiert: Felix Wiedwald, Gerhard Tremmel - Santiago Garcia, Papy Djilobodji, Laszlo Kleinheisler, Jannik Vestergaard, Clemens Fritz, Levin Öztunali, Claudio Pizarro, Zlatko Junuzovic, Ulisses Garcia, Anthony Ujah, Fin Bartels, Theodor Gebre Selassie, Oliver Hüsing, Florian Grillitsch, Maximilian Eggestein und Lukas Fröde.

Abschlusstraining mit allen Neuzugängen

Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph
Werder Bremen
Alle vier Neuzugänge waren am Freitag erstmals beim Abschlusstraining des SV Werder Bremen auf dem Platz. © nph

Der Fußball-Bundesligist hat übrigens ein Millionen-Angebot für Stürmer Anthony Ujah vom chinesischen Erstligisten Guangzhou Evergrande abgelehnt. Dies bestätigte Werders Sportdirektor Rouven Schröder am Freitag der „Sport Bild“. „Es stimmt, wir hatten ein Angebot für Anthony Ujah aus China“, sagte der Ex-Profi. Angeblich bot der Club aus China den Hanseaten eine Ablösesumme im zweistelligen Millionenbereich. Ujah hätte dazu sein Bremer Gehalt verdreifachen können. „Er ist für uns, als Verein und Mannschaft, ein wichtiger Baustein, so dass wir zu einhundert Prozent auf ihn bauen“, erklärte Schröder. pfa

Das ist Gerhard Tremmel

Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
Werder Bremen,  Gerhard Tremmel
Werder Bremens neuer Leihspieler und Torwart, Gerhard Tremmel, ist am Weserstadion angekommen. © nph
26.02.2010, Volksbank Stadion, Frankfurt, GER, 2. FBL, FSV Frankfurt vs FC Energie Cottbus, im Bild Gerhard Tremmel (Cottbus GER #30) schimpft mit seiner Abwehr Foto © nph / Roth
Das ist Gerhard Tremmel. Hier im Einsatz für Energie Cottbus 2010. © nph
04.04.2010, Allianz Arena, Muenchen, GER, 2. FBL, TSV 1860 Muenchen vs Energie Cottbus , im Bild tor zum 1-1 durch Sascha Ràsler (TSV 1860 Nr.10) mit Gerhard Tremmel  (Cottbus Nr 30)  , Foto © nph / Straubmeier
Das ist Gerhard Tremmel. Hier im Einsatz für Energie Cottbus 2010. © nph
04.04.2010, Allianz Arena, Muenchen, GER, 2. FBL, TSV 1860 Muenchen vs Energie Cottbus , im Bild  Markus Brzenska  (Cottbus Nr 25) Stefan Aigner (TSV 1860 Nr.15) und Gerhard Tremmel  (Cottbus Nr 30) , Foto © nph / Straubmeier
Das ist Gerhard Tremmel. Hier im Einsatz für Energie Cottbus 2010. © nph
Swansea City's Gerhard Tremmel celebrates Swansea's goal -    22/12/2013 - SPORT - FOOTBALL - Liberty Stadium - Swansea - Swansea City v Everton - Barclays Premier LeagueFoto nph / Meredith
Das ist Gerhard Tremmel. Hier im Einsatz für Swansea City 2013. © nph
Swansea City's Gerhard Tremmel celebrates Swansea's goal -    22/12/2013 - SPORT - FOOTBALL - Liberty Stadium - Swansea - Swansea City v Everton - Barclays Premier LeagueFoto nph / Meredith***** OUT OF UK *****
Das ist Gerhard Tremmel. Hier im Einsatz für Swansea City 2013. © nph
Swansea City's Ashley Williams shares a joke with Swansea City's Gerhard Tremmel after having to change his shirt due to clashing with Manchester City's away kit. -  01/01/2014 - SPORT - FOOTBALL - Liberty Stadium - Swansea - Swansea City v Manchester City - Barclays Premier LeagueFoto nph / Meredith***** OUT OF UK *****
Das ist Gerhard Tremmel. Hier im Einsatz für Swansea City 2014. © nph
17.01.2011, Hotel Rixon, Belek, TUR, Trainingslager Red Bull Salzburg, im Bild Gerhard Tremmel, (FC Red Bull Salzburg, Keeper, #28), Foto © nph /  D. Scharinger
Das ist Gerhard Tremmel. Hier im Einsatz für Red Bull Salzburg 2011. © nph

Das ist Sambou Yatabare

Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare. © imago/ANE Edition
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/Belga
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/PanoramiC
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/PanoramiC
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/Belga
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/PanoramiC
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/Belga
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/Belga
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/Reporters
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/Reporters
Sambou Yatabare
Das ist Sambou Yatabare, Werder Bremens neuer Mittelfeldspieler. © imago/Reporters

László Kleinheisler: Das ist Werders Neuer

Das ist Werders Neuer: László Kleinheisler, ungarischer Nationalspieler.  (Alle Fotos aus Bremens Trainingslager in Belek, Januar 2016) © nordphoto
Kleinheisler holt beim Vorspielen im Werder-Trainingslager das Letzte aus sich heraus. © nordphoto
Felix Kroos (r.) kommt zu spät, um Kleinheieslers Abspiel abzufangen. © nordphoto
Hat Kleinheisler Bremens Abwehrchef Jannik Vestergaard etwa schon müde gespielt? © nordphoto
Macht der Ungar Kleinheisler hier nur gute Miene zum unverständlichen Spiel, oder funktioniert die Kommunikation mit den Werder-Fans bereits? © nordphoto
Man scheint sich einig geworden zu sein. Kleinheisler posiert mit einer Werder-Anhängerin für ein Foto. © nordphoto
Während sich Co-Trainer Torsten Frings (r.) mit Kapitän Clemens Fritz unterhält, hört Kleinheisler aufmerksam zu. © nordphoto
Kleinheisler geht mit vollem Körpereinsatz gegen Fin Bartels zur Sache. © nordphoto
Sinn für Ästhetik: Die pinken Treter wollen regelmäßig gepflegt werden. © nordphoto
Ein Bild, an das sich Werder-Fans sicher gewöhnen könnten: Kleinheisler jubelt mit Claudio Pizarro über dessen Tor. © nordphoto
"Das ist ein richtig guter Junge", sagt Werders Sportchef Thomas Eichin über den 21-Jährigen. © nordphoto

Quelle: kreiszeitung.de

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Auch interessant

Was denkst Du über den Artikel?

Nichts mehr verpassen

Kommentare