+
Herthas Vladimir Darida (l.) und Jiri Pavlenka (2.v.l.) von Werder Bremen kennen sich von der tschechischen Nationalmannschaft.

Vor Spiel zwischen Werder Bremen und Hertha BSC

Daridas Frotzelei in Richtung Pavlenka

Berlin - Erst Länderspielpause, dann Bundesliga, dann schon bald wieder Länderspielpause: Jiri Pavlenka und Vladimir Darida sehen sich in diesen Wochen ganz schön häufig.

Der Torwart von Werder Bremen und der Mittelfeldspieler von Hertha BSC sind Kollegen in der tschechischen Nationalmannschaft, am Samstag Gegner in der Liga – und beide verstehen sich offenbar ziemlich gut.

Denn vor dem Spiel zwischen Werder Bremen und Hertha BSC konnte sich Darida eine kleine Frotzelei in Richtung des Keepers nicht verkneifen. „Ich habe mit Jiri Pavlenka gesprochen. Wir haben keine Wette laufen, aber ich möchte gegen ihn treffen und mit Hertha gewinnen“, sagt Darida auf der Internetseite seines Clubs. „Dann kann ich ihn bei der Nationalmannschaft im November ein wenig aufziehen.“ Am Samstag geht es also nicht nur um drei Punkte, sondern auch um die Ehre in einem kleinen Privat-Duell. (han)

Mehr News zu Werder Bremen

Josh Sargent dabei, Philipp Bargfrede eher nicht: Das ist die voraussichtliche Aufstellung von Werder Bremen gegen Hertha BSC am Samstag. Beim Abschlusstraining am Freitag schimpfte Werder-Trainer Florian Kohfeldt mächtig mit seiner Mannschaft. Auch interessant: „Das war brutal“ - Niclas Füllkrug spricht im Interview erstmals über seine Verletzung. Weltweit auf Platz 91: So viel Geld für Transfers hat Werder Bremen in den letzten zehn Jahren ausgegeben.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare