+
Florian Kohfeldt, Trainer des SV Werder Bremen, verzichtet in der Länderspielpause auf ein Testspiel.

Werder in der Länderspielpause

Florian Kohfeldt verzichtet auf Testspiel

Bremen - Anfang September gegen Hannover 96, Mitte Oktober dann gegen den FC St. Pauli - Werder Bremen hat die bisherigen beiden Länderspielpausen in der laufenden Saison für Testspiele genutzt, wird in der dritten Spielpause nun aber darauf verzichten.

„Für uns geht es in der Pause darum, an der Konsequenz zu arbeiten“, sagt Trainer Florian Kohfeldt nach der Niederlage gegen Borussia Mönchengladbach - und betont: „Außerdem müssen wir mit vielen Spielern konditionell etwas nachholen. Da würde ein Spiel eher stören."

Werder Bremen wird also durchtrainieren, plant bis zum Heimspiel gegen Schalke 04 (Samstag, 23. November) ein intensives Programm, von dem sich Kohfeldt viel verspricht. Dass die Nationalspieler dabei nicht zur Verfügung stehen, nimmt der 37-Jährige pragmatisch hin: „Wir sind auch so eine große Trainingsgruppe.“ (dco)

Mehr News zu Werder Bremen

Kohfeldts komplizierte Welt: Bei Werder Bremen lösen sich die Probleme nicht von allein, Trainer Florian Kohfeldt ist gefordert. An diesen sechs Stellschrauben muss er drehen. In der Länderspielpause findet das Bremer Duell um die EM statt: Jiri Pavlenka trifft mit Tschechien auf die Nationalmannschaft des Kosovo sowie Milot Rashica. Nach dem nicht zufriedenstellenden Start in die Saison: Werder Bremen hat den Auftrag, in den letzten sechs Spielen der Hinrunde einen Totalschaden zu verhindern. Ergebniskrise: So kämpft der kritische Florian Kohfeldt für sein Werder Bremen

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Was denkst Du über den Artikel?

Kommentare