Manager Frank Baumann hat seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert - ein Kommentar.
+
Manager Frank Baumann hat seinen Vertrag bei Werder Bremen verlängert - ein Kommentar.

Baumann bleibt Sportchef beim SV Werder

Eine umsichtige Entscheidung - Kommentar zum neuen Baumann-Vertrag bei Werder Bremen

Bremen - Ein Kommentar von Daniel Cottäus. Kurz vor dem Jahresende hat Werder Bremen Fakten geschaffen und den Vertrag mit Sportchef Frank Baumann verlängert, was eine ebenso erwartete wie umsichtige Entscheidung des Vereins ist. 

Umsichtig, weil es Frank Baumann – trotz der teuren und letztlich unglücklichen Transfers sowie des Fast-Abstiegs im Vorjahr – grundsätzlich zuzutrauen ist, dass er mit Werder Bremen die Kurve kriegt, den Verein wieder in weniger bedrohliche Tabellenregionen führt. In der Vergangenheit hat der Mann mit der stets ruhigen Art schließlich mehrfach bewiesen, dass er sein Metier beherrscht. Zur Erinnerung: Seinen zuletzt ohne Frage überteuerten Transfers (Bittencourt, Selke, Toprak, Füllkrug) steht in der Gesamtbilanz seit Amtsantritt 2016 eine Reihe an Verstärkungen mit mehr als ordentlichem Preis-Leistungsverhältnis gegenüber (Kruse, Moisander, Gnabry, Delaney, Pavlenka, Augustinsson, Friedl, Rashica, Pizarro). Nun muss Baumann zeigen, dass er daran – allen widrigen Umständen zum Trotz – wieder anknüpfen kann.

Werder Bremen gibt Sportchef Frank Baumann neuen „Mini-Vertrag“

Umsichtig ist die Vertragsverlängerung auch deshalb, weil Aufsichtsrat und Sportchef bei ihrer Einigung den speziellen äußeren Umständen Rechnung getragen haben. So stimmte Frank Baumann einer Mini-Verlängerung um nur ein Jahr bis Sommer 2022 zu, was einem im Frühjahr eventuell neu gewählten Aufsichtsrat die Möglichkeit offen lässt, die Lage neu zu bewerten – und gegebenenfalls zeitnah zu handeln. Die „Krisen-Klausel“ im Vertrag, die regelt, dass sich die Bezüge in Ausnahmesituationen (wie beispielsweise einer Pandemie) automatisch reduzieren, um den Verein wirtschaftlich zu entlasten, ist ein notwendiges Signal, weil Spieler, die neu zum SV Werder Bremen kommen, sie seit dem Sommer ebenfalls unterschreiben müssen.

Neuer Vertrag für Frank Baumann - Was wäre die Alternative für den SV Werder Bremen gewesen

Bleibt abschließend noch der Blick auf die Alternative, sprich auf die Frage: „Und was, wenn Werder Bremen Frank Baumanns Zukunft noch nicht jetzt, sondern erst nach den Aufsichtsratswahlen im Frühjahr abschließend geklärt hätte?“ Dann wäre der Verein auf mehrere Monate zugesteuert, in denen während der heißen Planungsphase für die kommende Saison völlig offen ist, unter wessen sportlicher Führung sie läuft. Und das wäre mit Sicherheit kein ideales Vorgehen gewesen.

Auch interessant

Neu und nur in der DeichStube!

DIE DEICHSTUBE ALS KOSTENLOSE APP

Die DeichStube gibt es jetzt auch als kostenlose App. Einfach downloaden!

Kommentare